Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 11.04.2017

1. FC Köln U 23 schlägt Spitzenreiter Viktoria Köln - RWO bleibt bestes Rückrundenteam

Treffer in der Torshow: 28. Spieltag in der Regionalliga West

Regionalliga 16/17: Torshow vom 28. Spieltag.

Die Meisterschaftshoffnungen des FC Viktoria Köln in der Regionalliga West erhielten am 28. Spieltag einen Dämpfer. Die Mannschaft von Trainer Marco Antwerpen verlor das Derby bei der U 21 des Bundesligisten 1. FC Köln 0:2 (0:1), hat aber an der Spitze zumindest noch fünf Punkte Vorsprung, weil sich die U 23 von Borussia Dortmund gleichzeitig gegen Rot-Weiss Essen mit einem 1:1 (0:0) begnügen musste.

Vor 1729 Zuschauern im Dortmunder Rote-Erde-Stadion waren die Gäste aus Essen durch einen Treffer von Roussel Ngankam (52.) 1:0 in Führung gegangen. Michael Eberwein (68., Foulelfmeter) bewahrte den BVB mit seinem elften Saisontreffer vor einer Heimniederlage.

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach fuhr mit dem 3:1 (1:0) bei der stark abstiegsbedrohten TSG Sprockhövel den zweiten Sieg hintereinander ein und verdrängte die jetzt punktgleichen Dortmunder wegen der mehr erzielten Treffer (bei identischer Tordifferenz von plus 27) vom zweiten Rang.

Alemannia Aachen setzt Erfolgsserie fort

Der finanziell angeschlagene Traditionsverein Alemannia Aachen bleibt auch nach dem Insolvenzantrag und dem Abzug von neun Punkten durch den Verband auf Erfolgskurs. Nach dem 4:1 (1:1) vor 4600 Besuchern gegen den SV Rödinghausen ist das Team von Trainer Fuat Kilic seit sechs Spieltagen ungeschlagen, holte dabei 14 von 18 möglichen Zählern. Bei inzwischen schon wieder 15 Punkten Vorsprung vor der Gefahrenzone muss sich die Alemannia zumindest um den sportlichen Klassenverbleib keine Sorgen mehr machen.

Schon den sechsten Dreier hintereinander machte Rot-Weiß Oberhausen mit dem 3:1 (1:1) gegen den SC Wiedenbrück perfekt. Dabei ließen sich die Hausherren auch von einem frühen Rückstand durch Robin Twyrdy (6.) nicht aus dem Konzept bringen. Arnold Budimbu (37.) glich vor 1593 Zuschauern zum 1:1 aus. Simon Engelmann (72.) und der eingewechselte Raphael Steinmetz (90.) machten den 15. Saisonsieg für RWO perfekt.

Wattenscheid 09 in der Lohrheide bärenstark

Im heimischen Lohrheidestadion sorgt der ehemalige Bundesligist SG Wattenscheid 09 weiter für Furore. Das 3:0 (2:0) gegen den Bonner SC war für die Mannschaft von Trainer Farat Toku bereits der sechste Heimsieg hintereinander.

Neue Hoffnung auf den Klassenverbleib schöpfte der frühere Zweitligist Rot Weiss Ahlen mit dem 2:0 (2:0) beim SC Verl. Zumindest über Nacht verkürzten die Münsterländer den Abstand zum rettenden 14. Platz auf fünf Punkte.

Die Sportfreunde Siegen verließen durch ihren 1:0 (0:0)-Heimerfolg gegen den Wuppertaler SV den letzten Tabellenplatz. Defensivspieler Marco Rente (52.) gelang der einzige Treffer der Partie. Der WSV ging zum dritten Mal hintereinander leer aus

Schalker Nachwuchs fast wie die Profis

Die U 23 des FC Schalke 04 aus der Regionalliga West hat im Stadion der Bundesligaprofis einen wichtigen Sieg im Rennen um den Klassenverbleib eingefahren. Einen Tag nach dem 4:1 des Erstligisten gegen den VfL Wolfsburg in der Bundesliga setzte sich der S04-Nachwuchs am 28. Spieltag der West-Staffel vor 2610 Zuschauern 4:0 (2:0) gegen die U 23 von Fortuna Düsseldorf durch.

Spieler des Spiels war Angreifer Joseph Boyamba. Der 20-jährige Außenstürmer erzielte zwei Tore selbst und bereitete einen weiteren Treffer vor. Boyamba (18./49.) traf zum 2:0 und zum 4:0. Das 3:0 von René Klingenburg (40.) legte er auf.

WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

Spielberechtigungen Regionalliga West