Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 20.09.2013

Traumstart für Aufsteiger Black Panthers Brackwede

WFLV-Futsal-Liga

Das Team aus Brackwede feierte den ersten Saisonsieg (Foto: Black Panthers).

Saison-Traumstart für die Black Panthers Brackwede: Der Aufsteiger aus Westfalen und gleichzeitig Gastgeber des ersten Gesamtspieltages aus Brackwede hatte zum Saison-Auftakt der WFLV-Futsal-Liga 13/14 den zweiten Aufsteiger aus dem Niederrhein, Montenegro Wuppertal, zu Gast. Montenegro, mit der größeren Erfahrung im Ligabetrieb, kam sofort besser ins Spiel und ging durch einen individuellen Passfehler auf Seiten der Black Panthers mit 1-0 in Führung.

Der Ball in der WFLV-Futsal-Liga rollt bereits auf vollen Touren. Die Tabelle und den Spielplan mit den nächsten attraktiven Paarungen finden Sie hier!

Erst danach wachten die Brackweder auf und erspielten sich einige Chancen. Unaufmerksamkeiten in der Wuppertaler Abwehr nutzten die Black Panthers in der 8. und 10. Minute zu einem Doppelschlag und gingen mit 2-1 in Führung. Torschützen für die Panthers waren Danko Dalipovski und Marcel Palmowski.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit nahmen die Wuppertaler ein Time-Out. Das Time-Out nutzte der Trainer der Wuppertaler, um die Mannschaft nochmal einzuschwören. Danach wurden die Angriffe von Montenegro konsequenter ausgespielt und sie konnten zum 2-2 ausgleichen.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel zunächst vor sich hin und keine Mannschaft wollte den entscheidenden Fehler machen. In der 30. Minute schlossen die Wuppertaler eine sehr schöne Kombination über mehrere Stationen zum 3-2 ab.

Nach diesem Führungstreffer wollte Montenegro den Sieg über die Zeit retten und suchten den Erfolg über das Konterspiel. Brackwede trug einen Angriff nach dem anderen vor, aber das nötige Glück fehlte. Sechs Minuten vor Schluß nahm der Trainer der Black Panthers ein Time-Out und eine offensivere Ausgangsstellung wurde gewählt.

Brackwede besaß darufhin ein großen Chancenplus, welches sich aber nicht im Ergebnis wiederspiegelte. Erst zwei Minuten vor Ende der Spielzeit nahm sich Mert Bozkurt von den Black Panthers ein Herz und netzte mit einem Distanzschuß zum 3-3 Ausgleich ein.

Dies war ein Schock für Wuppertal und war auch der Grund eine Minute vorm Ertönen der Schlußsirene ein Time-Out anzuzeigen.

Wuppertal wollte sich nicht mit dem Unentschieden begnügen und nahm den Torwart raus zu Gunsten eines weiteren Feldspielers. 20 Sekunden vor Schluß wurde Montengro dieser taktischer Schachzug zum Verhängnis. Nach einem Ballverlust in der Hälfte der Black Panthers konnte Adis Sabic fast aus dem eigenen Strafraum zum vielumjubelten 4-3 Führungstreffer einnetzen. Der Rest der Zeit konnte Brackwede ohne Gegentreffer überstehen und holte die ersten drei Punkte in ihrer ersten Saison in der Regionalliga.

Am Sieg der Black Panthers waren beteiligt:
Florian Ernst, Sönke Hachman, Danko Dalipovski, Adis Sabic, Marcel Palmowski, Malte Siekmann, Goran Novakovic, Mert Bozkurt, Sven Tischbierek, Youssef Hasan und Nenad Jankovic

Premiere für Black Panthers
Brackwede: "Ab in die Halle"

WFLV-Futsal-Liga

Die Brackweder sind gerüstet für die Saison.

Saisonstart in der WFLV-Futsal-Liga: Aufsteiger Black Panthers Brackwede ist mächtig motiviert. Trainer Goran Novakovic beantwortete die Fragen des WFLV.

Black Panthers Brackwede.

Was sind Ihre Ziele für die Saison 2013/2014?
Unser Ziel für unsere erste Regionalligasaison lautet ganz klar Klassenerhalt. Viele unserer Spieler haben kaum Futsal-Liga Erfahrung und gerade dies haben die anderen Mannschaften uns weit voraus. Aufgrund unserer fehlenden Erfahrung könnte uns das den einen oder anderen Punkt am Anfang kosten. Technisch brauchen wir uns aber vor keiner Mannschaft zu verstecken. Wir sind in OWL der einzige Vertreter und haben daher regen Zulauf an richtig starken Spielern. Ab dem Wintersemester startet auch eine Zusammenarbeit mit der Uni Bielefeld, was uns auch nochmal einen Schub verleihen wird.

"Holzpfosten-Flow in die Hallen tragen": Die Erwartungen von Holzpfosten Schwerte lesen Sie hier!


Welche generellen Erwartungen haben Sie an die neue Saison?
Den Futsal in Bielefeld bekannter zu machen und uns in der Liga zu etablieren, vor allem weil die Liga nächstes Jahr aufgestockt wird und dadurch an Attraktivität gewinnen wird. Auch taktisch wollen wir uns weiter entwickeln und den Futsal in seiner ganzen Breitseite zeigen.

Welche Vereine sind Ihre Favoriten für die Meisterschaft?
Favoriten sind ganz klar die beiden Erstplatzierten des Vorjahres UFC Münster und Bayer Uerdingen. Die werden wahrscheinlich auch in diesem Jahr die Meisterschaft unter sich ausmachen, wobei ich die beiden Mannschaften leistungstechnisch gleichauf sehe. Vor allem von Uerdingen erwarte ich nach den Verstärkungen einiges auf dem Parkett.

Haben Sie einen Spieler in Ihrer Mannschaft, dem eine ganz besondere Entwicklung zugetraut werden kann – einen, den man sich merken sollte?
Ich traue vielen Spielern in unserer Mannschaft zu, dass deren Namen öfters in der Futsal-Szene ausgesprochen werden. Viele haben das Potenzial, vor allem wenn wir die Futsal-Automatismen umsetzen, in einer eventuellen Westfalen-Auswahl zu spielen.

Warum sollten Futsal-Fans die Spiele Ihrer Mannschaft keinesfalls verpassen?
Bei unseren Spielen werden viele Tore fallen und es wird offensiver Futsal gezeigt, deswegen ab in die Halle!!! :-)

Spielberechtigungen Regionalliga West