Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 28.09.2015

RWO besiegt Rödinghausen:
Lotte übernimmt Tabellenführung

11. Spieltag in der Regionalliga West

Die Sportfreunde Lotte haben die Tabellenführung in der Fußball-Regionalliga übernommen. Am 11. Spieltag der West-Staffel besiegte die Mannschaft von Trainer Ismail Atalan den FC Wegberg-Beeck mit 2:1 und profitierte vom Patzer des SV Rödinghausen. Der vorherige Spitzenreiter unterlag 0:2 gegen RW Oberhausen und rutschte auf den dritten Tabellenrang zurück.

Die Statistik zum Spieltag finden Sie hier!

Auf den zweiten Platz kletterte die U23 von Borussia Mönchengladbach nach dem 2:1 gegen den Nachwuchs von Fortuna Düsseldorf. Lotte hat bislang eine Partie weniger als die direkten Verfolger ausgetragen und kann sich noch weiter absetzen.

Viktoria Köln bleibt nach dem deutlichen 5:1 über Aufsteiger SSVg Velbert an der Spitzengruppe dran. Alemannia Aachen musste sich indes gegen den TuS Erndtebrück mit einem 2:2 begnügen und ist seit nunmehr vier Partien in Serie ohne Sieg. Die SG Wattenscheid gewann das Torfestival gegen RW Ahlen 5:3.

Erndtebrück bleibt trotz des Punktgewinns in der Abstiegszone. Die U23 von Borussia Dortmund feierte beim 3:1 gegen den SC Wiedenbrück ihren zweiten Saisonsieg und sammelte wichtige Punkte im Kampf um den Klassenverbleib.

Kölns Norweger Finne schockt FC Kray

Die Erfolgsserie des 1. FC Köln U23 in der Regionalliga West hält weiter an. Nach dem 4:1 (2:0) beim FC Kray am 11. Spieltag sind die von Martin Heck trainierten „Geißböcke“ in zwischen schon seit sechs Partien ungeschlagen, rückten in die obere Tabellenhälfte vor.

Schon nach 20 Sekunden lag der Ball erstmals im Netz der Essener. Kölns Bundesliga-Profi Bard Finne (1.) schockte die Krayer mit dem frühen Führungstor. Der norwegische Angreifer setzte in der 85. Minute auch den Schlusspunkt. Außerdem waren Marco Ban (41.) und Marius Laux (69., Fouelfmeter) für die Gäste erfolgreich. Den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer für die Hausherren erzielte der eingewechselte Ilias Elouriachi (65.).

Zusätzlicher Wermutstropfen für die Krayer: Abwehr-Routinier Vincent Wagner handelte sich wegen groben Foulspiels die Rote Karte ein (58.), wird seiner Mannschaft in den nächsten Wochen fehlen.

RWO stürzt Rödinghausen von Platz eins

Ex-Bundesligist Rot-Weiß Oberhausen mischt weiter in der Spitzengruppe mit. Die Mannschaft von Trainer Andreas Zimmermann gewann am Samstag das Spitzenspiel gegen den SV Rödinghausen 2:0 (2:0) und stürzte die Ostwestfalen von der Spitze.

Simon Engelmann (2.) brachte die „Kleeblätter“ vor 1870 Zuschauern im Stadion Niederrhein bereits in der Anfangsphase auf die Siegerstraße, Patrick Bauder (39.) stellte noch vor der Pause den Endstand her. Während die Oberhausener zum fünften Mal in Serie ungeschlagen blieben, musste Rödinghausen die zweite Niederlage in Folge hinnehmen.

Neuer Tabellenführer sind die Sportfreunde Lotte nach dem 2:1 (1:1) gegen Schlusslicht FC Wegberg-Beeck. Mit jetzt 23 Punkten rangieren die Tecklenburger vor Titelverteidiger Borussia Mönchengladbach U23 (22) und dem SV Rödinghausen (20). Der FC Viktoria Köln und Rot-Weiß Oberhausen bleiben mit jeweils 19 Zählern in Lauerstellung.

Die frühe 1:0-Führung der Sportfreunde durch Moritz Heyer (5.) glich Danny Richter (42.) kurz vor der Pause aus. Kevin Freiberger (72.) erlöste den Favoriten mit dem Siegtor. Für Wegberg-Beeck war es im zehnten Saisonspiel auch die zehnte Niederlage. Text: WFLV/fussball.de/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West