Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 11.05.2013

Sieg im Derby!
Fortuna Köln bleibt Lotte auf den Fersen

36. Regionalliga-Spieltag

Fortuna Köln hält die Regionalliga spannend. (Foto: Archiv)

Fortuna Köln bleibt Spitzenreiter SF Lotte in der Regionalliga West auf den Fersen. Am 36. Spieltag feierte die Fortuna im Kölner Derby einen 3:1-Erfolg gegen die Viktoria und hat weiterhin Chancen auf den Aufstieg.

Die Statistik zum Spieltag finden Sie hier!

Oliver Laux (10.), der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Fabian Montabell (60.) und Michael Lejan (86.) schafften mit ihren Toren für die Fortuna vor 3452 Zuschauern im Südstadion die Voraussetzungen, um noch einmal ganz oben anzugreifen, und halten das Titelrennen damit offen. Fatih Candan (90.) betrieb nur noch Ergebniskosmetik. Die Mannschaft von Viktoria-Trainer Ralf Aussem, der bei der Fortuna in der Vergangenheit als Profi, Co- und Cheftrainer aktiv war, verpasste durch die bereits achte Restrunden-Niederlage den Sprung auf den fünften Tabellenplatz.

Düsseldorfer Blitzstart leitet Sieg gegen Wiedenbrück ein

Nach zuvor vier Spielen ohne dreifachen Punktgewinn verbuchte die U 23 von Fortuna Düsseldorf beim 3:1 (2:0) gegen den SC Wiedenbrück 2000 einen ganz wichtigen Dreier für den Klassenverbleib. Die Mannschaft von Fortuna-Trainer Taskin Aksoy hat nur noch drei Punkte Rückstand zum "rettenden Ufer" und noch eine Nachholpartie in der Hinterhand.

Marcel Hofrath (2.) und Ihlas Bebou (5.) legten mit zwei Treffern innerhalb von nur drei Minuten den Grundstein. Zlatko Muhovic (59.) erzielte zunächst den Anschlusstreffer für die Gäste aus Ostwestfalen, sah aber in der 78. Minute wegen groben Foulspiels die Rote Karte. In Überzahl machte Ronny Garbuschewski (81.) aus dem Profikader der NRW-Landeshauptstädter alles klar. Die von Theo Schneider trainierten Ostwestfalen fielen auf Rang neun zurück.

Der SV Bergisch Gladbach 09 unterlag der U 23 des FC Schalke 04 trotz einer 1:0-Führung am Ende 1:2 (1:0) und steht damit als dritter Absteiger nach dem FC Kray und der U 23 des MSV Duisburg fest. Den rettenden 14. Tabellenplatz, sofern es bei sechs Absteigern bleibt, können die Bergischen bei sieben Punkten Rückstand und nur noch zwei ausstehenden Partien nicht mehr erreichen.

Bis zur 70. Minute lagen die von Dietmar "Didi" Schacht, einst Kapitän der Schalker Profis, trainierten "09er" durch das elfte Saisontor von Gino Windmüller (23.) vorn. Doch Pascal Schmidt (71.) und Manuel Torres (79.) leiteten noch die Wende für die Mannschaft von Trainer Bernhard Trares ein. Durch den zweiten Sieg hintereinander festigten die „Königsblauen“ den dritten Tabellenplatz.

Der Wuppertaler SV Borussia kann derweil für eine weitere Saison in der Regionalliga West planen. Durch ein 2:1 (1:0) zum Auftakt des 36. Spieltages beim Erzrivalen Rot-Weiss Essen machten die Bergischen den sportlichen Klassenverbleib so gut wie perfekt. Beim ersten Sieg im vierten Anlauf unter dem neuen Trainer Reinhold Fanz erzielten Ramiz Pasiov (2.) und Laurenz Wassinger (65.) die Tore für die Gäste.

Vor 8775 Zuschauern im Stadion Essen hatte Kevin Pires-Rodrigues (49.) für RWE mit einem sehenswerten Distanzschuss zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen. Die Rot-Weissen warten seit vier Spielen auf einen dreifachen Punktgewinn. Torschütze Pires-Rodrigues (84.) kassierte in der Schlussphase wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Quelle: WFLV/Leroi/DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West