Westdeutscher Fussballverband e.V.
Freizeit- und Breitensport 08.09.2014

Triumph der SG Preußen Borghorst:
Stegemann-Team gewinnt DFB-Ü35 Cup

Das Team von Borghorst bejubelt den Turniersieg. (Foto: Getty)

Glückwunsch an die Fußballerinnen der SG Preußen Borghorst. Das Team aus Westfalen um Ex-Nationalspielerin Kerstin Stegemann hat den DFB-Ü35 Cup gewonnen.

Gastgeber SG Preußen Borghorst konnte sich im entscheidenden Spiel in Münster nach teilweise hochklassigem Frauenfußball mit 1:0 gegen SG Essen-Schönebeck durchsetzen und damit den DFB-Ü 35-Frauen-Cup gewinnen.

Von den sechs teilnehmenden Teams haben sich fünf schon jetzt um die Ausrichtung des Turniers 2015 beworben - auch ein Qualitätsmerkmal.

Essenerin Jeannette Götte beste Torschützin

Beste Torschützin des Turniers wurde Jeannette Götte (fünf Treffer) von der SGS Essen. Und noch was für die Statistik: Elisabeth Bode von der SG 99 Andernach war mit 51 Jahren die älteste Spielerin des Turniers. Neben Jeannette Götte oder Kerstin Stegemann (Borghorst) waren auch einige weitere ehemalige Nationalspielerinnen vertreten.

Borghorst gewann sowohl das Auftaktspiel gegen die SG Sebaldsbrück (4:0) als auch die folgenden Partien gegen die SG Marburger Land (5:0) und die SG 99 Andernach (3:0) souverän. Doch auch die Essenerinnen erwischten einen makellosen Start und setzten sich zunächst mit 4:0 gegen Marburg durch, dem ein 3:0 gegen Andernach und ein umkämpftes 2:1 gegen den zuvor ebenfalls ungeschlagenen FF USV Jena folgte.

Im ersten Spiel am zweiten Spieltag mussten die Preußinnen gegen den Drittplatzierten FF USV Jena heute zwar den ersten und einzigen Gegentreffer im Turnier hinnehmen, konnten das Spiel dennoch mit 2:1 für sich entscheiden. Essen-Schönebeck gestaltete das erste Sonntagsspiel weitaus souveräner und schlug SG Sebaldsbrück mit 7:0. Im finalen Spiel trafen sich dann die Mannschaften aus Essen und Preußen aufeinander, bis dahin beide mit jeweils zwölf Punkten auf Platz eins. Das glücklichere Ende hatte dann Borghorst um Ex-Nationalspielerin Kerstin Stegemann.

 

Spielberechtigungen Regionalliga West