Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 30.04.2013

Sepp Herberger-Urkunde verliehen:
5.000 Euro für SV Grün-Weiß Brauweiler

WFLV-Vizepräsident Alfred Vianden (2.v.l.) freut sich mit Grün-Weiß Brauweiler über die Auszeichnung.

Am Sonntag bekam der SV Grün-Weiß Brauweiler im Congress Centrum von Mannheim in der Geburtsstadt von Sepp Herberger anlässlich des 36. Todestages des Weltmeistertrainers von 1954 die mit 5.000 Euro dotierte Sepp-Herberger-Urkunde. Dem Verein aus dem Fußball-Verband Mittelrhein war der Preis vom Vorstand der DFB-Stiftung Sepp Herberger im Bereich Schule und Verein zugesprochen worden.

Hans Wirtz, Vorsitzender von Grün-Weiß Brauweiler: „Wir hatten vor Jahren ja schon einmal eine entsprechende Urkunde erhalten. Aber damals war sie noch mit keinem Geldpreis dotiert.“ An Ideen, wie das Geld verwendet werden kann, mangelt es dem Vorsitzenden nicht. Sie müssen nur noch sortiert werden.

Eigentlich ist das Projekt Schule und Verein in Brauweiler aus der Not geboren. Der Verein verfügte einst über eine Bundesliga-Frauenmannschaft, die er als Amateurverein aber finanziell und steuerrechtlich nicht mehr finanzieren konnte. Der 1. FC Köln begann sich im Hinblick auf das Sommermärchen und die WM 2011 im eigenen Land im Frauen-Fußball zu engagieren – Brauweiler stand ohne Mädchen da.

Dank kurzer Wege in einer Kleinstadt von 10.000 Einwohnern, dank aufgeschlossener Lehrer und Schuldirektion kam eine Kooperation mit dem Abtei-Gymnasium zustande. Schüler dürfen heute im Verein Schulstunden absolvieren, Lehrer machen Übungsleiterscheine. Es gibt Nachwuchs bei den Mädchen: Die C-Jugend wurde Kreismeister, eine D-Jugend wurde gemeldet und mit Hilfe des Gymnasiums, das eine Qualifizierung durch den DFB aufweist, wird schon in den Grundschulen nach Nachwuchs geforscht. Wirtz stolz: „Wir haben uns nicht entmutigen lassen und werden durch diese Auszeichnung ermutigt.“

„Sepp Herberger war ein Freund und engagierter Förderer des Fußball-Nachwuchses. Kooperationen zwischen Schulen und Vereinen zu initiieren und zu unterstützen gehört daher noch heute zu unseren wesentlichen Stiftungsaufgaben. Die Kooperation des SV Grün-Weiß Brauweiler mit dem Abtei-Gymnasium ist ein leuchtendes Beispiel, wie eine solche Zusammenarbeit ausgestaltet und durch großen persönlichen Einsatz mit Leben erfüllt werden kann“, sagte Stiftungsgeschäftsführer Wolfgang Watzke in seiner Laudatio.

 

Quelle: Carsten Kobow

Spielberechtigungen Regionalliga West