Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 06.10.2014

Viktoria Köln verpasst Erfolg im
Derby - Erster Triumph für Siegen

11. Spieltag in der Regionalliga West

Die Fußballer von Viktoria Köln haben es verpasst, ihre Verfolger in der Regionalliga West weiter zu distanzieren. Am elften Spieltag reichte dem Tabellenführer im Derby gegen die U 23 des 1. FC Köln eine Führung durch Mike Wunderlich nicht zum neunten Saisonsieg. Arnold Budimbu glich in der 88. Minute zum 1:1 aus. Der FC-Nachwuchs hat als Tabellenzweiter weiterhin sechs Zähler Rückstand auf die Viktoria und ist nach Punkten gleichauf mit Alemannia Aachen. Der frühere Bundesligist kam gegen den FC Kray nicht über ein 1:1 hinaus.

Die Statistik zur Regionalliga West finden Sie hier!

Die Sportfreunde Siegen landeten am Sonntag mit 2:1 gegen den FC Hennef ihren ersten Saison-Dreier. Aufsteiger Hennef hat indes weiter nur einen Punkt und konnte den 18. Tabellenplatz nicht verlassen. RW Oberhausen verlor durch das 1:1 gegen die U23 des VfL Bochum etwas den Kontakt zur Spitzengruppe.

Die SG Wattenscheid verschaffte sich mit dem 3:1 gegen den KFC Uerdingen etwas Luft in Abstiegskampf. SF Lotte ist weiter in der Erfolgsspur und blieb durch das 1:0 gegen den Nachwuchs von Schalke 04 auch im siebten Spiel hintereinander ohne Niederlage.

"Geißböcke" erkämpfen Remis im Kölner Derby

Spitzenreiter FC Viktoria Köln hat es nur knapp verpasst, der Konkurrenz in der Regionalliga West noch weiter zu enteilen. Nach einem Ballverlust des spanischen FC-Innenverteidigers Roman Golobart erzielte Mike Wunderlich (49.), der im Nachwuchsbereich der „Geißböcke“ ausgebildet worden war, mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke den Führungstreffer für den Favoriten. Für Wunderlich war es bereits der achte Saisontreffer. In der Schlussphase glich Arnold Budimbu (88.) aus und bewahrte seine Mannschaft damit vor der zweiten Saisonniederlage. Seit inzwischen zehn Spieltagen ist die Kölner Reserve ungeschlagen.

Alemannia kommt gegen Kray nicht über Remis hinaus

Den möglichen Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasste Alemannia Aachen mit dem 1:1 (1:1) gegen den Aufsteiger FC Kray. Dabei mussten die Gäste aus Essen, die zum ersten Mal überhaupt im Tivoli-Stadion zu Gast waren, mit Vincent Wagner, Ilias Elouriachi (beide Rote Karte) und Eric Yahkem (fünfte Gelbe Karte) gleich auf drei gesperrte Leistungsträger verzichten.

Trotzdem brachte Jörn Zimmermann (31.) den FCK mit einem sehenswerten 18-Meter-Schuss, der von der Unterkante der Latte ins Tor sprang, 1:0 in Führung. Michael Lejan (43.) stellte vor 6700 Zuschauern aber noch vor der Pause den Endstand her. Damit bleibt die Alemannia vor eigenem Publikum ohne Niederlage (vier Siege, zwei Unentschieden).

 Lotte weiter im Aufwind

Weiterhin im Aufwind befindet sich der aktuelle Vizemeister Sportfreunde Lotte. Nach dem 1:0 (1:0) gegen die U 23 des FC Schalke 04, den früheren Verein von Lottes Trainer Michael Boris, sind die Sportfreunde schon seit sieben Spielen unbesiegt und kletterten auf den neunten Tabellenplatz. Die Gäste aus Gelsenkirchen mussten sich dagegen erstmals seit sechs Spieltagen wieder geschlagen geben und rutschten auf einen Abstiegsplatz ab.

Den Siegtreffer für die Tecklenburger erzielte ausgerechnet Jesse Weißenfels (24.), der noch in der vergangenen Saison für die Schalker am Ball war. Nach der Roten Karte für den eingewechselten Mazan Moslehe (78./grobes Foulspiel) brachten die Gastgeber ihren knappen Vorsprung trotz Unterzahl über die Zeit.

Wattenscheid 09 verlässt die Abstiegsplätze

Die SG Wattenscheid 09 verließ erstmals seit sechs Wochen wieder die Abstiegsplätze. Die Mannschaft von Trainer Christoph Klöpper kam im Duell der Ex-Bundesligisten beim KFC Uerdingen 05 zu einem 3:1 (2:0)-Auswärtssieg und damit zum zweiten Dreier in Serie. Die Krefelder gingen dagegen nach zuvor zwei Siegen erstmals wieder leer aus.

Eren Taskin (11.) und der ehemalige Uerdinger Burak Kaplan (33.) brachten die Schwarz-Weißen in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Nach dem Anschlusstreffer des KFC durch Rico Weiler (57.) stellte Ridvan Avci (73.) für Wattenscheid den Endstand her.

Die U 23 von Fortuna Düsseldorf setzte sich gegen den Aufsteiger SV Rödinghausen 2:1 (2:1) durch und beendete damit eine Negativserie von fünf Partien ohne Sieg. Die Fortuna-Führung durch Mahsun Jusuf (12.) konnte Christian Knappmann (18.) zwar nur wenig später für die Ostwestfalen ausgleichen. Lukas Hombach (35.) machte aber noch vor der Pause den zweiten Düsseldorfer Heimsieg in dieser Saison perfekt.

Rödinghausen holte aus den vergangenen drei Partien nur einen Punkt und fiel auf den zehnten Tabellenplatz zurück. Allerdings hat der SVR noch das Nachholspiel gegen den FC Hennef 05 (Samstag, 11. Oktober) in der Hinterhand.

Quelle: WFLV/Leroi/DFB/mspw

 

Spielberechtigungen Regionalliga West