Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 09.02.2013

Persönliche Hallen-Bestzeit für Esther Cremer

Sprinterin Esther Cremer (TV Wattenscheid) hat den letzten Test vor den in zwei Wochen stattfindenden deutschen Hallenmeisterschaften mit Bravour bestanden. Beim 17. Nationalen Hallensportfest in Bielefeld verbesserte die 24-Jährige am Samstag über 200 Meter ihre persönliche Bestzeit um 16 Hundertstelsekunden auf 23,67 Sekunden. Sie siegte damit vor ihren Teamkolleginnen Maike Dix (23,89) und Christina Haack (24,20).

In den Sprintwettbewerben der Männer dominierte Alexander Kosenkow (TV Wattenscheid) mit Zeiten von 6,82 Sekunden über 60 Meter und 21,35 Sekunden über 200 Meter. Im 60 Meter-Sprint der Frauen blieb Inna Weit (LC Paderborn) trotz eines schwachen Starts als Siegerin in 7,38 Sekunden nur zwei Hundertstelsekunden über ihrer persönlichen Bestzeit.

Hallen-DM in Dortmund:
Olympia-Stars auf Titel- und Medaillenjagd

Am 23. und 24. Februar 2013

Der Vorverkauf für die Hallen-DM läuft.

Erste Bewährungsprobe für die deutschen Topathleten im Jahr 2013: In der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle werden am 23. und 24. Februar zum 60. Mal die deutschen Hallentitel vergeben. Nach den herausragenden Leistungen bei den Europameisterschaften und den Olympischen Spielen 2012 wollen die Leichtathletik-Stars im neuen Jahr an ihre Erfolge anknüpfen. Es gilt, die Weichen für die Hallen-EM in Göteborg (Schweden; 1. bis 3. März) und die Weltmeisterschaften in Moskau (Russland; 10. bis 18. August) zu stellen.

Erwartet werden in Dortmund rund 500 Sportlerinnen und Sportler, die nach einer langen Trainingsphase und Wettkampfpause darauf brennen, ihre Form in einem hochklassigen Teilnehmerfeld unter Beweis zu stellen.

Topleistungen und spannende Wettbewerbe wie zuletzt bei der Hallen-DM 2012 in Karlsruhe sind vorprogrammiert. Können Malte Mohr (TV Wattenscheid 01) und Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) Stabhochsprung-Überflieger Björn Otto (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) in die Schranken weisen? Wer hat in den Sprint-Entscheidungen die Nase vorn? Und wie nah kommt Kugelstoß-Weltmeister David Storl (LAC Erdgas Chemnitz) diesmal der magischen 22-Meter-Marke?

Neben Titeln geht es in Dortmund auch um Tickets - um Tickets zur Hallen-EM. Pro Disziplin dürfen in Göteborg nur drei DLV-Athleten teilnehmen. Schon jetzt ist absehbar, dass die Startplätze in vielen Disziplinen heiß umkämpft sein werden. Die stimmungsvolle Kulisse in der sanierten Helmut-Körnig-Halle, die Leichtathletik-Fans schon von acht vorherigen Deutschen Hallen-Meisterschaften kennen, wird die Athletinnen und Athleten wieder zu Topleistungen antreiben.

Informationen und Tickets erhalten Sie über die Internetseite www.leichtathletik.de und die Vorverkaufsstelle Ruhr Nachrichten Service Center in Dortmund sowie über die Hotline 01805 – 969 0000 (€ 0,14/Min. aus dem dt. Festnetz / max. € 0,42/Min. aus dem dt. Mobilfunknetz).

Spielberechtigungen Regionalliga West