Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 24.01.2013

Tagung der DFB-Kommission Schule

Aktiv beim Schulfußball

Schule und Fußball das gehört zusammen: Im Sportunterricht, in AG's oder auf dem Schulhof – überall wird gekickt. Beim Deutschen Fußball-Bund wird das Thema durch die Kommission Schulfußball (ehemals Schulfußball-Ausschuss) und die Abteilung Schule betreut.

Die Kommission Schulfußball, deren Vorsitz Peter Frymuth (Vorsitzender Jugendausschuss/WFLV) hat, setzt sich aus Vertretern der Regionalverbände, der Kommission "Sport" der Kultusministerkonferenz (KMK), der sportwissenschaftlichen Seite sowie Vertreterinnen und Vertretern anderer DFB-Gremien zusammen. Im Präsidium wird das Thema "Schule" durch den Vizepräsidenten für Jugendfußball, Dr. Hans-Dieter Drewitz, vertreten.

Letzte Woche traf sich die Kommission in der DFB-Zentralverwaltung. Dabei wurden die laufenden Projekte und Maßnahmen besprochen, die der DFB in den letzten Jahren erfolgreich auf den Weg gebracht hat. Darunter zum Beispiel die Lehrgangsreihe "20.000plus - Spielen und Bewegen mit Ball", bei der inzwischen über 25.000 Grundschullehrkräfte fußballerisch fort- und weitergebildet wurden.

"Gemeinsam am Ball" – auch in der Bundesliga

Seit Mitte 2012 läuft das Projekt "Gemeinsam am Ball", bei dem der DFB vertraglich fixierte Kooperationen zwischen Schule und Fußballverein materiell und inhaltlich unterstützt. Das Angebot wird nicht nur von Amateurvereinen genutzt. Sogar einige Erstligisten haben sich an der Maßnahme beteiligt und unterstützen nun ihre kooperierenden Schulen.

Neben diesen bereits etablierten Projekten wurden auch zukünftige Maßnahmen besprochen. Vorne weg ist hier die geplante "DFB-Junior-Coach-Ausbildung" zu nennen, die im kommenden Schuljahr an den Start gehen soll. Junge Schülerinnen und Schüler werden in 40-stündigen Ausbildungen auf einen Einsatz im "außerunterrichtlichen Bereich des Schulsports" und Verein vorbereitet. Dafür absolvieren die Jugendlichen verkürzte C-Trainer-Breitenfußball-Lehrgänge. So können Sie gleichzeitig an die Übungsleitertätigkeit im Verein herangeführt werden.

Fazit der Kommissionssitzung: Der DFB wird die Arbeit im Umfeld Schule fortsetzen und seiner Aufgabe als Dienstleister für Schulen und Vereine weiterhin gerecht werden. Dafür werden bestehende Angebote für die Zielgruppen optimiert oder ausgebaut sowie neue Maßnahmen gestartet. Damit Schulen und Vereine sich passend zu Ihren Gegebenheiten vor Ort die Angebote aussuchen können, die optimal zu ihren Bedürfnissen passen.

 

Quelle: DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West