Westdeutscher Fussballverband e.V.
Fußball-Allgemein 19.09.2012

Wer wird es ins FVN-Pokal-Finale schaffen?

Übersicht der Auslosung im Diebels Niederrheinpokal 2012/2013

Niederrhein-Pokal

Es darf gerechnet und geträumt werden, denn mit der Auslosung der noch ausstehenden Runden im Diebels Niederrheinpokal steht der mögliche Weg der Klubs in ein Finale bereits fest. RWE-RWO wäre, wie im Vorjahr, ein solches mögliches Finale – doch wie schnell man sich verrechnen kann, zeigte Vorjahres-Finalist Hönnepel-Niedermörmter. Hö-Nie durchkreuzte das fast „sichere Finale“ mit einem Halbfinalsieg in Oberhausen und präsentierte sich mit leidenschaftlichem Fußball als Glückfall für das Endspiel im Diebels Niederrheinpokal.

Besonders der FC Remscheid konnte in den Vorrunden überraschen. Erst bezwangen die Remscheider (Landesliga) Regionalligist  Wuppertal, dann Oberligist SV Sonsbeck. Sicher sein, darf sich gegen den Underdog also niemand und sollte daher auch noch nicht auf die mögliche Viertelfinalpartie im Anschluss schauen.  Auch dem VSF Amern gelang in der Vorrunde ein Überraschungs-Coup gegen den Cronenberger SC. Nun war die Spannung auf den weiteren Pokalverlauf für die vermutlichen Außenseiter groß, die im Topf der „Kleinen“ (4 Landesligisten und Bezirksligist Dingden) gegen die elf „Großen“ aus Regional- und Oberliga gelost wurden - wie immer von der erfahrenen Glücksfee Sabine Olislagers (Eventchefin der Brauerei Diebels).

Belohnt wurde der VSF Amern mit einem dicken Fisch innerhalb der Loskugeln. Rot-Weiß Oberhausen muss nun googlen wohin die Reise geht. Landesligist Amern kommt aus dem Raum Schwalmtal und darf die Planungen zum Empfang des Regionalligisten in Angriff nehmen.

Auch Remscheid hatte Losglück. Der FC erwartet in einem bergischen Duell die SSVg. Velbert und dürfte als Pokalschreck der Saison bestens für diese Begegnung motiviert sein.

Der „Knaller“ in Augen des FVN-Fußballobmannes Wolfgang Jades ist allerdings die Oberliga-Begegnung zwischen TURU Düsseldorf und dem KFC Uerdingen. Ein Duell mit offenem Ausgang – jedoch der Aussicht in der nächsten Runde auf den Sieger der Partie Amern-Oberhausen zu treffen. Was bereits ein weiteres Highlight im Viertelfinale vermuten lässt.

Der VfB Homberg empfängt Titelverteidiger Rot-Weiss Essen. 2011/2012 kam es im Viertelfinale zu einer engen Partie, die erst in der Verlängerung mit 0:1 vom späteren Diebels-Pokalsieger RWE entschieden werden konnte.

Die Partien in der Übersicht:

Spiel Heim Gast
ACHTELFINALE - 13./14. Oktober 2012
AF1 BW Dingden (Bezirksliga) TuS Bösinghoven (Oberliga)
AF2 VSF Amern (Landesliga) Rot-Weiß Oberhausen (Regionalliga)
AF3 FC Remscheid (Landesliga) SSVg. Velbert (Regionalliga)
AF4 Viktoria Goch (Landesliga) SF Baumberg (Oberliga)
AF5 Spvg. Schonnebeck (Landesliga) SV Hönnepel-Niedermörmter (Oberliga)
AF6 TURU Düsseldorf (Oberliga) KFC Uerdingen (Oberliga)
AF7 ETB SW Essen (Oberliga) TV Jahn-Hiesfeld (Oberliga)
AF8 VfB Homberg (Oberliga) Rot-Weiss Essen (Regionalliga)
VIERTELFINALE - 23./24. März 2013
VF1 Sieger AF7 Sieger AF1
VF2 Sieger AF4 Sieger AF3
VF3 Sieger AF6 Sieger AF2
VF4 Sieger AF8 Sieger AF5
HALBFINALE - 1.Mai 2013
HF1 Sieger VF3 Sieger VF1
HF2 Sieger VF4 Sieger VF2
FINALE - Termin offen
F Sieger der Halbfinalspiele - Heimrecht je nach Teilnehmer
Spielberechtigungen Regionalliga West