Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 18.01.2016

Tricks und Tempo beim Futsal-Länderpokal in Duisburg

Mittelrhein-Auswahl holt driten Platz

Das Topspiel zum Turnierfinale: Sachsen sichert durch das 2:2 gegen Mittelrhein (rote Trikots) den Titel (Foto: Getty Images).

Glückwunsch an den Mittelrhein: Das Team des FVM holte beim Futsal-Landesauswahlturnier in Duisburg als bestes West-Team den dritten Platz. Die Auswahl vom Niederrhein beendete das Turnier auf dem neunten Rang, Westfalen landete auf dem zehnten Platz. Alle Mannschaften boten viele Tricks und Tempo.

Sie stand nicht bei vielen Experten auf dem Zettel für den Gewinn des Futsal-Länderpokals: Doch still und heimlich kletterte die Futsal-Auswahl des Fußball-Verbandes Mittelrhein unter Coach Daniel Gerlach in der Tabelle nach oben, so dass es am letzten Spieltag zu einem „Endspiel“ um den Titelgewinn kam. Am Ende standen 3 Siege und 2 Unentschieden zu Buche, die zu einem hervorragenden 3. Platz reichten.

Der Sieg ging an das Team von Sachsen! Mit einer weißen Weste setze sich Sachsen beim Futsal-Landesauswahlturnier in Duisburg durch. Dank eines Unentschiedens im Topspiel gegen den Verfolger vom Mittelrhein, der ebenfalls ungeschlagen blieb, verteidigte der Tabellenführer seine Spitzenposition und gewann die dritte Auflage des Länderpokals.

Entsprechend groß war der Jubel bei den sächsischen Futsalern, die dank eines fulminanten 9:2-Siegs gegen Mecklenburg-Vorpommern schon nach dem ersten Turniertag die Tabellenführung übernommen hatten. Am Sonntagmittag durfte Kapitän Josef Nemec die Siegerschale dann in die Höhe recken. Zuvor hatte seine Truppe bis zur allerletzten Sekunde des finalen Topspiels um den Sieg gebangt: Adam Fiedler und Nemec hatten die Sachsen zweimal in Führung geschossen, Niclas Hoffmans von den Bonner SC Futsal Lions sorgte zweimal für den schnellen Ausgleich für das Team Mittelrhein. Doch die Sachsen-Auswahl rettete das Remis gegen den in der Schlussphase immer stärker werdenden Gegner über die Zeit.

Alle Ergebnisse und die Abschlusstabelle finden Sie hier beim DFB.

Durch das Unentschieden im letzten Turnierspiel rutschte das Team vom Mittelrhein noch auf den dritten Platz im Gesamtklassement ab, konnte sich am Ende aber trotzdem über die Bronzemedaillen freuen. Das Auswahlteam aus Niedersachsen schob sich dank eines 4:1-Siegs über Berlin am Abschlusstag noch auf den zweiten Platz.Mehr über das Team vom FVM lesen Sie hier!

Einen guten Eindruck hinterließ die Mannschaft des Fußballverbands Niederrhein (FVN) bei der dritten Auflage des Länderpokalturniers für Futsal-Landesauswahlmannschaften. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden (bei einer Niederlage) schloss das Team von Trainer Steffen Bonnekamp das Turnier mit einer positiven Bilanz ab und belegte am Ende (punktgleich mit Titelverteidiger Hamburg) den neunten Rang. Mehr zur Leistung des FVN finden Sie hier!

Mit einer eher unsanften Landung endete für die ambitionierte Auswahl-Mannschaft des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) die dritte Auflage des DFB-Futsal-Länderpokalturniers in der Sportschule Duisburg-Wedau. Nach drei ganz starken Auftritten, mit der die von Auswahltrainer Wendelin Kemper betreute Mannschaft ihre Mitfavoritenrolle bestätigt und sich eine hervorragende Ausgangsposition erspielt hatte, setzte es in den beiden letzten Partien jeweils eine Niederlage. Mit ausgeglichenem Punktekonto belegte die FLVW-Auswahl mit Platz zehn schließlich einen Mittelfeldrang. Mehr zum Länderpokal-Auftritt des FLVW lesen Sie hier!

Quelle: WFLV/DFB/FLVW/FVM/FVN

Spielberechtigungen Regionalliga West