Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 03.10.2013

Themenschwerpunkt „Training mit Bambini“ auf TWO

Training leicht gemacht.

„Klar kann ich eine Jugend trainieren, hab ja selbst lange genug Fußball gespielt.“

Vorsicht! Es ist nicht immer nur der gute Wille, der zählt. Denn Kindertraining ist nicht „Erwachsenentraining light“. Kindertraining ist eine eigene Disziplin. Jeder Jahrgang hat seine Besonderheiten, Entwicklungs- und Betreuungsmerkmale, auf die man Rücksicht nehmen sollte. Dafür muss man sie aber erst mal kennen…

 

Das fängt im ganz jungen Alter an, mit den Bambini. Deren Voraussetzungen könnten nicht unterschiedlicher sein. Einerseits wollen die jungen Spielerinnen und Spieler sich bewegen, haben aber nur wenig Bewegungserfahrung und eine schnelle Ermüdung. Einerseits sind sie sehr neugierig und offen, andererseits fehlt es an Konzentrationsfähigkeit und Geduld. Alles ganz normale Eigenschaften. Wenn man um sie weiß, kann das Training auch dementsprechend geplant werden.

 

Um diese Planung zu vereinfachen, beschäftigt sich der TWO-Themenschwerpunkt im Oktober mit dem Thema „Training mit Bambini“. Neben den überfachlichen Themen widmet sich der Schwerpunkt auch der Organisation des Trainingsbetriebs oder der richtigen Einbindung der Eltern (Elternabend). Dazu erhalten die User weiterführende Tipps von „VIBSS“, ein Interview mit Verbandssportlehrer Gerd Bode und Übungen zur umfassenden Bewegungsschulung.

Ein besonderes Highlight wird Mitte des Monats noch dazukommen. Dann wird das neue vierteilige DFB-Online-Seminar „Bewegen und Spielen mit Bambini“ den Themenschwerpunkt zusätzlich aufwerten. DFB-Trainer Paul Schomann wird auf die angesprochenen Inhalte (Rolle des Trainers, Voraussetzungen von Bambini, Praxisübungen etc.) eingehen und sie mit praktischen Beispielen erklären.

 

TWO: http://training-wissen.dfb.de/index.php?id=508022

Themenschwerpunkt: http://www.training-wissen.dfb.de/index.php?id=524672

 

Quelle: DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West