Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 16.04.2018

Viktoria Köln 0:0 gegen Essen - Uerdingen baut Führung aus

Torshow: 30. Spieltag in der Regionalliga West

Regionalliga West 17/18: Torshow vom 30. Spieltag.

Für Viktoria Köln hat es im Titelkampf der Regionalliga West den nächsten Dämpfer gegeben. Das 0:0 am Sonntag gegen Rot-Weiss Essen war bereits das zweite Remis in Serie für die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen, die im Fernduell mit Spitzenreiter KFC Uerdingen vorerst den Anschluss zu dem Krefelder Klub verlor.

Vor 1131 Zuschauern musste die Viktoria beim Duell mit Janßens Ex-Klub rund eine halbe Stunde in Unterzahl agieren. Patrick Koronkiewicz (59.) handelte sich wegen einer Notbremse die Rote Karte ein.
Rot-Weiss Essen holte im zweiten Spiel unter der Regie des neuen Trainers Karsten Neitzel den ersten Punkt. Viktoria Köln hat seit 18 Spielen nicht verloren.

Uerdingen gelang am Samstag beim 2:0 gegen TuS Erndtebrück der 17. Sieg im 29. Saisonspiel. Der KFC hat sechs Punkte Vorsprung auf die Viktoria. Die Kölner haben allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen und können den Rückstand am Mittwoch (19.30 Uhr) gegen den SC Wiedenbrück verkürzen. Nur der Westmeister erreicht die Aufstiegspartien zur 3. Liga (24. und 27. Mai) gegen den Vertreter der Regionalliga Südwest.

Der Bonner SC holte beim 4:2 gegen den Tabellendritten Alemannia Aachen wichtige Punkte im Abstiegskampf. Der Tabellenletzte Westfalia Rhynern bezog gegen Borussia Mönchengladbach U23 eine 0:7-Niederlage. Der SC Verl und die SG Wattenscheid trennten sich 1:1. RW Oberhausen besiegte die U23 des 1. FC Köln 2:0.

Wuppertaler SV setzt Auswärtsserie fort

Der Wuppertaler hat seine Auswärtsserie fortgesetzt. Das 3:1 (1:0) bei der U23 von Fortuna Düsseldorf war die siebte Begegnung auf fremden Platz hintereinander ohne Niederlage. Christopher Kramer (28.), Enes Topal (54.) und Semir Saric (70.) markierten die Treffer für die Mannschaft von WSV-Trainer Christian Britscho. Für die seit fünf Partien sieglosen Düsseldorfer trug sich Emre Can (75.) in die Torschützenliste ein.

Nach vier vergeblichen Anläufen hat die U23 von Borussia Dortmund den 13. Saisonsieg gelandet. Das Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück entschied der BVB 4:1 (2:0) für sich. Herbert Bockhorn (9., Foulelfmeter), Gianluca Rizzo (25.), Paterson Chato Nguendong (50.) und Tristan Dutschke (90., Eigentor) hatten mit ihren Toren entscheidenden Anteil am Erfolg der Gastgeber. Für den SCW erzielte Aygün Yildirim (63.) den Treffer. Außerdem handelte sich der Wiedenbrücker Stammtorhüter Marcel Hölscher (7. Notbremse) eine frühe Rote Karte ein. Die Ostwestfalen hatten zuvor sechsmal in Serie nicht verloren.

WDFV/FUSSBALL.DE/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West