Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 18.03.2014

Rot-Weiss Essen stellt Trainer Wrobel frei

Nicht mehr Trainer bei RWE: Wrobel

West-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat Cheftrainer Waldemar Wrobel (44) mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. Diese Entscheidung habe der Vorstand in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat getroffen, teilte der Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet mit. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. "Der Schritt ist uns nicht leicht gefallen. Der Entschluss ist in einem längeren Prozess unabhängig vom 4:0 im letzten Heimspiel gegen die SSVg. Velbert gereift", sagt RWE-Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen.

Wrobel war seit dem 1. Juli 2007 zunächst als Reha- und Konditionstrainer, später als U 23-Trainer für die Essener tätig. Nach dem Insolvenzantrag im Sommer 2010 übernahm er die erste Mannschaft in der NRW-Liga und machte bereits am 28. Spieltag die Rückkehr in die Regionalliga West perfekt. Nach einem achten und einem vierten Tabellenplatz in den zurückliegenden beiden Spielzeiten hatten die Rot-Weissen in dieser Saison einen Platz unter den ersten drei Mannschaften angestrebt. Aktuell rangiert RWE auf Rang zehn, elf Punkte hinter dem Tabellendritten Sportfreunde Siegen.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Welling sagt: "Waldemar Wrobel ist der dienstälteste Trainer in der neueren Geschichte von Rot-Weiss Essen und hat den Verein in einer besonderen Phase mitgeprägt."

 

Quelle: DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West