Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 28.11.2012

U 23 des 1. FC Köln baut Erfolgsserie
aus: Sieg gegen Mönchengladbach

Regionalliga

Pleite für Borussia-Coach Sven Demandt.

Durch einen 2:1 (1:1)-Heimsieg im rheinischen U 23-Derby gegen den "Erzrivalen" Borussia Mönchengladbach baute die Reserve des 1. FC Köln ihre Erfolgsserie am 18. Spieltag in der Regionalliga West weiter aus. Auch im siebten Spiel in Folge blieb die Mannschaft von FC-Trainer Dirk Lottner ungeschlagen.

Zwar lagen die Kölner zunächst durch einen Treffer von Giuseppe Pisano (38.) zurück. Ein Doppelschlag von Reinhold Yabo (44., Foulelfmeter/51.) kurz vor und kurz nach der Pause brachte aber die Wende.

Für die Borussia war es die fünfte Niederlage aus den vergangenen sechs Partien. Damit bleiben die Mönchengladbacher auf einem Abstiegsplatz, während die Kölner in die obere Tabellenhälfte springen.

Englische Woche: Viktoria Köln zurück
an der Spitze - Lotte holt 1:1 in Essen

18. Regionalliga-Spieltag

Spannendes Spiel im neuen Essener Stadion. (Foto: WFLV/Leroi)

Beim 1:1 (0:0) im Verfolgerduell zwischen Rot-Weiss Essen und den Sportfreunde Lotte hielten sämtliche Positivserien der beiden Mannschaften. RWE ist im eigenen Stadion weiter ungeschlagen und hat seit elf Spieltagen nicht mehr verloren. Die Sportfreunde überstanden auch ihre siebte Partie in Folge ohne Niederlage. Beide Mannschaften verpassten allerdings durch das Remis den möglichen Sprung auf Platz drei.

Vor 7185 Zuschauern an der Hafenstraße gelang zunächst Lottes Ex-Profi Amir Shapourzadeh (56.) der Führungstreffer für die Gäste. RWE-Angreifer Benedikt Koep (63., Foulelfmeter) glich jedoch nur wenig später aus. Es war bereits Koeps neuntes Saisontor. In der Schlussphase sah RWE-Rechtsverteidiger Max Dombrowka wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (81.). Er wird am Samstag in Siegen ebenso fehlen wie Mittelfeldspieler Kerim Avci, der sich zuvor seine fünfte Gelbe Karte eingehandelt hatte.

Die Statistik zum Spieltag lesen Sie hier!

Die Sportfreunde Siegen halten dank des 1:0 (1:0)-Auswärtssieges bei Rot-Weiß Oberhausen ebenfalls Anschluss an die Tabellenspitze. Sinisa Veselinovic (24.) erzielte vor 1889 Besuchern im Niederrheinstadion den einzigen Treffer der Partie. In der Schlussphase brachten die Siegener den knappen Vorsprung nach der Roten Karte für Leon Binder (Unsportlichkeit/72.) in Unterzahl über die Zeit.

Punkteteilung zwischen Essen und Lotte. (Foto: WFLV/Leroi)

Wiedenbrück landet ersten Sieg unter Theo Schneider

Drei wichtige Punkte für den Klassenverbleib fuhr der SC Wiedenbrück 2000 mit dem 3:0 (1:0)-Auswärtssieg beim direkten Konkurrenten SV Bergisch Gladbach 09 ein und stellte damit den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze her. Soner Dayangan, der gleich zwei Foulelfmeter verwandelte (33./81.), sowie Zlatko Muhovic (70.) erzielten die Treffer für die Gäste und machten den ersten Dreier im zweiten Spiel unter ihrem neuen SCW-Trainer Theo Schneider perfekt.

Die U 23 von Bayer 04 Leverkusen setzte sich dank des 1:0 (0:0) gegen den Tabellenvorletzten FC Kray ein Stück von der Abstiegszone ab. Lukas Hombach (88.), der erst zwei Minuten zuvor eingewechselt worden war, ließ die Mannschaft von Bayer-Trainer Ralf Minge in der Schlussphase jubeln.

Auch in der Regionalliga-Saison 2014/15 soll es jede Menge Tore geben (Foto: Mrugalla).

Die Torjägerliste der Regionalliga West für die Saison 2014/2015.
(Stand nach Saisonabschluss am 23. Mai 2015)

20 Tore:

Jesse Weissenfels (SF Lotte)

18 Tore:

Mike Wunderlich (Viktoria Köln)

16 Tore:

Simon Engelmann (SC Verl)

Giuseppe Pisano (Bor. Mönchengladbach U23)

14 Tore:

Fabian Friedemann Graudenz (Alemannia Aachen)

13 Tore:

David Jansen (RW Oberhausen)

Marlon Ritter (Bor. Mönchengladbach U23)

12 Tore:

Hamadi Al Ghaddioui (SC Verl)

11 Tore:

Aliosman Aydin (KFC Uerdingen)

Fatih Candan (Viktoria Köln)

10 Tore:

Kamil Bednarski (SC Wiedenbrück)

Vojno Jesic (1. FC Köln U23)

Marcel Platzek (RW Essen)

Raphael Steinmetz (Rot-Weiß Oberhausen)

Marwin Studtrucker (RW Essen)

9 Tore:

Matthias Haeder (SC Verl)

Sinan Kurt (VfL Bochum U23)

Bernd Rosinger (VfL Sportfreunde Lotte)

Sinisa Veselinovic (SV Rödinghausen)

8 Tore:

Kevin Behrens (Alemannia Aachen)

Marius Bülter (SV Rödinghausen)

Kevin Holzweiler (Bor. Mönchengladbach U23)

Burak Kaplan (SG Wattenscheid)

Sven Kreyer (RW Essen)

Kemal Rüzgar (F. Düsseldorf U23)

Bilal Sezer (Bor. Mönchengladbach U23)

Zur Torjägerliste der Regionalliga West, Saison 2013/2014, gelangen Sie hier!

 

Tor für Viktoria: Aziz Bouhaddouz (Foto: Revierfoto)

Viktoria Köln gewinnt in Düsseldorf

Aufsteiger FC Viktoria Köln hat die Tabellenführung in der Regionalliga West zurückerobert. Bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf setzten sich die Domstädter am 18. Spieltag 2:1 (2:1) durch und verdrängten mit jetzt 39 Punkten den Lokalrivalen SC Fortuna Köln (38 Zähler) wieder von der Spitze. Es war im dritten Spiel unter der Regie des neuen Viktoria-Trainers Wolfgang Jerat der erste Sieg.

Ein Video zum Spiel Fortuna Köln - Viktoria Köln sehen Sie hier!

Nur drei Tage nach der Derbyniederlage gegen die Fortuna (1:3) geriet Viktoria Köln auch in Düsseldorf zunächst in Rückstand. Tugrul Erat (8.) brachte das Schlusslicht bereits in der Anfangsphase in Führung. Noch vor der Pause sorgten jedoch Fatih Candan (22.) und Aziz Bouhaddouz (35.) für die Wende. Die Fortuna, die in der zweiten Halbzeit auch noch Jungprofi Jules Schwadorf wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte verlor (61.), bleibt vor eigenem Publikum weiterhin sieglos.

Verl gelingt 5:1-Kantersieg gegen Bochum II

Der SC Verl ist mit einem Kantersieg in die "englische Woche" in der Regionalliga West gestartet. Am 18. Spieltag setzten sich die Ostwestfalen gegen die U 23 des VfL Bochum 5:1 (2:1) durch und festigte ihren Platz im gesicherten Mittelfeld.

Marcel Kunstmann (85./90.+1) war mit zwei Treffern der erfolgreichste Verler Schütze. Außerdem trafen Matthias Haeder (13.), Friedrich Bömer-Schulte (45.) und der eingewechselte Lukas Krause (90.+2.) für den von Co-Trainer Carsten Droll betreuten SCV. Der 38-Jährige vertrat seinen "Chef" Raimund Bertels, der aus familiären Gründen verhindert war. Jungprofi Sören Bertram (39.) konnte für die Bochumer zwischenzeitlich ausgleichen. Quelle: WFLV/DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West