Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 05.08.2016

Yesilova verlässt Essen, Viktoria Köln ohne Fiore

Notizen aus der Regionalliga West

Notizen aus der Regionalliga West.

Nationalspieler für Schalke: Die U23 des FC Schalke 04 hat Angreifer Florian Bohnert verpflichtet. Der 18-jährige luxemburgische Nationalspieler (bislang ein A-Länderspiel) kommt von der U19 des Südwest-Regionalligisten 1. FC Saasrbrücken. „Er war uns bereits im vergangenen Jahr aufgefallen, hat nun bei unserer U 23 mittrainiert und unseren positiven Eindruck bestätigt“, erklärte „Knappenschmiede“-Direktor Oliver Ruhnert. Zu Beginn der Vorbereitung hatte sich Bohnert auch beim Schalker Ligakonkurrenten Rot-Weiss Essen vorgestellt, war auch in einem Testspiel zum Einsatz gekommen.

VIDEO: Die Torshow mit allen Treffern vom 1. Spieltag der Regionalliga West finden Sie hier!

RWE trennt sich von Yesilova: Emre Yesilova und Rot-Weiss Essen trennen sich mit sofortiger Wirkung. Der 22-jährige Mittelfeldspieler einigte sich mit RWE auf eine Auflösung des ursprünglich bis Juni 2018 laufenden Vertrages, um sich dem Ligakonkurrenten Rot Weiss Ahlen anzuschließen. Yesilova war im Januar vom damaligen Ligakonkurrenten und jetzigen Oberligisten FC Kray zu RWE gewechselt. Aufgrund eines Knorpelschadens und zuletzt auch einer Leistenzerrung absolvierte der Deutsch-Türke aber keine Partie für den Traditionsverein von der Hafenstraße.

Fiore fällt aus: Viktoria Köln muss vorerst auf Mittelfeldspieler Marco Fiore verzichten. Der 27-jährige Deutsch-Italiener laboriert an einem Außenbandriss. Fiore war im Sommer ebenso wie Offensivspieler Felix Backszat gemeinsam mit Cheftrainer Marco Antwerpen von Rot Weiss Ahlen zur Viktoria gewechselt. Ausgebildet wurde der gebürtige Mendener (Nordrhein-Westfalen) Fiore im Nachwuchsbereich des Bundesligisten FC Schalke 04. Auch in Italien war er schon für mehrere Vereine am Ball.

Fördervertrag für Brusch: Die Sportfreunde Siegen haben den 18-jährigen Benedikt Brusch mit einem Fördervertrag bis 2018 ausgestattet. Der Mittelfeldspieler ist seit 2013 bei den Siegerländern am Ball. Zuvor war er unter anderem im Nachwuchs des Bundesligisten FSV Mainz 05 aktiv. „Wir haben Benedikt bereits mehrere Jahre genau beobachtet. Er hat auch immer wieder bei der Ersten Mannschaft mittrainiert. Wir freuen uns, dass wir einen engagierten und talentierten Fußballer bei uns im Verein längerfristig halten können", so Serkan Dalman, Sportlicher Leiter der Siegener Jugend.

Meister steigt wieder ein: Aufsteiger TSG Sprockhövel musste im ersten Regionalliga West -Spiel der Vereinsgeschichte (0:0 gegen den SV Rödinghausen) ohne die Innenverteidiger Patrick Polk (Innenbandanriss im Knie) und Kapitän Raoul Meister (Beschwerden am Hüftbeuger) auskommen. Zumindest Meister soll aber in den nächsten Tagen wieder in das Training einsteigen, könnte in der Partie bei Rot Weiss Ahlen (Samstag, 14 Uhr) wieder zum Kader gehören. Mittelfeldspieler Tim Dudda war nach auskuriertem Muskelfaserriss bereits gegen Rödinghausen wieder dabei, wurde eingewechselt.

Heimrecht im Pokal: Die SG Wattenscheid 09 , die im Westfalenpokal in dieser Saison als Titelverteidiger an den Start geht, bestreitet ihr Erstrundenspiel gegen den Landesligisten Firtinaspor Herne am Donnerstag, 25. August, (ab 19.30 Uhr) im Lohrheidestadion. Die Vereine verständigten sich auf einen Heimrechttausch. In der Vorsaison hatten die Wattenscheider das Endspiel um den Westfalenpokal beim Ligakonkurrenten Rot Weiss Ahlen 3:0 gewonnen, sich damit erstmals seit elf Jahren wieder für den DFB-Pokal qualifiziert. Am Sonntag, 21. August, trifft die Mannschaft von SGW-Trainer Farat Toku dort ab 18.30 Uhr auf den Zweitligisten 1. FC Heidenheim.

Autor: FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West