Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 30.09.2013

Wattenscheid lässt Lotte stolpern,
Uerdingen zurück in der Erfolgsspur

Regionalliga West

Tabellenführer Sportfreunde Lotte hat in der Regionalliga West einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Ramazan Yildirim kam nicht über ein 1:1 gegen die SG Wattenscheid hinaus. Lotte bleibt zwar nach dem 10. Spieltag Spitzenreiter, hat aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Fortuna Köln und Viktoria Köln.

Die Statistik zum Spieltag finden Sie hier!

Beide Kölner Verfolger gewannen am 10. Spieltag ihre Partien. Die Fortuna siegte im Derby gegen die Zweitvertretung des 1. FC Köln mit 5:0. Viktoria setzte sich 1:0 gegen Alemannia Aachen durch. Für Aachen war es bereits die sechste Niederlage in Serie.

RW Oberhausen verlor durch das 0:1 gegen SF Siegen den Kontakt zu den vorderen Tabellenplätzen. RW Essen bleibt nach dem 1:1 gegen die U 23 von Schalke 04 im Tabellen-Mittelfeld. Im Abstiegskampf landete der KFC Uerdingen einen 2:1-Sieg gegen die U 23 des VfL Bochum. Dem Krefelder Maik Kuta gelang der entscheidende Treffer zum Endstand in der Schlussminute. Der SC Wiedenbrück unterlag 1:4 gegen Fortuna Düsseldorf U 23 und wartet weiter auf den ersten Saisonsieg.

Die Videos zum Spieltag finden Sie hier!

Durch einen späten Treffer von Nico Buckmaier hat die SG Wattenscheid 09 das 1:1-Unentschieden gegen den amtierenden Meister und Tabellenführer Sportfreunde Lotte gerettet. Dies ist das fünfte Unentschieden im Folge für das Team von André Pawlak.

Wattenscheid bot ordentlich Paroli

Vor nur leidlich gefüllten Rängen am einem sonnigen Samstagnachmittag bot die SG Wattenscheid 09 dem Champion aus der Vorsaison ordentlich Paroli. Zwar konnten die Lotteraner ein gewisses spielerisches Übergewicht für sich verbuchen, was sich auch in einigen Tormöglichkeiten ausdrückte. Doch 09-Keeper Lukas Fronczyk war jeweils zur Stelle und parierte gegen Freiberger (9., 26.) sowie gegen Shapourzadeh (23.). Die beste Wattenscheider Möglichkeit war nach zwanzig Minuten zu verzeichnen, als Sherry Sarisoy einfach mal abzog und Sven Preissing sowie Mike Hibbeln beim Abpraller von Lotte-Torwart Fernandez nur zweite Sieger blieben.

Im zweiten Durchgang hatte zunächst die SG 09 eine hochkarätige Möglichkeit durch Milko Trisic, der es aus halbrechter Position versuchte und den Ball knapp neben den langen Pfosten setzte (49.). Nach einer guten Stunde setzte sich dann aber der Favorit entscheidend durch und ging durch Sascha Herröder in Führung. Wattenscheid spielte weiterhin kontrolliert, war aber um den Ausgleich bemüht. So schoss Fatlum Zaskoku dem Gästekeeper von der Strafraumgrenze den Ball in die Arme (80.). Auf der anderen Seite konnte sich Lukas Fronczyk mehrere Male bei Lotteraner Kontergelegenheiten auszeichnen, Freiberger scheiterte außerdem am Pfosten und vermochte nicht die Entscheidung zu Gunsten des Gastes herbeizuführen. Dies sollte sich in der 88. Minute rächen, als Nico Buckmaier nach schöner Ballstafette über Lukas Lenz und Alexander Thamm die Nerven behielt und das Leder an Torwart Benedikt Fernandez vorbei zum 1:1 einschob (88.).

Mit diesem 1:1 gegen den Spitzenreiter aus Lotte holte die SG Wattenscheid 09 ihr fünftes Unentschieden in Folge. Und zur Abwechslung mal eines, das sich nicht wie eine Niederlage anfühlt.

André Pawlak (Trainer SG Wattenscheid 09) sagte: „Unterm Strich haben wir heute mal einen Punkt gewonnen und nicht, wie in den vergangenen Wochen, zwei verloren. Gerade nach dem 0:1 hatten wir mehrere Situationen zu überstehen. Neben dem Pfostenschuss hat Lukas Fronczyk heute einige Bälle in Eins-gegen-eins-Situationen gerettet, das war überragend. Wenn Du das das zweite Tor kriegst, wirst Du wahrscheinlich nichts holen. Trotz der schwindenden Kräfte haben wir dran geglaubt, der Punkt ist sicherlich der Moral der Mannschaft zuzuschreiben. Für uns war es eine wichtige Erfahrung, sich mit solch einer Topmannschaft zu messen und zu sehen, was es braucht, um an die Spitze zu kommen. Ich bin mit dem Punkt heute hochzufrieden.“

Quellen: WFLV/Leroi/Vereine

Spielberechtigungen Regionalliga West