Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 17.05.2016

RW Essen bleibt in der Regionalliga West - Velbert steigt ab

37. Spieltag in der Regionalliga West

RW Essen spielt auch nächste Saison in der Regionalliga West (Foto: Archiv)

Der frühere Fußball-Bundesligist RW Essen hat mit einem Kraftakt den Klassenverbleib in der Regionalliga West perfekt gemacht. Am 37. Spieltag setzte sich RWE im Essener Stadtderby gegen den FC Kray mit 3:2 durch und kann bei noch einem ausstehenden Spieltag in dieser Saison nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutschen.

Vor 4250 Zuschauern führte der schon als Absteiger feststehende FC Kray bereits mit 2:1, doch durch die Tore von Frank Löning (78. Minute) und Marcel Platzek (79.) konnte RWE den Rückstand in der Schlussphase drehen.

Die U23 des 1. FC Köln bezwang am 37. Spieltag zwar die SG Wattenscheid mit 3:1, bleibt aber mit nunmehr 41 Punkten weiter in der Abstiegszone. Zittern um den Klassenverbleib müssen zudem der frühere Zweitligist RW Ahlen (43 Punkte) nach einem 0:0 gegen Sportfreunde Lotte und der SV Rödinghausen (42), der TuS Erndtebrück 4:0 besiegte. Die SSVg Velbert (36) kann den Abstieg aus der vierthöchsten Liga nach dem 0:3 gegen die U23 von Borussia Dortmund sportlich nicht mehr verhindern.

Tabellenführer Lotte, der die Meisterschaft in der West-Staffel bereits vor zwei Wochen perfekt machte, bleibt durch das 0:0 gegen Ahlen auch im 14. Spiel hintereinander ohne Niederlage. In der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga trifft der Club aus dem Tecklenburger Land am 25. und 29. Mai auf den Meister oder den Zweitplatzierten der Regionalliga Südwest.

Text: WFLV

Spielberechtigungen Regionalliga West