Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 08.03.2013

Neue Cup-Wertung: Dreimal Halbmarathon im Revier

Freuen sich auch den neuen Revier Cup: Hans Schulz, Marcus Hoselmann, Michael Huke, Volker Hartmann, Markus Kubillus, Uwe Busch, Bernd Düngen und Leo Monz-Dietz. (Foto: Peter Middel)

Der „Dextro Energy Revier Cup 2013“ greift diesen Trend auf und bietet von Juni bis Oktober dreimal einen Halbmarathonlauf im Revier an. Läuferinnen und Läufer, die in die Dreierwertung kommen möchten, müssen beim Halbmarathon im Rahmen des Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg am 9. Juni,  beim Stadtwerke Halbmarathon in Bochum am 1. September und beim Sparkassen Phoenix-Halbmarathon am 3. Oktober in Dortmund starten.

Das Erfreuliche: Für die Cup-Wertung ist keine gesonderte Anmeldung erforderlich, und es werden keine zusätzlichen Meldegebühren erhoben. „Wer an allen drei Läufen teilnehmen möchte, zahlt ca. 70 Euro Startgebühren. Das ist ein Super-Angebot für drei Starts bei drei attraktiven Veranstaltungen,“ betonte  der Organisationsleiter des Stadtwerke Halbmarathons in Bochum, Markus Kubillus,  auf der Pressekonferenz im Wattenscheider Olympiastützpunkt.

Für die Gesamt-Wertung werden die Zeiten der drei Läufe addiert. Die Altersklassen-Wertung erfolgt nach der DLO. Der bzw. die Führende in der Gesamtwertung ist für die Zuschauer klar erkennbar am Gelben Trikot. Jede Läuferin bzw. jeder Läufer, der an allen drei Läufen teilnimmt, erhält ein Finisher-Shirt.  Die Ausgabe erfolgt bei der Abschluss-Veranstaltung in Dortmund.

Die Idee, drei Halbmarathon-Läufe zu einer Cup-Wertung zusammenzufassen, hatte Bernd Düngen, der seit 19 Jahren den Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg organisiert. „Ich habe in der Vergangenheit nach unseren Läufen immer die Ergebnislisten analysiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass wir nur wenige Teilnehmer aus dem Bereich östlich von Bochum hatten. Da in Dortmund mit dem Sparkassen Phoenix-Halbmarathon eine neue Veranstaltung entstanden ist, lag es nahe, das Ruhrgebiet läuferisch miteinander zu vereinen. So kann jeder Veranstalter von jedem profitieren. 2013 wird ein Anlaufjahr werden. 2014 werden wir sicherlich noch weiter zulegen können,“ zeigt sich  Bernd Düngen optimistisch.

NRW-Lauf-Team-Leiter Leo Monz-Dietz betrachtete die Dreier-Serie aus sportlicher Sicht: „Der zeitliche Abstand zwischen den Läufen ist so groß, dass man bei allen drei Veranstaltungen dabei sein, ohne sich zu überfordern. Zudem kann die Serie auch eine gute Vorbereitung auf einen Herbst-Marathon bilden.“

Zurzeit gibt es große Zuwächse auf der Halbmarathonstrecke, während die Zahlen auf der doppelten Distanz- abgesehen vom Berlin- und Frankfurt-Marathon- stagnieren.   Jörg Bunert vom Rhein-Ruhr-Marathon kann diese Entwicklung bestätigen:  „In Duisburg haben wir inzwischen dreimal so viele Halbmarathonläufer wie Marathonläufer. Das ist eine Tendenz, die sich auch bei anderen Veranstaltungen widerspiegelt.“

Die Duisburger Organisatoren wollen vor allem  durch eine hervorragende Logistik glänzen. „Bei uns organisieren Läufer für Läufer. Da weiß jeder, was zu tun ist,“ versicherte Uwe Busch vom Stadtsportbund Duisburg.

Den Abschluss der Cup-Wertung wird der 2. Sparkassen Phoenixsee- Halbmarathon bilden. „Wir sind 2012 mit 2000 Halbmarathonläufern und über 1000 Kindern fast überrannt worden,“ berichtete Organisator Volker Hartmann,  „logistisch war das für uns ein Riesenaufwand, denn in Dortmund ist man im Laufbereich weitgehend auf sich allein gestellt.“

Hartmann geht davon aus, dass er die Zahlen aus dem vergangenen Jahr bei der zweiten Auflage des Sparkassen Phoenix- Halbmarathons weiter steigern kann: „Der Pott wird laufen. Durch unsere  Zusammenarbeit mit Bochum und Duisburg wird ein regelrechter Halbmarathon-Tourismus entstehen. Da ist eine tolle Idee entstanden.“

 

Hans Schulz: "Cup großer Gewinn für das Ruhrgebiet"

FLVW-Vize-Präsident „Leichtathletik“,  Hans Schulz, begrüßte ebenfalls die Einführung des Dextro Energy Revier Cups 2013. „Durch die Dreierserie sind die Veranstalter nun wesentlich breiter aufgestellt. Dadurch gewinnen sie ein größeres Interesse bei den Läuferinnen und Läufern und auch bei der Bevölkerung. Für das Ruhrgebiet ist das ein großer Gewinn.“

Der Dextro Energy Revier Cup eignet sich auch gut für Laufeinsteiger. Damit sich niemand überfordert, bieten die drei Veranstalter Vorbereitungslauftreffs an.

Detaillierte Informationen über die Läufe in Duisburg, Bochum und Dortmund kann über ihre jeweiligen Internetportale erhalten.

www.rhein-ruhr-marathon.de

www.rewirpower-halbmarathon.de

www.sparkassen-phoenix-halbmarathon.de

 

Interessierte Läuferinnen und Läufer  können sich auf Facebook unter „Revier Cup“ informieren.

 

Quelle: FLVW/Peter Middel

Spielberechtigungen Regionalliga West