Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 01.02.2016

Viktoria Köln verspielt 2:0-Führung gegen Kray

Fünf Spielausfälle in der Regionalliga West

Mike Wunderlich war für Viktoria Köln zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung erfolgreich (Foto: Archiv).

Die Fußballer von Viktoria Köln haben in der Regionalliga West den Abstand zur Tabellenspitze nicht verkürzen können. Am Sonntag kamen die Kölner im Heimspiel gegen den FC Kray trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinaus. Die Viktoria hat als Tabellendritter weiter sechs Punkte Rückstand auf die U23 von Borussia Mönchengladbach, die sich als Spitzenreiter im ersten Liga-Match nach der Winterpause mit einem 2:2 gegen Alemannia Aachen begnügen musste.

Innenverteidiger Daniel Reiche (3.) hatte die Viktoria bereits in der Anfangsphase mit der ersten gefährlichen Aktion in Führung gebracht. Auch nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeber mit mehr Schwung aus der Kabine. Kapitän Mike Wunderlich (48.), der schon das 1:0 vorbereitet hatte, erhöhte zum zwischenzeitlichen 2:0. Das sollte am Ende nicht zum erhofften Dreier reichen. Den Anschlusstreffer der Krayer markierte Abwehrspieler Vincent Wagner (62.). Angreifer Xhino Kadiu (88.) rettete den Gästen das Remis.

Der FC Kray blieb zum vierten Mal in Serie ohne Niederlage, verkürzte den Rückstand zum "rettenden Ufer" auf zehn Punkte. Bei der Viktoria wurde Winterzugang David Jansen (von Rot-Weiß Oberhausen) in der Schlussphase eingewechselt, Heimkehrer Fatih Candan (vom türkischen Zweitligisten Karabükspor) gehörte noch nicht zum Kader.

Viertes Remis in Serie für RWE

Rot-Weiss Essen entwickelt sich immer mehr zum Remis-Spezialisten. Das 0:0 gegen die U23 des 1. FC Köln war bereits das vierte Unentschieden hintereinander. Damit konnte die Mannschaft von Trainer Jan Siewert den Vorsprung vor der Abstiegszone lediglich auf zwei Punkte vergrößern.

Für RWE-Abwehrspieler Leon Binder war die Partie vor 6607 Zuschauern schon frühzeitig beendet. Der 28-Jährige wurde wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig zum Duschen geschickt (62.). Trotz Unterzahl brachten die Essener zumindest den Punktgewinn über die Zeit. "Wir haben ein sehr gutes Spiel abgeliefert, alle sind an ihre Grenzen gegangen. Schade, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben", sagte Essens Angreifer Frank Löning, Zugang vom Drittligisten Chemnitzer FC, nach seinem Debüt an der Hafenstraße im Gespräch mit FUSSBALL.DE .

Die Kölner blieben zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentreffer. Die "Geißböcke" verbesserten sich auf Rang neun, sind aber nur vier Punkte von der Gefahrenzone entfernt.

Insgesamt fünf Partien des 21. Spieltags, darunter auch das Match des Tabellenzweiten SF Lotte gegen RW Oberhausen, wurden zumeist wegen schlechter Platzbedingungen nach Regenfällen abgesagt.

Text: WFLV/FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West