Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 06.03.2015

So feiert man Zehnjähriges bei Holzpfosten Schwerte

Emotionen und Momente aus zehn Jahren Holzpfosten Schwerte. [Foto: Holzpfosten Schwerte]

Alles begann mit einer elfköpfigen Gruppe rund um Oliver Manz und Nils Klems – nun wird das FUSSBALL.DE-Team des Jahres Holzpfosten Schwerte schon zehn Jahre alt. Und feiert nicht zu knapp! Nach der Veröffentlichung des Jubiläumslogos am 11. Januar starten nach und nach weitere Aktionen, die das Jahr zu einem ganz besonderen werden lassen sollen.

Elf Personen trafen sich einst am 11. November 2005, um den Verein Holzpfosten Schwerte ins Leben zu rufen. Schnapszahl, aber keine Schnapsidee – auch wenn Stürmer Kai „Hui Bumm“ Kunsmann die Vereinsgründung einst als „Hirngespenst“ bezeichnete. Damals beschäftigten sie sich noch intensiv damit, den Spielbetrieb in der Kreisliga C zu ermöglichen. Heute sind es ganz andere Aufgaben, um die sich Geschäftsführer Torben Krix und sein Team der Öffentlichkeitsarbeit kümmern.

„Eine Gala muss vorbereitet werden, ein Bubble-Football -Turnier wird geplant und auch die ein oder andere Überraschung wird entwickelt“, verrät er. „Wir hatten uns Ende des letzten Jahres zu viert mit der AG der Öffentlichkeitsarbeit zusammengesetzt und uns überlegt, wie wir das zehnjährige Jubiläum richtig ‚holzpfostenlike‘ feiern können.“

An jedem 11. des Monats ein Event

Für das Team war schnell klar, dass eine große Veranstaltung möglichst nah am Geburtstagsdatum platziert werden soll. Daher wird am 13. November eine Gala mit umfangreichem Programm stattfinden.

Zuvor wartet an jedem 11. des Monats eine kleine Überraschung oder ein Event auf die Holzpfosten-Mitglieder. Den Auftakt machte im Januar die Präsentation des Jubiläumslogos. Im darauffolgenden Monat wurde die offizielle Kollektion vorgestellt: Neben dem Schal „10 Jahre Eskalation“ wurden auch T-Shirts, eigens für das besondere Jahr, hergestellt.

Ein aufmerksamer User auf Facebook erkannte das neue Profilbild der Holzpfosten und forderte direkt ein Traditionstrikot. Torben Krix sagt dazu: „Das mit dem Traditionstrikot ist ein schöner Gedanke, den wir auf jeden Fall verfolgen werden. Vielleicht können wir das schon bis zu unserem Bubble-Football-Turnier am 11. Juli realisieren“.

Planung durch vierköpfiges Team

Die weiteren Aktivitäten bleiben top secret, schließlich sollen die Mitglieder des Vereins überrascht werden. Für die Planung der Überraschungen sind dabei nur vier Personen zuständig. „Wir wollen alles bis zum Veröffentlichungspunkt geheim halten und das ist natürlich schwierig, wenn mehrere Leute im Team sind. Dann erzählt man das der Freundin und die erzählt das der nächsten Freundin und dann ist es keine Überraschung mehr“, erklärt Torben Krix.

Um bestmöglichen Austausch bei den Planungen gewährleisten zu können, nutzt das Team die Online-Plattform „Trello“. Dort können eigene Projekte angelegt, Zuständigkeiten verteilt und Entwürfe hochgeladen werden. Für die finanzielle Absicherung der Aktivitäten sollen neue Sponsoren gewonnen werden. Allerdings werden auch der Verein und die teilnehmenden Mitglieder einen Anteil zahlen.

Deutsche Meisterschaft im Jubiläumsjahr?

Auf der eigenen Homepage beschreiben die Verantwortlichen in der „wirklich wahren Zukunft der Holzpfosten Schwerte“ die voraussichtlichen Ereignisse der kommenden Jahre. Dort fällt schnell die Deutsche Meisterschaft im Jahr 2022 auf. Was zunächst Unterhaltungszwecken dienen sollte, kann allerdings schon bald in die Realität umgesetzt werden.

Denn die Futsal-Mannschaft des Vereins stand schon im vergangenen Jahr im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Dort unterlag sie allerdings N.A.F.I Stuttgart mit 3:5. Die Chance zur Revanche ist da. Fürs Viertelfinale sind die Holzfposten-Futsaler seit dem vergangenen Wochenende schonmal qualifiziert. Wenn es nach Torben Krix und seinem Organisationsteam geht, soll beim Finale um die Deutsche Futsal-Meisterschaft am 11. und 12. April nun der große Coup gelingen. Würde auch in den Jubiläums-Jahresplan passen – immer am 11. des Monats ein Highlight setzen…

 

Quelle: FLVW/David Nolte

Spielberechtigungen Regionalliga West