Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 03.04.2014

Trainer Zimmermann wechselt nach Oberhausen

Verlässt Jena am Saisonende: Zimmermann

Trainer Andreas Zimmermann wird den Nordost-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena zum Saisonende verlassen. Der 44-Jährige, der das Traineramt in Jena erst im September 2013 übernommen und einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben hatte, nahm ein Angebot von Rot-Weiß Oberhausen an. Bei den "Kleeblättern" wird er ab dem 1. Juli als Cheftrainer tätig sein und kehrt damit in den Fußball-Westen zurück.

Bei RWO, dem aktuellen Tabellendritten der Regionalliga West, wird der ausgebildete Fußball-Lehrer Andreas Zimmermann, der von 2008 bis 2010 in verschiedenen Funktionen für Rot Weiss Ahlen aktiv war, im Sommer die Nachfolge von Peter Kunkel antreten, der dem Verein in einer anderen Funktion erhalten bleibt.

"Keine Entscheidung gegen Jena, sondern für Oberhausen!"

"Dieser Schritt ist mir nicht leicht gefallen. Es war keine Entscheidung gegen Jena, sondern für Oberhausen. Die RWO-Verantwortlichen haben mich in den Gesprächen überzeugt. Es war eine Atmosphäre der Gemeinschaft und des Willens nach Kontinuität", begründete Zimmermann seinen Wechsel.

Beim FC Carl Zeiss Jena beginnt nun die Suche nach einem neuen Trainer. Geschäftsführer Roy Stapelfeld: "Wir arbeiten daran, schnellstmöglich einen Nachfolger zu präsentieren. Andreas Zimmermann war eine ernsthafte Option für die neue Saison. Dass er uns nun nicht zur Verfügung steht, bedauern wir."

 

Quelle: DFB/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West