Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 17.09.2013

Sportfreunde Uni Siegen:
"Geile" Futsal-Truppe mit Kampfgeist

WFLV-Futsal-Liga

Das Team von Uni Siegen für die Saison 2013/14.

Zum Saisonauftakt der WFLV-Futsal-Liga 2013/14 hat das Team von Sportfreunde Uni Siegen deutlich 1:5 gegen UFC Münster verloren. Davon will sich die Mannschaft aber nicht entmutigen lassen. Trainer Eike Ellerhold stellte sich den WFLV-Fragen.

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan der WFLV-Futsal-Liga finden Sie hier!

Was sind ihre Ziele in dieser Saison?

Nach dem überraschenden 4. Platz der letzten Saison als bester Aufsteiger ist es dieses Jahr wirklich schwierig ein Saisonziel auszugeben. Vor allem, wenn man sich unser Auftaktprogramm anschaut. In den ersten vier Spielen treffen wir auf Münster, Schwerte und Uerdingen, also die großen drei der Liga. Dazu kommt ein schweres Spiel gegen wiedererstarkte Wuppertaler.  Es wäre wunderbar, dass Ergebnis der letzten Saison zu bestätigen und vielleicht den Blick eher nach oben als nach unten richten zu können. Aber in dieser ausgeglichenen Liga wollen wir von Spiel zu Spiel gucken und sehen wie sich die Saison entwickelt.

Holzpfosten, Uerdingen und Co.: Weitere Interviews zur neuen Saison lesen Sie hier!

Welche Erwartungen haben Sie an die Saison?

Ein großer Vorteil, den wir gegenüber dem letzten Jahr haben, ist die zweimonatige Vorbereitung, in der wir uns physisch, wie auch taktisch sehr gut vorbereitet haben. Ich hoffe, dass wir deshalb gerade im körperlichen Bereich noch besser mithalten können. Die Liga ist meiner Meinung nach auf einem sehr hohen Niveau, so dass es auch dieses Jahr wieder richtig gute, schnelle und torreiche Spiele geben wird.

Welche Vereine sind die Favoriten?

Ich denke auch dieses Jahr werden Münster und Uerdingen wieder vorne weg marschieren. Die große Erfahrung und die individuelle Klasse ist bei beiden Mannschaften deutlich höher als beim Rest der Liga. Aber es ist an den anderen Mannschaften, die beiden Großen zu ärgern, um vielleicht für eine Überraschung zu sorgen. Allerdings wird das extrem schwierig

Haben sie einen Spieler im Team, den man sich merken sollte?

Auch wenn wir bei den Futsal Sportfreunden ganz klar über das Team kommen, so muss man doch sagen, dass sich Mats Schmal in den letzten zwei Jahren phänomenal entwickelt hat. Ein richtiger Straßenfußballer, der am Ball alles kann, extrem schnell und trickreich ist. Außerdem ist er sich nicht zu schade auch in harte Defensivzweikämpfe zu gehen und Bälle zu erobern.

Warum sollten Futsal-Fans die Heimspiele in Siegen unbedingt besuchen?

Zum Einen, weil wir einfach eine geile Truppe sind, die in jedem Spiel 100% Einsatz und Kampf zeigt, sich nie aufgibt und dabei auch immer versucht technisch guten Futsal zu spielen.

Zum Anderen, weil Futsal einfach ein wunderbarer Sport ist. Nach jedem Heimspiel höre ich Zuschauer sagen, wie spannend und packend das Spiel war. Ich glaube, dass sich die Atmosphäre, die auf dem Spielfeld entsteht, ganz schnell auf die Zuschauer überträgt. Futsal hat da eine sehr eigene, spezielle Dynamik, die die Spiele zu tollen Erlebnissen für die Zuschauer machen und das alles auch noch kostenlos.

 

Spielberechtigungen Regionalliga West