Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 22.09.2012

Viktoria siegt weiter: 3:0 in Gladbach -
Lotte dreht auf: 7:2-Schützenfest gegen Kray

8. Regionalliga-Spieltag

Die Fußballer von Viktoria Köln eilen in der Regionalliga West von Sieg zu Sieg. Am Samstag schaffte die Mannschaft von Trainer Heiko Scholz beim 3:0 gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach am 8. Spieltag den achten Sieg und festigte die Tabellenspitze. Die Verfolger hielten allerdings den Anschluss. Lokalrivale Fortuna Köln behauptete durch einen 2:1-Erfolg im Derby gegen die U 23 des 1. FC Köln den zweiten Tabellenplatz.

Auch Rot-Weiss Essen fand knapp eine Woche nach der überraschenden 1:2-Pleite gegen Bergisch Gladbach beim 3:0 gegen den VfB Hüls zurück in die Erfolgsspur. Der Wuppertaler SV gewann 2:1 gegen den Nachwuchs von Schalke 04 und mischt weiter in den oberen Tabellenregionen mit. Die Sportfreunde Lotte feierten beim 7:2 den FC Kray ein Schützenfest.

Der Einstand von Peter Kunkel als Cheftrainer von Rot-Weiß Oberhausen misslang. Eine Woche nach dem Rücktritt von Vorgänger Mario Basler kassierte Oberhausen eine weitere Niederlage beim 1:2 gegen die U 23 des MSV Duisburg. Die Sportfreunde Siegen schlugen die Zweitvertretung von Bayer Leverkusen 1:0. Für die U 23 von Fortuna Düsseldorf war das 2:1 gegen den SC Verl der erste Saisonsieg.

RWE stark, Kunkel-Debüt missglückt -
Fortuna gewinnt Kölner Derby mit 2:1

8. Regionalliga-Spieltag

Kölner Jubel nach dem Derby. (Foto: Revierfoto)

Der SC Fortuna Köln hat zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der Regionalliga West übernommen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat gewann mit dem 2:1 (0:1) bei der Reserve des 1. FC Köln am 8. Spieltag das erste von insgesamt sechs Kölner Derbys in dieser Saison und verdrängte mit jetzt 22 Punkten den Lokalrivalen FC Viktoria Köln (21) vorerst von der Spitze. Allerdings hat die Fortuna auch zwei Spiele mehr ausgetragen als der noch verlustpunktfreie Neuling, der am Samstag bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach antreten muss. Dort würde der Viktoria schon ein Remis reichen, um wieder auf Rang eins zu klettern.

Lucas Musculus (4.) traf vor 1200 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion zwar zur frühen Führung für die „Geißböcke“, doch in der zweiten Halbzeit wendeten Thomas Kraus (57.), der ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Verein erfolgreich war, und Fabian Montabell (76.) das Blatt zu Gunsten der Fortuna. Die Reserve des „Effzeh“ belegt nach der zweiten Heimniederlage der Saison weiterhin einen Abstiegsplatz.

Die Sportfreunde Siegen mischen nach dem 1:0 (0:0) gegen die U 23 von Bayer 04 Leverkusen weiter in der Spitzengruppe mit. Sven Michel (76.) erzielte vor 1772 Zuschauern im Leimbachstadion den Treffer des Tages für die Mannschaft von Trainer Michael Boris, die aus den vergangenen sechs Partien 16 von 18 möglichen Punkten holte.

Der schlecht gestartete SC Wiedenbrück 2000 setzte seinen Aufwärtstrend weiter fort und erkämpfte ein 0:0 bei der Reserve des VfL Bochum. Die Wiedenbrücker sind damit seit drei Spieltagen ungeschlagen, der VfL hat sogar seit fünf Partien nicht mehr verloren.

Einstand von Peter Kunkel als RWO-Trainer missglückt

Der Einstand von Peter Kunkel als neuer Trainer von Rot-Weiß Oberhausen ist missglückt. Im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Mario Basler verloren die „Kleeblätter“ das Derby bei der U 23 des MSV Duisburg 1:2 (1:1) und gingen damit zum dritten Mal in Folge leer aus. Die „Zebras“ beendeten dagegen eine Serie von fünf Niederlagen hintereinander.

LIVE! auf SPORT1:
Klassiker RW Oberhausen – Fortuna Köln

Deutschlandweit im Free-TV

Im Stadion Niederrhein dürfte wieder großartige Stimmung herrschen.

Rot-Weiß Oberhauen vs. Fortuna Köln: Dieses West-Derby hat eine lange Tradition. Alleine in der 2. Bundesliga wurde dieses Duell schon 20 Mal ausgetragen. Beim Auftakt des Klassikers konnte 1974 übrigens Fortuna Köln mit 2:1 gewinnen. Beim bisher letzten Aufeinandertreffen im Profifußball siegte Oberhausen deutlich mit 4:0.

An jenem 16. April 2000 waren 4100 Zuschauer im Stadion Niederrhein dabei. Jetzt schaut ganz Deutschland zu. Denn die Neuauflage in der Regionalliga West wird am Montag, den 24. September (Anstoß: 20.15 Uhr), LIVE! auf SPORT1 übertragen. Damit hält die Regionalliga West unter der Trägerschaft des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbandes (WFLV) endlich im frei empfangbaren Fernsehen in den Wohnzimmern Einzug.

Korfmacher: "Großartige Sache für die Regionalliga"

„Das ist eine großartige Sache. Die Regionalliga erfährt damit den Stellenwert, den diese hochgradig attraktive Liga auch verdient. Wer am Montagabend auf Sport1 die Regionalliga einschaltet, kann nichts falsch machen. Ich freue mich auf dieses Spiel und auf weitere Live-Übertragungen von spannenden Spielen aus der Regionalliga West“, sagte WFLV-Präsident Hermann Korfmacher, der sich den Stadionbesuch in Oberhausen natürlich nicht entgehen lassen will.

 

Bilderstrecken: Die schönsten
Impressionen aus der Regionalliga West

SF Lotte - SC Wiedenbrück: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel SF Lotte - SC Wiedenbrück (Bilder vom 29. September 2012). Alle Fotos: Mrugalla.

Wuppertaler SV - Viktoria Köln: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel Wuppertaler SV - Viktoria Köln (Bilder vom 28. September 2012). Alle Fotos: WFLV/Leroi.

Live-Spiel RW Oberhausen - Fortuna Köln: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Live-Spiel RW Oberhausen - Fortuna Köln (Bilder vom 24. September 2012). Alle Fotos: Revierfoto.

SF Lotte - FC Kray: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel SF Lotte - FC Kray (Bilder vom 22. September 2012). Alle Fotos: Mrugalla.

Viktoria Köln - RW Oberhausen: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel Viktoria Köln - RW Oberhausen (Bilder vom 2. September 2012). Alle Fotos: Revierfoto.

SF Lotte - VfB Hüls: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel SF Lotte - VfB Hüls (Bilder vom 1. September 2012). Alle Fotos: Mrugalla.

Fortuna Köln - RW Essen: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel Fortuna Köln - RW Essen (Bilder vom 25. August 2012). Alle Fotos: Revierfoto.

SF Lotte - Fortuna Düsseldorf: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel SF Lotte - Fortuna Düsseldorf U 23 (Bilder vom 18. August 2012). Alle Fotos: Mrugalla

MSV Duisburg U 23 - FC Kray: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel MSV Duisburg U 23 - FC Kray (Bilder vom 18. August 2012). Alle Fotos: Revierfoto.

Wuppertaler SV - Fortuna Köln: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel Wuppertaler SV - Fortuna Köln (Bilder vom 8. August 2012). Alle Fotos: Revierfoto.

MSV Duisburg U 23 - VfB Hüls: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel MSV Duisburg U 23 - VfB Hüls (Bilder vom 7. August 2012). Alle Fotos: WFLV

SSVg Velbert - SF Siegen: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel SSVg Velbert - SF Siegen (Bilder vom 4. August 2012). Alle Fotos: WFLV

RW Oberhausen - RW Essen: die Bilder

Sehen Sie die schönsten Impressionen vom Regionalliga-Spiel RW Oberhausen - RW Essen (Bilder vom 3. August 2012). Alle Fotos: WFLV/Revierfoto.

Impressionen von der Regionalliga-Eröffnungsfeier

Sehen Sie die schönsten Impressionen von der Eröffnungsfeier der Regionalliga West vor dem Spiel RW Oberhausen - RW Essen (Bilder vom 3. August 2012). Alle Fotos: WFLV/Revierfoto.

Fortuna Köln will die Punkte mitnehmen. (Foto: Revierfoto)

Der WFLV hat gerne und unkompliziert SPORT1 die Übertragung genehmigt und sich als Partner bei der Vermittlung der Rahmenbedingungen zwischen dem TV-Sender und den Vereinen zur Verfügung gestellt.

Kommentiert wird das Match auf Sport1 von Markus Höhner, als Moderator ist Martin Quast dabei. Bereits ab 19.45 Uhr zeigt SPORT1 auf dem "Stammplatz" von "Hattrick Live" Vorberichte. Trainer, Manager und Experten liefern die wichtigsten Informationen zur Partie in ausführlichen Interviews und Storys.

Zum Spiel: Am 9. Spieltag treffen in der Regionalliga West mit Rot-Weiß Oberhausen und Fortuna Köln zwei Traditionsklubs aufeinander. Beide Teams spielten in der Vergangenheit bereits in der Bundesliga und wollen so schnell wie möglich zurück in den Profifußball. Während die Gäste nach einem kompletten Neuanfang in der NRW-Liga seit vergangenem Jahr wieder in der Regionalliga spielen, musste RWO in der Vorsaison den bitteren Abstieg aus der 3. Liga hinnehmen.

 

Basler-Nachfolger:
Peter Kunkel übernimmt RWO-Cheftrainerposten

RWO will mit neuem Coach wieder nach oben.

Der SC Rot-Weiß Oberhausen hat drei Tage nach dem überraschenden Rücktritt von Cheftrainer Mario Basler einen Nachfolger gefunden. Der bisherige U23-Trainer Peter Kunkel wird ab sofort das Training der Regionalligamannschaft übernehmen und diese ab heute auf das Spiel am Freitag beim MSV Duisburg II vorbereiten. Zusammen mit Basler verlässt auch sein bisheriger Co-Trainer Karlheinz Emig den Verein. Das Amt des Co- und Torwarttrainers übernimmt Dirk Langerbein.

Bereits in der letzten Saison sprang Kunkel nach der Entlassung von Theo Schneider im Oktober 2011 als Interimstrainer für drei Wochen ein, bevor Mario Basler als neuer Coach verpflichtet wurde. Kunkel blieb in den drei Spielen als Trainer ungeschlagen.

Vorstand, Aufsichtsrat und Sportliche Leitung von RWO zeigen sich mit der schnellen Lösung sehr zufrieden und sind von der sportlichen Kompetenz des neuen Übungsleiters der 1. Mannschaft absolut überzeugt. Kontny: „Der Schritt von Mario Basler kam für alle Beteiligten sehr überraschend, aber wir müssen die Entscheidung so akzeptieren. Wir haben am Wochenende lange zusammen gesessen und mit Peter Kunkel jetzt eine Lösung gefunden, die sehr nahe lag und mit der wir absolut zufrieden sind. Peter kennt den Verein, einen Großteil der Spieler und hat hier schon bewiesen, dass der mit jungen Fußballern gut umgehen kann.“

Die Leitung der U23 in der Oberliga wird Thomas Thiel, bisheriger Co-Trainer von Kunkel, bis auf Weiteres übernehmen.

Mario Basler als Trainer bei RW Oberhausen zurückgetreten

Rücktritt: Mario Basler.

Mario Basler ist überraschend als Trainer beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen zurückgetreten. Nach der 0:3-Heimniederlage im Punktspiel am 7. Spieltag der Regionalliga West am Freitagabend gegen den 1. FC Köln U 23 zog der ehemalige Fußball-Nationalspieler die Konsequenzen aus dem schwachen Auftritt seiner Elf. „Ich bedanke mich für die schöne Zeit in Oberhausen und wünsche meinem Nachfolger alles Gute“, sagte Basler auf der Pressekonferenz nach der Partie. Oberhausens Clubchef Hajo Sommers meinte: „Ich ziehe den Hut vor Mario und seiner Entscheidung.“

Basler hatte Oberhausen als Chefcoach am 23. Oktober 2011 übernommen. In der vergangenen Saison konnte er den Abstieg aus der 3. Liga nicht verhindern. Nach knapp elf Monaten gab er nun auf, obwohl sein Team mit 9 Punkten nach sieben Spielen noch im Mittelfeld steht. Die Kölner feierten in Oberhausen ihren ersten Saisonsieg. Wer die Nachfolge von Basler antritt, ist noch offen.

Vor 2322 Zuschauern im Niederrheinstadion hatte Kacper Przybylko (36.) die Kölner „Geißböcke“ in der ersten Halbzeit in Führung gebracht. Ein Eigentor von RWO-Abwehrspieler Rhys Tyler (50.) bescherte den Gästen ihr zweites Tor, erneut Przybylko (67.) traf zum Endstand. Für die Kölner war es im siebten Anlauf der erste Saisonsieg.

16. September:

SV Bergisch Gladbach - Rot-Weiss Essen 2:1 (2:0)
Schiedsrichter: Siewer (Drolshagen) - Zuschauer: 1883
Tore: 1:0 Maouel (11.), 2:0 Wermes (36.), 2:1 Wagner (54.)

15. September:

FC Kray - Wuppertaler SV 0:1 (0:0)

Schiedsrichter: Stegemann (Niederkassel) - Zuschauer: 1252
Tor: 0:1 Knappmann (53.)

Bayer Leverkusen II - SF Lotte 3:1 (2:1)

Schiedsrichter: Brüggemann (Münster) - Zuschauer: 160
Tore: 0:1 Kotuljac (30.), 1:1 Siefkes (37.), 2:1 Siefkes (38.), 3:1 Al Ghaddioui (89.)

VfB Hüls - SF Siegen 0:0

Schiedsrichter: Visse (Gütersloh) - Zuschauer: 400
Rote Karten: - / Hettich (38./grobes Foulspiel)

Fortuna Düsseldorf II - SSVg Velbert 1:2 (0:1)

Schiedsrichter: Steffens (Mechernich) - Zuschauer: 150
Tore: 0:1 Janas (44./Foulelfmeter), 1:1 Michalsky (62.),
1:2 Ferati (82.)

SC Wiedenbrück - Bor. Mönchengladbach II 2:0 (1:0)

Schiedsrichter: Glasmacher (Alsdorf) - Zuschauer: 340
Tore: 1:0 Dayangan (32.), 2:0 Muhovic (85.)

Fortuna Köln - SC Verl 0:0

Schiedsrichter: Altgeld (Bochum) - Zuschauer: 1051

FC Schalke 04 II - VfL Bochum II 0:0

Schiedsrichter: Hüwe (Köln) - Zuschauer: 300

 

14. September:

Viktoria Köln - MSV Duisburg II 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Steuer (Menden) - Zuschauer: 1422
Tor: 1:0 Propheter (50.)


Rot-Weiß Oberhausen - 1. FC Köln II 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Thomsen (Kleve) - Zuschauer: 2322
Tore: 0:1 Przybylko (36.), 0:2 Tyler (50./Eigentor), 0:3 Przybylko (67.)

Einstand misslungen: Peter Kunkel.

Der neue RWO-Cheftrainer Peter Kunkel hatte zur Überraschung vieler Dominik Borutzki in der Innenverteidigung neben Jörn Nowak aufgeboten, zudem verteidigte Ralf Schneider links, dafür rückte Kapitän Benny Weigelt in die Zentrale. Im Sturm lief David Loheider neben Pascale Talarski auf.

Die neuformierte Kleeblattelf begann offensiv und ging durch Mützel nach einer schönen Kombination über Sindi und Asaeda in der 4. Minute in Führung. MSV-Keeper Müller blieb bei dem Knaller von „Mütze“ ohne Chance.

Danach drückte RWO weiter und Duisburg konnte nur für wenige Entlastungsangriffe sorgen. Erst in der 22. Minute kamen die Zebras das erste Mal gefährlich vor den Kasten von Niklas Hartmann. In der 38. Minute stand der Oberhausener Keeper dann wieder unfreiwillig im Mittelpunkt des Geschehens. Bei einer Faustabwehr verdrehte er sich so das Knie, dass er auf einer Trage vom Platz musste. Erster Verdacht: Kreuzbandriss.

Hartmann musste verletzt vom Feld

Unaufgewärmt musste Ersatzkeeper Patrick Nettekoven auf das Feld und wurde eine Minute vor der Halbzeit eiskalt erwischt von einem Schuss von Kevin Wolze. Es stand plötzlich 1:1 zur Halbzeit. Nach dem Wechsel übernahm RWO wieder die Initiative, Duisburg blieb bei Kontern gefährlich.

Für die Entscheidung sorgte der eingewechselte Marcel Kalski (74.). Zu allem Überfluss für RWO handelte sich Torschütze Mützel wegen groben Foulspiels die Rote Karte ein (89.).

RWE gewinnt 3:0

Rot-Weiss Essen ist die geplante Wiedergutmachung für die Auswärtsniederlage beim Aufsteiger Bergisch Gladbach (1:2) gelungen. Die Mannschaft von Trainer Waldemar Wrobel fuhr beim 3:0 (1:0) gegen den Tabellenvorletzten VfB Hüls im vierten Heimspiel auch den vierten Dreier im neuen Essener Stadion ein.

Vor 8079 Zuschauern nutzte der aufgerückte RWE-Innenverteidiger Michael Laletin (45.) eine Unachtsamkeit im Hülser Strafraum unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff zur RWE-Führung. Benedikt Koep (58.), der mit einem verwandelten Foulelfmeter seinen fünften Saisontreffer erzielte, und Kevin Grund (77.) per Kopf machten den Sieg perfekt. Auf Seiten der Hülser sah ausgerechnet der ehemalige Essener Dirk Jasmund (78.) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Der VfB blieb auch im achten Regionalliga-Spiel ohne Sieg. Quelle: WFLV/DFB

RWE feierte einen glatten 3:0-Sieg. (Foto: Revierfoto)

22. September:

SF Lotte - FC Kray 7:2 (5:2)

Schiedsrichter: Börner (Iserlohn) - Zuschauer: 600
Tore: 1:0 Kotuljac (3.), 2:0 Gataric (6.), 2:1 Karagülmez (11.), 3:1 Prokoph (14.), 4:1 Gataric (18.), 4:2 Elouriachi (32./Foulelfmeter), 5:2 Gataric (37.), 6:2 Tietz (74.), 7:2 Hohnstedt (77.)

Wuppertaler SV - FC Schalke 04 II 2:1 (1:0)

Schiedsrichter: Heinrichs (Mönchengladbach) - Zuschauer: 1650
Tore: 1:0 Knappmann (31.), 2:0 Landers (49.), 2:1 Langlitz (64./Foulelfmeter)

Bor. Mönchengladbach II - Viktoria Köln 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Frömel (Ibbenbüren) - Zuschauer: 430
Tore: 0:1 Wunderlich (2.). 0:2 Müller (74.), 0:3 Wunderlich (81./Foulelfmeter)
Gelb-Rote Karten: Bastürk (80./wiederholtes Foulspiel) / -

SC Verl - Fortuna Düsseldorf II 1:2 (0:2)

Schiedsrichter: Schäfer (Iserlohn) - Zuschauer: 320
Tore: 0:1 Wegkamp (14.), 0:2 Schwadorf (21.), 1:2 Haeder (76.)
Gelb-Rote Karten: Schröder (82./wiederholtes Foulspiel) / -

SSVg Velbert - SV Bergisch Gladbach 3:1 (1:0)

Schiedsrichter: Altehenger (Köln) - Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Janas (43.), 2:0 Janas (47.), 2:1 Götz (75.),
3:1 Kaya (82.)

 

21. September:

SF Siegen - Bayer Leverkusen II 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Schäfer (Herten) - Zuschauer: 1772 Tor: 1:0 Michel (76.)

VfL Bochum II - SC Wiedenbrück 0:0

Schiedsrichter: Kurtes (Düsseldorf) - Zuschauer: 231

1. FC Köln II - Fortuna Köln 1:2 (1:0)

Schiedsrichter: Bandurski (Oberhausen) - Zuschauer: 1200 Tore: 1:0 Musculus (4.), 1:1 Kraus (57.), 1:2 Montabell (76.)

MSV Duisburg II - Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (1:1)

Schiedsrichter: Altgeld (Bochum) - Zuschauer: 1776 Tore: 0:1 Mützel (4.), 1:1 Wolze (44.), 2:1 Kalski (74.)
Rote Karten: - / Mützel (90./grobes Foulspiel)

Rot-Weiss Essen - VfB Hüls 3:0 (1:0)

Schiedsrichter: Sevinc (Waltrop) - Zuschauer: 8079 Tore: 1:0 Laletin (45.), 2:0 Koep (58./Foulelfmeter), 3:0 Grund (77.)
Gelb-Rote Karten: - / Jasmund (78./wiederholtes Foulspiel)

Manfred Wölpper feierte einen Sieg.

Die Stimmen zum Spiel MSV - RWO:

Peter Kunkel (Cheftrainer RWO): „Es war eine unnötige und unglückliche Niederlage. Wir haben gut angefangen und gut gestanden. Nach 20 Minuten gab es die ersten Fehler. Drei Ballverluste in der Zentralen haben letztlich zu zwei Gegentoren geführt. Das 2:1 für den MSV fällt aus dem nichts. Danach spielen wir auf ein Tor, aber es hat nicht gereicht. Noch mehr als die Niederlage schmerzen die Verletzung von Hartmann und die Rote Karte von Mützel.“

Manfred Wölpper (Cheftrainer MSV U 23): „Wir hatten viel Glück heute. Das hatten wir in den letzten Wochen nicht. Oberhausen hat in der letzten Viertelstunde auf ein Tor gespielt, aber unser Torwart hat ein paar Mal klasse reagiert. Die Mannschaft hat sich aufgrund der letzten Wochen den Sieg verdient. Ich wünsche Peter Kunkel und RWO alles Gute für die nächsten Spiele.“

Dominik Borutzki (Spieler RWO): „Wir haben uns viele Chancen erspielt, aber im Abschluss einfach Pech gehabt. So ist das im Fußball manchmal.“

Pascale Talarski (Spieler RWO): „Wir haben zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt das 1:1 bekommen. Nach der Pause ging es bei Null los. Wenn wir dann das Tor machen, dann gewinnen wir hier auch.“

RWE feierte einen glatten 3:0-Sieg. (Foto: Revierfoto)

22. September:

SF Lotte - FC Kray 7:2 (5:2)

Schiedsrichter: Börner (Iserlohn) - Zuschauer: 600
Tore: 1:0 Kotuljac (3.), 2:0 Gataric (6.), 2:1 Karagülmez (11.), 3:1 Prokoph (14.), 4:1 Gataric (18.), 4:2 Elouriachi (32./Foulelfmeter), 5:2 Gataric (37.), 6:2 Tietz (74.), 7:2 Hohnstedt (77.)

Wuppertaler SV - FC Schalke 04 II 2:1 (1:0)

Schiedsrichter: Heinrichs (Mönchengladbach) - Zuschauer: 1650
Tore: 1:0 Knappmann (31.), 2:0 Landers (49.), 2:1 Langlitz (64./Foulelfmeter)

Bor. Mönchengladbach II - Viktoria Köln 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Frömel (Ibbenbüren) - Zuschauer: 430
Tore: 0:1 Wunderlich (2.). 0:2 Müller (74.), 0:3 Wunderlich (81./Foulelfmeter)
Gelb-Rote Karten: Bastürk (80./wiederholtes Foulspiel) / -

SC Verl - Fortuna Düsseldorf II 1:2 (0:2)

Schiedsrichter: Schäfer (Iserlohn) - Zuschauer: 320
Tore: 0:1 Wegkamp (14.), 0:2 Schwadorf (21.), 1:2 Haeder (76.)
Gelb-Rote Karten: Schröder (82./wiederholtes Foulspiel) / -

SSVg Velbert - SV Bergisch Gladbach 3:1 (1:0)

Schiedsrichter: Altehenger (Köln) - Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Janas (43.), 2:0 Janas (47.), 2:1 Götz (75.),
3:1 Kaya (82.)

 

21. September:

SF Siegen - Bayer Leverkusen II 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Schäfer (Herten) - Zuschauer: 1772 Tor: 1:0 Michel (76.)

VfL Bochum II - SC Wiedenbrück 0:0

Schiedsrichter: Kurtes (Düsseldorf) - Zuschauer: 231

1. FC Köln II - Fortuna Köln 1:2 (1:0)

Schiedsrichter: Bandurski (Oberhausen) - Zuschauer: 1200 Tore: 1:0 Musculus (4.), 1:1 Kraus (57.), 1:2 Montabell (76.)

MSV Duisburg II - Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (1:1)

Schiedsrichter: Altgeld (Bochum) - Zuschauer: 1776 Tore: 0:1 Mützel (4.), 1:1 Wolze (44.), 2:1 Kalski (74.)
Rote Karten: - / Mützel (90./grobes Foulspiel)

Rot-Weiss Essen - VfB Hüls 3:0 (1:0)

Schiedsrichter: Sevinc (Waltrop) - Zuschauer: 8079 Tore: 1:0 Laletin (45.), 2:0 Koep (58./Foulelfmeter), 3:0 Grund (77.)
Gelb-Rote Karten: - / Jasmund (78./wiederholtes Foulspiel)

Viktoria Köln ist nicht zu stoppen (Foto: Revierfoto)

Gataric glänzt beim Lotter Kantersieg

Der höchste Saisonsieg ist den Sportfreunden Lotten in der Regionalliga West gelungen. Am 8. Spieltag kam die Mannschaft von Sportfreunde-Trainer Maik Walpurgis gegen den Aufsteiger FC Kray zu einem 7:2 (5:2). Einen Glanztag erwischte dabei Dalibor Gataric (6./18./37.), der innerhalb von nur 31 Minuten drei Treffer erzielte. Beim vierten Heimsieg im vierten Spiel waren außerdem Aleksandar Kotuljac (3.), Roman Prokoph (14.), Matthias Tietz (74.) und Michael Hohnstedt (77.) für die Lotter erfolgreich.

Zugang Timur Karagülmez (11.) mit seinem ersten Treffer für die Krayer und Ilias Elouriach (32. Foulelfmeter) konnten für die Gäste zwischenzeitlich verkürzen. Die Mannschaft von FCK-Trainer Dirk Wißel bleibt trotz der dritten Niederlage in Folge auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Aufstiegsanwärter Lotte rückte durch den Sieg auf Rang sechs vor, hat aber weiter sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Viktoria Köln.

Tabellenführer Viktoria Köln gab sich beim 3:0 (1:0)-Auswärtssieg bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach keine Blöße und bleibt damit auch nach dem 8. Spieltag ohne Punktverlust. Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich (2.) stellte mit einem frühen Treffer die Weichen auf Sieg. David Müller (74.) und erneut Wunderlich (81.) mit einem verwandelten Foulelfmeter machten in der Schlussphase alles klar. Nach der vierten Mönchengladbacher Niederlage hintereinander beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze nur noch einen Zähler.

Wuppertal gewinnt Verfolgerduell und bleibt oben dran

Auf dem dritten Platz hinter der Viktoria und Fortuna Köln liegt der Wuppertaler SV Borussia, der das Verfolgerduell gegen die U 23 des FC Schalke 04 2:1 (1:0) für sich entschieden hat und bis auf vier Punkte am Spitzenreiter dranbleibt. Eine flache Hereingabe von Tom Moosmayer verwertete WSV-Torjäger Christian Knappmann (31.) zur Führung und zu seinem siebten Saisontreffer. In Halbzeit zwei erhöhte Marcel Landers (49.) nach einem Alleingang auf 2:0 und sicherte den Bergischen den sechsten Dreier aus den vergangenen sechs Partien. Die nun seit drei Runden sieglosen Schalker kamen durch Alexander Langlitz (64. Foulelfmeter) nur noch zum Anschlusstor.

Nach nur einem Punkt aus den ersten sieben Partien landete die U 23 von Fortuna Düsseldorf beim 2:1 (2:0) in der Partie beim SC Verl einen kleinen Befreiungsschlag. Die Jungprofis Gerrit Wegkamp (14.) und Jules Schwadorf (21.) sicherten der Mannschaft von Fortuna-Trainer Taskin Aksoy mit ihren Toren den ersten Saisonsieg, durch den die NRW-Landeshauptstädter die „Rote Laterne“ des Tabellenletzten an den VfB Hüls abgaben. Verl, für das nur Matthias Haeder (76.) getroffen hatte, verlor neben dem Spiel auch Jannik Schröder (82.) durch eine Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Im Aufsteigerduell behielt die SSVg. Velbert gegen Bergisch Gladbach 3:1 (1:0) die Oberhand und verließ dank des zweiten Sieges in Serie die Abstiegsplätze. Sebastian Janas (43./47.) jeweils kurz vor und nach der Pause sowie Kapitän Markus Kaya (82.) waren für die Mannschaft des ehemaligen 09-Trainers Lars Leese zur Stelle. Die Gäste kamen durch den eingewechselten Thomas Götz (75.) zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer und warten damit weiter auf den ersten Punktgewinn in der Fremde.

Auch in der Regionalliga-Saison 2014/15 soll es jede Menge Tore geben (Foto: Mrugalla).

Die Torjägerliste der Regionalliga West für die Saison 2014/2015.
(Stand nach Saisonabschluss am 23. Mai 2015)

20 Tore:

Jesse Weissenfels (SF Lotte)

18 Tore:

Mike Wunderlich (Viktoria Köln)

16 Tore:

Simon Engelmann (SC Verl)

Giuseppe Pisano (Bor. Mönchengladbach U23)

14 Tore:

Fabian Friedemann Graudenz (Alemannia Aachen)

13 Tore:

David Jansen (RW Oberhausen)

Marlon Ritter (Bor. Mönchengladbach U23)

12 Tore:

Hamadi Al Ghaddioui (SC Verl)

11 Tore:

Aliosman Aydin (KFC Uerdingen)

Fatih Candan (Viktoria Köln)

10 Tore:

Kamil Bednarski (SC Wiedenbrück)

Vojno Jesic (1. FC Köln U23)

Marcel Platzek (RW Essen)

Raphael Steinmetz (Rot-Weiß Oberhausen)

Marwin Studtrucker (RW Essen)

9 Tore:

Matthias Haeder (SC Verl)

Sinan Kurt (VfL Bochum U23)

Bernd Rosinger (VfL Sportfreunde Lotte)

Sinisa Veselinovic (SV Rödinghausen)

8 Tore:

Kevin Behrens (Alemannia Aachen)

Marius Bülter (SV Rödinghausen)

Kevin Holzweiler (Bor. Mönchengladbach U23)

Burak Kaplan (SG Wattenscheid)

Sven Kreyer (RW Essen)

Kemal Rüzgar (F. Düsseldorf U23)

Bilal Sezer (Bor. Mönchengladbach U23)

Zur Torjägerliste der Regionalliga West, Saison 2013/2014, gelangen Sie hier!

 

Spielberechtigungen Regionalliga West