Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 06.03.2017

1. FC Köln verteidigt Titel um die westdeutsche Hallenmeisterschaft der C-Juniorinnen

SGS Essen und 1. FC Köln sichern sich die Teilnahme am DFB-Juniorinnen Futsal-Cup

Die C-Juniorinnen des 1. FC Köln bejubeln den Titel. Die Siegerehrung nahmen von der Turnierleitung Laura Hayen (links stehend) und Dieter Krümpelmann (rechts stehend) aus dem Mädchenfußballausschuss des WDFV vor. (Foto: privat/WDFV)
Die C-Juniorinnen des 1. FC Köln bejubeln den Titel. Die Siegerehrung nahmen von der Turnierleitung Laura Hayen (links stehend) und Dieter Krümpelmann (rechts stehend) aus dem Mädchenfußballausschuss des WDFV vor. (Foto: privat/WDFV)

Überaus spannend verlief die westdeutsche Hallenmeisterschaft der C-Juniorinnen, die am 4. und 5. März in der Sportschule Wedau ausgespielt wurde. Jeweils drei Vertreter aus Westfalen und vom Niederrhein sowie vier Anwärter vom Mittelrhein zeigten den mitgereisten Fans und Zuschauern ihr Können auf den Titel in der Halle.

Die Gruppenauslosung – unter Aufsicht der Trainer/innen – ergab folgende Gruppeneinteilung:

Gruppe A :

Alemannia Aachen

SuS Dinstlaken 09

FSV Gütersloh 2009

1.FC Köln

SGS Essen

Gruppe B :

SV Hohenlimburg

Bayer 04 Leverkusen

SV Walbeck

SC Borchen

FC Wiedenest-Othetal

Nach teilweise spannenden und knappen aber auch nach sehr überlegenen – aber dennoch immer fairen – Spielen standen die Platzierungen am Ende der Vorrunde am Sonntagmittag fest. Platz 1 der Gruppe A belegte die SGS Essen mit vier Siegen. Gefolgt vom 1. FC Köln mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Aus der Gruppe B standen Bayer 04 Leverkusen, als erstplatzierte Mannschaft mit ebenfalls vier Siegen sowie der SV Hohenlimburg 10 mit drei Siegen und einer Niederlage im Halbfinale.

Das erste Halbfinale zwischen der SGS Essen und SV Hohenlimburg 10 konnte die SGS am Ende deutlich mit 4:0 gewinnen und zog somit ins Finale ein. Im zweiten Spiel um den Einzug ins Finale verfolgten die Zuschauer eine zunächst ausgeglichene und spannende Partie zwischen den beiden Vertretern vom Mittelrhein: Bayer 04 Leverkusen und 1. FC Köln. Dennoch stand nach 20 Minuten der 1. FC mit 3:1 als zweiter Finalteilnehmer fest.

Im Spiel um den Platz 3 standen sich der SV Hohenlimburg 10 und Bayer 04 Leverkusen gegenüber. In 20 fairen aber auch spannenden Minuten kämpften die Spielerinnen beider Teams um den Sieg. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0 und somit musst durch ein 6m-Schießen die Partie entschieden werden. Hierbei konnten die „Zehnermädchen“ mit drei Treffern und einem gehaltenen 6-Meter den 3. Platz feiern.

Das spannende Finalspiel mit zwei starken Mannschaften bot den Zuschauern zum Abschluss des Turniers noch einmal eine packende Partie. Zwar stand für die SGS Essen und auch den 1. FC Köln bereits die Teilnahme am DFB-Futsal-Cup fest, dennoch wollten beiden auch gerne den Titel „Westdeutscher Hallenmeister der C-Juniorinnen“ mit nach Hause nehmen. So hielten sie bis zur 18. Minute die Spannung. Durch ein Tor von Ann-Katrin Elsen ging die Kölnerinnen in Führung und konnten in der 19. Minute sogar noch die Führung durch Joelina Martini ausbauen. Somit feierte der 1. FC Köln wiederholt die westdeutsche Hallenmeisterschaft der C-Juniorinnen.

Die 27 Spiele wurden von den vier Regionalliga-Schiedsrichtern Christoph Fischer, Felix Wilden, Gökhan Yazgi , Jacek Ewertowski souverän geleitet.

WDFV

Tabellen und Ergebnisse vom Turnier finden Sie unten zum Download!

WDFV-C-Juniorinnen Hallen-Meisterschaft 2017 Ergebnisse und Tabellen

WDFV-C-Juniorinnen Hallen-Meisterschaft 2017 Ergebnisse und Tabellen

xls 105 kB
Download

 

Spielberechtigungen Regionalliga West