Westdeutscher Fussballverband e.V.
Leichtathletik 05.12.2012

Björn Otto wechselt zum ASV Köln

Silbermedaillen-Gewinner im Stabhochsprung

Björn Otoo wird Kölner (Foto: DLV)

Der ASV Köln hat sich wieder die Dienste eines deutschen Spitzenathleten gesichert. Kein Geringerer als der Olympia-Zweite im Stabhochsprung, Björn Otto, kommt von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen.

"Als ‚Kind der Region’ freue ich mich ganz besonders, jetzt für den Kölner Traditionsverein zu starten und die Möglichkeit zu haben, ein Teil der Geschichte dieses einzigartigen Vereines zu werden", sagte der deutsche Rekordhalter.

Für den Helmut Breuer, Präsident des 1929 gegründeten ASV, ist die Verpflichtung ein strategischer Erfolg. „Dies ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, die Leichtathletik in Köln nach vorne zu bringen und die Sportstadt Köln weiter zu stärken.“

Die LAV Bayer Uerdingen/Dormagen verliert damit nach Karsten Dilla (TSV Bayer 04 Leverkusen) auch ihren zweiten Vorzeige-Stabhochspringer. Quelle: DLV

Nach Olympia-Silber: Björn Otto im Dauerstress

Wer glaubt, dass bei Leistungssportlern nach der Saison Ruhe einkehrt, der sieht sich getäuscht. Gut zu beobachten ist das bei Stabhochspringer Björn Otto (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen). Der Olympia-Zweite und frischgebackene deutsche Rekordhalter jagt 2012 auch in der „Off-Season“ von einem Termin zum nächsten.

Immer auf dem Sprung: Björn Otto.

Schon der Oktober hatte es für den 6,01-Meter-Springer´in sich: Im Eisstadion in Selb feierte das Stabhochsprung-Ass eine Premiere: „Das war mein erster Wettkampf mit Mütze“, erklärte der 35-Jährige. Das hielt Björn Otto jedoch nicht davon ab, über 5,52 Meter zu segeln.

Am 20. Oktober ging es dann nicht hoch, sondern schnell zur Sache. Zu Besuch beim Finale der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft in Hockenheim durfte der Silbermedaillengewinner von London (Großbritannien) sogar ein paar Runden im Rennwagen mitfahren.

Fuerteventura - Dortmund - Baden-Baden


Ein großes Highlight stellte am 7. November die Verleihung des silbernen Lorbeerblattes durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue dar. Doch damit war noch lange nicht der Schlusspunkt eines sensationellen Jahres gelegt. Zusammen mit dem Disziplinkollegen Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) ließ er sich am vergangenen Samstag den Sieg beim "TV Total Turmspringen" nicht nehmen.

Schon am 8. Dezember fliegt der Schützling von Trainer Michael Kühnke in das Trainingslager nach Fuerteventura. Am Tag der Rückreise, dem 14. Dezember, geht es direkt zur Verleihung des Felix Awards nach Dortmund. Von da aus kann Björn Otto auch schon nach Baden-Baden weiterfahren: Dort wird am 16. Dezember der "Sportler des Jahres" geehrt. Auch der 19. Dezember wird ein wichtiger Tag für den Straberger, denn dann muss er seine Diplomarbeit abgeben.

Ein wahnsinniges Jahr 2012 - an das der sympathische Stabhochspringer 2013 hoffentlich nahtlos anknüpfen kann.

Spielberechtigungen Regionalliga West