Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 02.10.2013

Spitzenreiter Lotte spürt Atem der Konkurrenz

Voller Einsatz!

Die Sportfreunde Lotte, Spitzenreiter in der Regionalliga West, sind auch nach dem elften Spieltag ungeschlagen geblieben. In der Top-Partie gegen die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 reichte es für die Mannschaft von SF-Trainer Ramazan Yildirim allerdings trotz zwischenzeitlicher Überzahl lediglich zu einem 0:0.

Es war nach dem 1:1 bei der SG Wattenscheid das zweite Unentschieden in Folge für den Verein vom Lotter Kreuz, der drei Zähler Vorsprung auf den Verfolger Fortuna Köln aufweist. Allerdings haben die Kölner zwei Spiele weniger auf dem Konto.

Die Schalker brachten drei Tage nach dem 1:1 gegen Rot-Weiss Essen auch gegen Lotte in Unterzahl einen Zähler unter Dach und Fach. Im Spiel bei den Sportfreunden hatte René Klingenburg (70.) wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen.

Siegen setzt Erfolgsserie weiter fort

Ihre Siegesserie setzten die Sportfreunde Siegen dank eines 3:0 (2:0)-Heimsieges gegen den KFC Uerdingen 05 fort. Beim dritten Dreier in Folge trugen sich Sascha Eichmeier (20.), Abdelkader Maouel (24.) sowie Zouhair Bouadoud (76.) für die Mannschaft von SF-Trainer Michael Boris in die Torschützenliste ein. Der Aufsteiger KFC verlor vor 1993 Zuschauern nicht nur zum siebten Mal in dieser Saison, sondern auch Marc-André Nimptsch (19.), der wegen einer Notbremse die Rote Karte kassierte.

Nach sechs Niederlagen in Folge hat der Drittliga-Absteiger Alemannia Aachen wieder ein Spiel gewonnen. Die Mannschaft von Alemannia-Trainer Peter Schubert kam beim sieglosen Tabellenschlusslicht SC Wiedenbrück zu einem 2:1 (1:0). Mazan Moslehe (11.) und Sascha Marquet (52., Handelfmeter im Nachschuss) erzielten die Treffer für die Gäste, die nach der Gelb-Roten Karte gegen Armand Drevina (75.) wegen wiederholten Foulspiels in Unterzahl zu Ende spielen mussten. Für Wiedenbrück reichte es jedoch nur noch zum Anschlusstreffer durch Dominik Jansen (90.).

Keinen Sieger gab es beim 1:1 (1:1) im Reserveduell zwischen den U 23-Mannschaften von Fortuna Düsseldorf und Bayer 04 Leverkusen. Die Führung der Gastgeber durch Mergim Fejzullahu (17.) glich Bayer-Zugang Aziz Bouhaddouz (25.) zum Endstand aus. Für die Leverkusener war es bereits das dritte Remis hintereinander.

Die dritte Niederlage in Serie verhinderte die U 23 des VfL Bochum beim 2:1 (1:1) gegen die SSVg. Velbert. Mit einem Doppelpack hatte Sven Kreyer (11./86., Foulelfmeter) entscheidenden Anteil am Sieg der Gastgeber. Velbert erzielte dank Blerim Rrustemi (39.) zwar erstmals nach vier Begegnungen wieder einen Treffer, bleibt auswärts aber ohne Punktgewinn.

Kölner Zweitvertretung beendet Negativlauf

Die U 23 des 1. FC Köln hat ihren Negativlauf West beendet. Nach drei Partien ohne Sieg und drei Tage nach der höchsten Saisonniederlage (0:5 bei Fortuna Köln) siegte die Mannschaft von FC-Trainer Stephan Engels 3:0 (2:0) gegen den SC Verl. Als Torschützen für die "Geißböcke" zeichneten sich Marco Ban (27./87.) sowie Trainersohn Mario Engels (41.) aus.

Die Verler haben nur eine der jüngsten fünf Meisterschaftspartien gewonnen und warten seit drei Auswärtsauftritten auf einen Sieg.

 

Quelle: DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West