Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 06.09.2012

UEFA-Diplom für Frederick Assmuth

Frederick Assmuth

Bundesliga-Schiedsrichter-Assistent Frederick Assmuth (34) vom FC Bensberg hat erfolgreich den UEFA-Lehrgang "CORE 11" absolviert - und darf sich damit berechtigte Hoffnungen auf eine internationale Karriere machen.

Der ranghöchste FVM-Schiedsrichter war vom Deutschen Fußball-Bund gemeinsam mit Bundesliga-Schiedsrichter Christian Dingert (Südwestdeutscher FV) und -Assistent Sascha Thielert (Hamburger FV) nominiert worden. Alle drei erhielten aus den Händen von David Elleray (Leiter UEFA CORE und Mitglied der UEFA-Schiedsrichterkommission) das Diplom, das ihnen bescheinigt, für internationale Einsätze geeignet zu sein.

Das CORE-Programm („Centre Of Refereeing Excellence“) ist Bestandteil der UEFA Schiedsrichter-Qualifizierung und dient dazu, Spielleiter und -Assistenten aus ganz Europa für eine internationale Karriere vorzubereiten. Jeder UEFA-Mitgliedsverband entsendet pro Jahr jeweils einen Schiedsrichter und zwei Schiedsrichter-Assistenten. Geschult und überprüft werden die Akteure dabei in den Kategorien Fitness, Spielpraxis, Englisch sowie Einstellung und Organisation.

Gemeinsam mit Schiedsrichter-Teams aus Albanien, Kroatien, Tschechien und Wales begann das Abenteuer CORE für die drei DFB-Vertreter bereits im Februar 2012 mit dem zehntägigen Einführungskurs bei der UEFA in Nyon (Schweiz). Hier wurden den Teilnehmern in zahlreichen Vorträgen, Praxisübungen und Trainings die Grundlagen mit auf den Weg gegeben, die seitens der UEFA von den internationalen Schiedsrichtern der Zukunft erwartet werden. Zudem leiteten Dingert, Assmuth und Thielert ein Spiel in der französischen Meisterschaft, begleitet von einem Kamerateam und den Coaches Alain Hamer (Luxemburg) und Leif Lindberg (Schweden).

In den folgenden sechs Monaten hatte das deutsche Trio neben Englischunterricht auch einen von UEFA Fitness-Coach Werner Helsen ausgearbeiteten Trainingsplan zu absolvieren. Zudem wurden regelmäßig Spielszenen aus eigenen Spielen gemeinsam mit den Coaches analysiert.

Ende August stand nun der einwöchige Konsolidierungskurs auf dem Programm. Hier stellten die Teilnehmer in Praxisübungen, Trainingseinheiten, Fitnesstests und einer weiteren Spielleitung in Frankreich unter Beweis, was sie aus dem Einführungskurs mitgenommen und in die eigene Trainingsgestaltung und Spielleitung integriert haben. Die Lehrgangsleitung um David Elleray, Jaap Uilenberg (ebenfalls Mitglied der UEFA-Schiedsrichterkommission) und Werner Helsen bescheinigte den deutschen Vertretern, in allen Bereichen die geforderten Verbesserungen umgesetzt zu haben und überreichte am letzten Lehrgangstag das begehrte Diplom.

Spielberechtigungen Regionalliga West