Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 09.06.2017

Alle auf den Ball und Jeder gegen Jeden

Trainingstipps für Bambini

Die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten steht oft im Mittelpunkt von kleinen Spielen. (Foto: fussball.de)
Die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten steht oft im Mittelpunkt von kleinen Spielen. (Foto: fussball.de)

Auf Bolzplätzen auch heute noch oft zu sehen: das Spiel 'Weltmeisterschaft'. Ein Spieler geht ins Tor und die anderen suchen sich zunächst ein Land als Team aus. Dann spielen alle gegeneinander auf das Tor mit Torhüter: Wer trifft, ist eine Runde weiter, der jeweils letzte scheidet aus und am Ende gibt es einen Sieger, den 'Weltmeister'. Den Reiz des Spiels macht der Modus 'Jeder gegen Jeden' aus, der auch im Mannschaftstraining für viel Motivation sorgen kann.

Die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten steht oft im Mittelpunkt von kleinen Spielen. Sie sind ideal geeignet für einen motivierenden Einstieg ins Training und sollten abwechslungsreich und vielseitig gestaltet werden. Es ist durchaus sinnvoll, Wettkämpfe als Motivationsform einzusetzen. Kinder wetteifern gerne und werden so zu engagiertem Spielen und Üben animiert. Der Trainer kann diese Wettbewerbe gezielt steuern und variieren: Mal treten die Kinder einzeln gegeneinander an, mal als Mannschaft, mal gegen den Trainer. Nichtsdestotrotz ist es auch Aufgabe des Trainers, den Kindern beizubringen, dass neben dem Gewinnen auch das (gemeinsame) Verlieren zum Fußballsport dazugehört.

Die verschiedenen Spielformen und weitere Tipps finden Sie hie rdirekt bei FUSSBALL.DE!

Spielberechtigungen Regionalliga West