Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 03.04.2013

Schalkes U 23 nach 2:1 „Lotte-Jäger Nummer eins“

Verfolger Nummer eins: Schalke-Trainer Bernhard Trares

Die U 23 des FC Schalke 04 ist in der Regionalliga West nun ärgster Verfolger des souveränen Spitzenreiters Sportfreunde Lotte. Das Spitzenspiel gegen den FC Viktoria Köln, einer Nachholpartie der 23. Runde, entschied die Mannschaft von Schalkes Trainer Bernhard Trares 2:1 (1:0) für sich. Der Rückstand zum Tabellenführer beträgt allerdings noch neun Punkte.

Philipp Max (30.), Sohn des zweimaligen Bundesligatorschützenkönigs Martin Max traf zur Führung. Pascal Schmidt (46.) erhöhte kurz nach der Halbzeitpause auf 2:0. Der Kölner Anschlusstreffer durch „Joker“ Fatih Candan (86.) kam zu spät. Es war der erste Heimsieg nach zuvor zwei Niederlagen hintereinander. Die Viktoria belegt nach der vierten Auswärtsniederlage in Serie Rang vier.

 

Den dritten Dreier in Folge brachte Borussia Mönchengladbachs U 23 beim 2:1 (1:0) in einer Nachholbegegnung vom 28. Spieltag gegen die Reserve des MSV Duisburg unter Dach und Fach. Torjäger Sven Michel (40./50.) schoss die Mannschaft von Gladbachs Trainer Sven Demandt mit seinen Saisontore 18 und 19 auf den neunten Tabellenplatz. Duisburg, für das nur Miroslav Stepanek (52.) erfolgreich war, verpasste den Sprung auf einen Nicht-Abstiegsrang.

 

Düsseldorf setzt Serie fort - 1:1 gegen Essen

Die Erfolgsserie von Fortuna Düsseldorfs U 23 reißt nicht ab. Nach dem 1:1 (1:1) gegen Rot-Weiss Essen in einem Nachholspiel der 25. Runde ist die Mannschaft von Fortuna-Trainer Taskin Aksoy bereits seit acht Begegnungen ungeschlagen und bleibt auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Fortuna-Profi Ronny Garbuschewski (1.), der schon beim 2:0 gegen Fortuna Köln beide Treffer erzielt hatte, brachte die Gastgeber bereits in der Anfangsphase in Führung. Cebio Soukou (6.) sorgte mit seinem vierten Saisontreffer aber kurze Zeit später für den Ausgleich und auch für den Endstand. Die Essener bleiben nach dem zweiten Unentschieden hintereinander Tabellenfünfter.

Bis auf einen Punkt an Düsseldorf und das „rettende Ufer“ kam der SV Bergisch Gladbach 09 durch ein 3:1 (1:1) im Aufsteigerduell gegen die sechsplatzierten Sportfreunde Siegen heran. Bergisch Gladbachs Fatih Sezer (6.) unterlief zunächst ein Eigentor zur Gäste-Führung. Abdelkader Maouel (41.) und Gino Windmüller (44./57.) waren dann aber auf der richtigen Seite erfolgreiche. Die Mannschaft von 09-Trainer Dietmar „Didi“ Schacht blieb zum vierten Mal in Folge unbesiegt, sammelte dabei zehn von zwölf möglichen Zählern.

 

Quelle: DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West