Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 12.02.2016

Spielausfälle in Ahlen und Wegberg -
Aachen empfängt RWO zum Traditionsduell

23. Spieltag in der Regionalliga West

Im Ahlener Wersestadion kann am Wochenende nicht gespielt werden. (Foto: WFLV)

Der Dauerregen in Nordrhein-Westfalen hat auch am nächsten Wochenende Auswirkungen auf den Spielbetrieb in der Regionalliga West. Die Partien RW Ahlen - FC Kray und FC Wegberg-Beeck - SG Wattenscheid wurden witterungsbdingt bereits am Donnerstag abgesagt.

Aufgrund der intensiven Niederschläge in diesen Tagen sind weitere Spielabsagen am 23. Spieltag in der Regionalliga West möglich.

Den Spielplan und gegebenenfalls Hinweise auf weitere Spielausfälle finden Sie hier!

Zu einem direkten Vergleich zweier Traditionsvereine mit Bundesliga-Vergangenheit kommt es am 23. Spieltag in der Regionalliga West. Alemannia Aachen empfängt am Sonntag (ab 14 Uhr) Rot-Weiß Oberhausen. Bereits 78-mal standen sich die Alemannia und RWO in einem Pflichtspiel gegenüber. In 22 Begegnungen war Oberhausen siegreich, 32-mal behielt Aachen die Oberhand. Weitere 24 Spiele endeten mit einem Remis.

Für den Aachener Trainer Fuat Kilic, der seit dem 1. Januar im Amt ist und Christian Benbennek beerbt hatte, ist es das Pflichtspieldebüt vor heimischer Kulisse. Bei seinem Einstand in der Begegnung bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach kamen die Schwarz-Gelben nach einem 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2. Verzichten muss Kilic auf Leistungsträger Jannik Löhden. Der 26-jährige Innenverteidiger, der schon sechs Saisontreffer auf seinem Konto hat, laboriert an einer Fersenverletzung und befindet sich im Aufbautraining.

Die Gäste aus Oberhausen hoffen darauf, dass Kapitän Benjamin Weigelt bis Sonntag wieder fit ist. Der Verteidiger der „Kleeblätter“ laborierte zuletzt an einer Fußverletzung, verpasste den Jahresauftakt gegen Rot Weiss Ahlen (0:0). Mittlerweile befindet sich Weigelt aber wieder im Training.

Bereits am Freitag (ab 19.30 Uhr) ist Tabellenführer Borussia Mönchengladbach U23 gefordert. Die „Fohlen“ wollen im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 zum siebten Mal in Serie unbesiegt bleiben. Borussia-Trainer und Ex-Profi Arie van Lent kann gegen S04 nicht auf Angreifer Mario Rodríguez zurückgreifen. Der 21-jährige US-Amerikaner hatte im Spiel bei Wattenscheid 09 (2:1) kurz vor der Halbzeit wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

Für die Gäste aus Gelsenkirchen ist es nach zwei Absagen in Folge das erste Ligaspiel im neuen Jahr. Die beiden ursprünglich geplanten Heimspiele gegen Aufsteiger Rot Weiss Ahlen und Alemannia Aachen fielen jeweils witterungsbedingt aus. Die „Königsblauen“ rangieren derzeit auf einem Abstiegsplatz, der Rückstand auf das „rettende Ufer“ beträgt aber nur einen Punkt.

Für die Begegnung gegen die U23 von Borussia Dortmund am Samstag (ab 14 Uhr) kehrt bei den Sportfreunden Lotte ein langzeitverletzter Leistungsträger zurück in den Kader. Der 32-jährige Routinier Tim Gorschlüter hat seine hartnäckigen Hüftprobleme auskuriert und ist für Sportfreunde-Trainer Ismail Atalan wieder eine Option. Defensivspieler Gorschlüter kam in dieser Saison verletzungsbedingt erst zu sieben Einsätzen. Auch beim Restrundenauftakt beim FC Kray (3:1) stand er nicht zur Verfügung.

Lottes Winterzugang Luka Tankulic könnte darüber hinaus sein Pflichtspieldebüt geben. Der 24-jährige Deutsch-Kroate, der bis Sommer 2015 beim Dundee FC in Schottland gespielt hatte und zuletzt vereinslos war, steht wie auch Gorschlüter für Samstag im Kader des Tabellenzweiten. Nicht dabei ist dagegen Kapitän Gerrit Nauber, der sich in Kray seine fünfte Gelbe Karte eingehandelt hatte.

Für die U23 des BVB ist die Partie wegen mehrerer Absagen das erste Ligaspiel vor fremder Kulisse seit über drei Monaten. Zuletzt war die Mannschaft von Daniel Farke am 10. November 2015 auswärts in einem Pflichtspiel am Ball. Damals behielten die Schwarz-Gelben 2:0 bei der SG Wattenscheid 09 die Oberhand. Es war gleichzeitig die erste Begegnung unter der Regie von Farke, der die Nachfolge von Ex-Trainer David Wagner (jetzt Huddersfield Twon/England) angetreten hatte. In fremden Stadien ist Dortmund seit vier Begegnungen ungeschlagen (drei Siege, ein Remis). Dabei kassierte der BVB kein Gegentor. Der letzte Gegentreffer in einer Auswärtspartie liegt exakt 367 Minuten zurück. Beim Aufsteiger Rot Weiss Ahlen kamen die Dortmunder 1:5 unter die Räder.

Text: WFLV/FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West