Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 28.07.2017

Alemannia Aachen holt 1:1 zum Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach

Saisoneröffnung durch WDFV-Präsident Hermann Korfmacher

Geballte Freude (hintere Reihe von links): WDFV-Schatzmeister Franz-Josef Kuckelkorn, WDFV-Präsident Hermann Korfmacher und Regionalliga-Spielleiter Reinhold Spohn bedankten sich bei den Einlaufkindern, die beim Saisoneröffnungsspiel mit Leidenschaft dabei waren (Foto: WDFV)
Geballte Freude (hintere Reihe von links): WDFV-Schatzmeister Franz-Josef Kuckelkorn, WDFV-Präsident Hermann Korfmacher und Regionalliga-Spielleiter Reinhold Spohn bedankten sich bei den Einlaufkindern, die beim Saisoneröffnungsspiel mit Leidenschaft dabei waren (Foto: WDFV) - Klicken Sie auf das Bild für eine Slideshow

Zum Auftakt der Regionalliga West boten Alemannia Aachen und die U23 von Borussia Mönchengladbach ein attraktives Match. WDFV-Präsident Hermann Korfmacher hatte die Saison zuvor im Tivoli-Stadion offiziell eröffnet.

Vor über 9000 Zuschauern im stimmungsvollen Aachener Tivoli-Stadion trennten sich die beiden Teams 1:1. Vor der Pause fielen keine Tore. Im zweiten Abschnitt ging Gladbach zunächst durch Thomas Kraus in Führung. Dann gelang aber Mergim Fejzullahu der Treffer zum leistungsgerechten Ausgleich.

"Wir alle fiebern den Gänsehaut-Momenten, die der Fußball zu bieten hat, entgegen. Ich freue mich, dass Sie heute nach Aachen ins Tivoli-Stadion gekommen sind, um mit uns die Königsklasse des Amateurfußballs zu genießen. Das Warten auf den Saisonstart hat sich wirklich gelohnt", begrüßte Hermann Korfmacher, Präsident des Westdeutschen Fußballverbandes (WDFV), das Publikum und die Vereine.

Gemeinsam mit Dr. Fröhlich, Interimspräsident von Alemannia Aachen, Roland Virkus, Direktor Jugend und Amateure von Borussia Mönchengladbach, und Reinhold Spohn, Spielleiter der Regionalliga West, nahm Hermann Korfmacher die Eröffnungs-Zerominie auf dem Rasen des Tivoli-Stadions vor.

Und der Auftakt hielt direkt, was die Liga verspricht: Denn ein attraktives Eröffnungsspiel gab den Startschuss für die neue Saison 2017/2018 in der Regionalliga West. Der Traditionsverein Alemannia Aachen und die U 23 von Borussia Mönchengladbach trennten sich zum Auftakt des 1. Spieltages 1:1 (0:0). 9100 Zuschauer sorgten im Tivoli-Stadion für einen würdigen Rahmen und bescherten der Alemannia, die vor wenigen Monaten einen Insolvenzantrag stellen musste, gleich zum Start eine ordentliche Einnahme.

Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell mit nur wenigen hochkarätigen Tormöglichkeiten. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit brachte Thomas Kraus (55.) die Gäste aus Mönchengladbach mit einem Volleyschuss aus rund 20 Metern 1:0 in Führung. Die Alemannia fand aber schnell zurück ins Spiel und glich durch einen von Mergim Fejzullahu (64.) verwandelten Freistoß zum 1:1 aus. In der Schlussphase drängten die Aachener, angetrieben von ihren treuen Fans, noch auf das Siegtor. Es blieb jedoch beim insgesamt gerechten Unentschieden.

Vor dem neunten Aufeinandertreffen zwischen Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach U23 sprach die Bilanz für die Gäste vom Niederrhein. Die Elf von Arie van Lent gewann drei Spiele, vier Begegnungen endeten remis und einmal waren die Schwarz-Gelben erfolgreich. Schiedsrichter der Partie am Freitag war Bastian Börner aus Iserlohn. Ihm assistierten Philipp Hüwe und Niklas Dardenne an den Seitenlinien.

Text: WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach U23 haben die Regionalliga-Saison 2017/2018 eröffnet. (Foto: WDFV)
Alemannia Aachen und Borussia Mönchengladbach U23 haben die Regionalliga-Saison 2017/2018 eröffnet. (Foto: WDFV)

 

Spielberechtigungen Regionalliga West