Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 14.10.2013

Sarah Stroot verlängert
Erfolgslauf des GSV Moers

Frauen-Regionalliga-West sehr ausgeglichen

Die Fußballerinnen des GSV Moers lassen sich vorerst nicht von der Tabellenspitze der Regionalliga West verdrängen. Dank eines Doppelpacks von Sarah Stroot wurde auch der 1. FFC Recklinghausen mit 2:0 bezwungen. Für Moers war es der vierte Saisonsieg am sechsten Spieltag. Die Grafschafterinnen sind weiterhin das einzige Team in der Regionalliga West, das noch keine Niederlage kassiert hat.

Die aktuellen Ergebnisse und die Tabelle der Frauen-Regionalliga West finden Sie hier!

„Mund abwischen, drei Punkte mitnehmen und auf das nächste Spiel konzentrieren“, kommentierte GSV-Trainer Friedel Baumann den Moerser Sieg. Gegen das Tabellenschlusslicht hatte Moers zwar mehr Ballbesitz, konnte im Angriff aber lange keine entscheidenden Akzente setzen. Erst im zweiten Spielabschnitt war Stroot mit ihrem Doppelpack in Recklinghausen erfolgreich. Die Gastgeberinnen agierten zumeist harmlos.

Moers (14 Punkte) bleibt oben, nach dem ersten Saisonabschnitt kann allerdings schon festgehalten werden, dass die Frauen-Regionalliga West sehr ausgeglichen besetzt ist. Alemannia Aachen (12 Punkte) setzte sich 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach durch und folgt auf dem zweiten Tabellenplatz.

Dritter ist der VfL Bochum II (11) nach dem 1:0 gegen Eintracht Solingen (9). Die Zweitvertretungen des FCR Duisburg, vom 1. FC Köln und von Bayer Leverkusen weisen ebenso wie SF Siegen jeweils zehn Punkte auf. Die Spitzenposition dürfte dementsprechend auch in den kommenden Wochen hart umkämpft sein.

Quelle: WFLV/Leroi

Spielberechtigungen Regionalliga West