Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 12.11.2013

Regionalliga West: Aufsteiger gegen Drittliga-Absteiger

Grotenburg-Stadion

Aufsteiger gegen Drittliga-Absteiger heißt es am Dienstag (ab 20.15 Uhr) im Krefelder Grotenburg-Stadion. Dort treffen zum Abschluss des 16. Spieltages in der Regionalliga West der KFC Uerdingen 05 und Alemannia Aachen aufeinander. Es ist das erste Traditionsduell der beiden früheren Bundesligisten seit 23 Jahren. Damals lieferten sich der KFC und die Alemannia eine spannende Begegnung in der ersten Runde des DFB-Pokals. Am Ende triumphierte der KFC in Aachen 1:0 nach Verlängerung.

Seitdem haben die beiden Vereine unterschiedliche Entwicklung genommen. Für die Aachener ging es zwischenzeitlich steil nach oben bis in die Europa League, die Uerdinger mussten Finanzprobleme und den Sturz in den Amateurfußball verkraften. Nun sind beide zurück in der Regionalliga und kämpfen dort um den Klassenverbleib.

Während die Alemannia nach einem ordentlichen Saisonstart mit neun Punkten aus den ersten vier Spielen durch eine zwischenzeitliche Negativserie von sechs Niederlagen in das untere Tabellendrittel abgerutscht sind, verbesserte sich der KFC seit Saisonbeginn stetig. Seit drei Heimspielen ist die Mannschaft von Trainer Eric van der Luer ungeschlagen. Dabei trotzten die Spieler von der Grotenburg der Spitzenmannschaft von Viktoria Köln ein 1:1 ab.

 

KFC-Trainer van der Luer als Profi und Trainer in Aachen tätig

Für van der Luer ist die Partie gegen Aachen ein Wiedersehen mit zahlreichen alten Bekannten. Als Profi (2002 bis 2004) sowie als U 23- bzw. Co-Trainer war der Niederländer für die Alemannia am Ball. „Ich freue mich auf die Partie gegen meinen ehemaligen Verein. Ich hatte eine angenehme Zeit in Aachen. Ich hoffe, dass sich die Alemannia und der KFC irgendwann in der Zukunft im Profifußball messen können“, so van der Luer.

Der 48-jährige Niederländer muss gegen seinen Ex-Klub verletzungsbedingt lediglich auf Benjamin Baltes und El Houcine Bougjdi verzichten. Auf Seiten der Aachener fehlt Florian Abel. Der Mittelfeldspieler zog sich in der vergangenen Woche einen Bänderriss zu.

In den bisherigen 16 Spielen zwischen dem KFC und der Alemannia hatte Aachen nicht oft Grund zur Freude. Nur zwei Begegnungen konnten die Schwarz-Gelben für sich entscheiden, die Uerdinger siegten dagegen neunmal. In fünf Partien wurden die Punkte geteilt.

Quelle: DFB/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West