Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 22.05.2017

Abstieg von Ahlen und Schalke besiegelt: "Fühlt sich brutal an"

34. Spieltag in der Regionalliga West

Regionalliga West 16/17: Torshow vom 34. Spieltag.

Der frühere Zweitligist RW Ahlen und die U23-Fußballer des FC Schalke 04 stehen vor einem Neuanfang in der fünftklassigen Oberliga Westfalen. Zum Saisonabschluss in der Regionalliga West konnten die beiden Mannschaften den Abstieg nicht verhindern.

"In den zurückliegenden drei Jahren sind Dinge, die die U23 betreffen, auf verschiedenen Ebenen suboptimal gelaufen. Wir tragen jetzt die Konsequenz und das fühlt sich brutal an", erklärte der Schalker U23-Trainer Onur Cinel nach der 0:1-Niederlage am Samstag im Derby gegen den Nachwuchs von Borussia Dortmund.

Ahlen holte ein 0:0 gegen die SG Wattenscheid, doch auch der 15. Tabellenplatz, den der Münsterländer Verein verteidigte, reicht durch den Abstieg des SC Paderborn aus der 3. Liga in die Regionalliga West nicht zum Klassenverbleib. Zuvor hatten bereits die TSG Sprockhövel und SF Siegen als Absteiger in die Oberliga festgestanden. Sollte West-Meister Viktoria Köln in der Aufstiegsrelegation zur 3. Liga scheitern, spielen nächste Saison 19 Mannschaften in der Regionalliga West.

Schalke beendete die Saison auf Tabellenplatz 16 und peilt den direkten Wiederaufstieg an. "In mir schlummert eine gewisse Vorfreude auf einen Neuanfang, den wir gemeinsam mit den Leuten, die es richtig wollen und die wir unbedingt brauchen, vorbereiten. Wir möchten unbedingt wieder aufsteigen und dahin zurückkehren, wo wir hingehören", sagte Cinel.

Der Tabellenerste Viktoria Köln, der bereits am 31. Spieltag den Titel perfekt gemacht hatte, unterlag zum Ligaabschluss 0:2 gegen den Bonner SC. Die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen, die ihre achte Saisonniederlage kassierte, trifft in den zwei Relegationsspielen um die Aufstieg in die 3. Liga am 28. Mai und 1. Juni auf den Nordost-Staffelsieger Carl Zeiss Jena. Bemerkenswert: Der West-Tabellenzweite Borussia Dortmund verlor nur drei der 34 Saisonpartien, leistete sich aber dafür 15 Unentschieden.

WDFV

Spielberechtigungen Regionalliga West