Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 15.12.2014

RW Essen überwintert an der
Spitze - Aachen patzt in Hennef

19. Spieltag in der Regionalliga West

Rot-Weiss Essen bleibt über Weihnachten an der Tabellenspitze der Regionalliga West. Die Mannschaft von Trainer Marc Fascher, die zum Jahresabschluss den SC Wiedenbrück mit 3:2 bezwang, profitierte vom Ausrutscher des vorherigen Tabellenführers Alemannia Aachen. Die Aachener mussten sich beim Schlusslicht FC Hennef mit einem 1:1 begnügen, haben nach 19. Spieltagen aber ebenso wie Essen 38 Punkte gesammelt.

Die Statistik zum Spieltag lesen Sie hier!

Das Spitzenduo, das nach der Winterpause am 7. Februar gleich im direkten Duell in Aachen aufeinandertrifft, kann allerdings noch von der U 23 von Borussia Mönchengladbach (36 Punkte) überholt werden. Das Match des Gladbacher Nachwuchses beim SV Rödinghausen musste widriger Platzverhältnisse abgesagt werden, soll in 2014 aber nicht mehr nachgeholt werden.

Schlusslicht Hennef rückte bis auf sieben Punkte an den ersten Nicht-Abstiegsplatz heran. Dabei hatte der FCH gegen Aachen sogar geführt und 34 Minuten in Überzahl agiert. Nils-Simon Remagen (55.) brachte den Neuling in Führung, kurz danach sah Aachens Torwart Frederic Löhe (56.) wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte. Doch die Aachener steckten nicht auf und kamen noch zum Ausgleich. Michael Lejan (70.) sicherte der Alemannia mit seinem Treffer zum Jahresabschluss einen Punkt.

Viktoria Köln ist im ersten Match nach der Beurlaubung von Trainer Claus-Dieter Wollitz in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Mit dem früheren Profi Alexander Voigt in der Verantwortung bezwangen die Kölner die U 23 von Schalke 04 mit 1:0 und beendeten eine Serie von acht Partien ohne Sieg.

Einmal mehr war Torjäger Fatih Candan (6.) für seine Farben zur Stelle. Für den Angreifer war es der elfte Saisontreffer, der ihm zusammen mit Oberhausens David Jansen den ersten Platz in der Torschützenliste einbrachte.

Der SC Verl setzte sich 5:0 gegen den FC Kray durch. Die Sportfreunde Lotte gewannen 3:0 gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf. Vier Partien mussten wegen widriger Platzverhältnisse vorerst abgesagt werden.

Quelle: WFLV/Leroi/DFB/mspw

Stadion gesperrt: Siegen - Oberhausen fällt aus

Die Partie Sportfreunde Siegen gegen Rot-Weiß Oberhausen fällt aus. Das Spiel, das eigentlich am Montagabend (20.15 Uhr) im Siegener Leimbachstadion stattfinden sollte, wurde am Sonntagmorgen abgesagt.

Das Spiel in Siegen wurde abgesagt (Foto: Mrugalla).

Die Stadt Siegen hat als Eigentümerin das Leimbachstadion nach einer Platzbegehung durch die Platzkommission gesperrt. Das teilten die Sportfreunde am Sonntag mit.

"Man kann die Entscheidung nachvollziehen, auch, wenn es für unseren Verein aufgrund der geplanten Live-Übertragung bei SPORT1 sehr schade ist, dass die Partie nun nicht stattfindet. Die anhaltenden Regen- und Schneeregenfälle der letzten Tage haben den Rasen unheimlich weich, tief und nass gemacht, so dass das hier spätestens nach dem Aufwärmen nichts mehr mit Fußball zu tun gehabt hätte und der Rasen ernsthaften und nachhaltigen Schaden auch für die kommenden Monate genommen hätte. Die weiteren drei Ausfälle in der Liga am Wochenende zeigen ja, dass die Problematik anderswo ähnlich ist", sagte Jens Schneider, Geschäftsstellenleiter und Veranstaltungsleiter der Heimspiele in Siegen.

 

Kein Artikel vorhanden

 

Spielberechtigungen Regionalliga West