Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 26.02.2015

Abstiegskrimi in Bonn

Vorschau auf den 17. Spieltag in der WFLV-Futsal-Liga

Will die Teilnahme am DFB Viertelfinale klar machen: Nils Klems von den Holzpfosten. (Foto: Boris Hempel)

In der WFLV-Futsal-Liga werden auch am 17. Spieltag noch nicht alle Entscheidungen fallen, und die Zuschauer können sich auch an diesem Wochenende wieder auf spannende Partien freuen. An der Tabellenspitze benötigen UFC Münster und Holzpfosten Schwerte jeweils noch einen Punkt, um die Meisterschaft bzw. das Viertelfinalticket zur Deutschen Futsal-Meisterschaft zu sichern, während im Tabellenkeller Futsal Selecao Wuppertal, die Bonner Futsal Lions und die Sportfreunde Uni Siegen um den Klassenerhalt kämpfen und den Abstieg verhindern wollen. Futsalicious Essen ist zwar bereits ebenso wie die Düsseldorfer Futsal Lions abgestiegen, möchte am vorletzten Spieltag der Saison aber gegen den Mitabsteiger unbedingt den ersten Punktgewinn einfahren.

Münster mit dem Meisterstück?

Den Beginn macht der aktuelle Westdeutsche Meister UFC Münster um 18:30 Uhr in Bielefeld, wenn es gegen MCH Sennestadt geht. Münster führt mit 43 Punkten die Tabelle an und benötigt nur noch einen Punkt aus den letzten beiden Spielen, um den Titel erfolgreich zu verteidigen und zum insgesamt achten Mal Westdeutscher Futsal-Meister zu werden.

Dabei haben die Münsteraner in der letzten Woche einen wichtigen 4:1 Sieg gegen den direkten Verfolger Holzpfosten Schwerte erzielt und den insgesamt vierzehnten Saisonsieg eingefahren. Nur im Hinspiel gegen Schwerte kassierten sie die einzige Niederlage und können mit einem Sieg gegen Sennestadt den zehnten Sieg in Folge einfahren. Der Aufsteiger MCH Sennestadt spielt bisher eine gute Saison und konnte sich durch den 6:5 Sieg am vergangenen Wochenende gegen Wuppertal den Klassenerhalt sichern. Mit 24 Punkten, bei sieben Siegen und drei Unentschieden, stehen die Bielefelder auf einem guten fünften Tabellenplatz. Gegen Münster sind sie zwar klarer Außenseiter, doch wie man gegen ein Spitzenteam bestehen kann, haben sie bereits in der Saison unter Beweis gestellt.

Holzpfosten Schwerte trotzten sie ein 3:3 ab und Bayer 05 Uerdingen besiegten sie Ende Januar mit 6:4. Durch den 6:1 Sieg im Hinspiel eroberte Münster die Tabellenführung und gab diese seitdem nicht mehr aus der Hand. Die Münsteraner wollen sich für eine starke Saison belohnen und den Meistertitel frühzeitig perfekt machen, da es am letzten Spieltag gegen Bayer Uerdingen geht.

Essen will den ersten Punktgewinn

Um 19:15 Uhr geht es im Kellerduell zwischen den Futsal Lions Düsseldorf und Futsalicious Essen um nicht mehr viel. Beide Mannschaften sind bereits abgestiegen und liegen abgeschlagen auf den letzten beiden Plätzen der Tabelle. Die Futsal Lions Düsseldorf konnten erst drei Siege und ein Unentschieden einfahren und stehen mit zehn Punkten auf dem vorletzten Rang. Unter anderem konnten sie die Essener im Hinspiel mit 11:1 besiegen und sich am achten Spieltag den ersten Saisonsieg sichern. Auf eben jenen warten die Essener seit dem ersten Spieltag. Die Essener haben bisher jede Partie verloren, vergaben aber in der letzten Woche bei der 4:6 Niederlage gegen die Bonner Lions fahrlässig die Möglichkeit auf den ersten Punktgewinn. Essen lag dort zur Halbzeit sogar vorne, scheiterte aber letztendlich an der mangelnden Chancenverwertung und mehrfach das leere Tor nicht getroffen wurde.

Für die Essener wird es wichtig sein, die Düsseldorfer früh unter Druck zu setzen und bereits in der ersten Hälfte zu treffen, da Düsseldorf in mehreren Partien die erste Halbzeit verschlief, nach der Pause dann aber umso stärker aus der Kabine kam. Essen wird in dieser Partie noch einmal alles in die Waagschale werfen, um den ersehnten ersten Punktgewinn zu feiern, da sie am letzten Spieltag in Schwerte antreten müssen. Auf der Trainerbank der Essener hat es derweil einen Wechsel gegeben, da der bisherige Spielertrainer und Coach der FVN Futsal-Niederrheinauswahl, Steffen Bonnekamp, seinen Posten aus privaten Gründen zur Verfügung gestellt hatte. Nun teilen sich die Spieler Kai Pisano, Michael Wehling und Ivan Valchev die Traineraufgabe bis zum Saisonende.

Abstiegskrimi in Bonn

Die Bonner Futsal Lions empfangen um 20:00 Uhr die Sportfreunde Uni Siegen zum Kampf um den Klassenerhalt. Die Bonner konnten bisher sechs Siege einfahren und können mit dem siebten Sieg ihr Punktekonto auf 23 Zähler aufstocken und den Klassenerhalt perfekt machen. Die Siegener stehen mit 18 Punkten zwei Zähler hinter den Bonnern und belegen den ersten Abstiegsplatz. Bei einem Sieg würden sie an den Bonnern vorbeiziehen und den Abstiegsplatz verlassen. Am letzten Spieltag müssen sie zudem gegen Wuppertal antreten, die ebenfalls 20 Punkte aufweisen und die man auch noch abfangen könnte. Aufsteiger Bonn konnte letzte Woche den wichtigen Pflichtsieg gegen Essen einfahren, wobei die Bonner Glück hatten, dass die Essener so fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. Der Coach der Bonner hofft am Wochenende auf einige Spieler zurückgreifen zu können, die in der letzten Woche krankheitsbedingt gegen Essen fehlten.

Kapitän Niclas Hoffmans und Torjäger Dennis Prause könnten dem Team die nötige Stabilität und Durchschlagskraft verleihen, um vor eigenem Publikum den siebten Sieg einzufahren und den Klassenerhalt zu feiern. Siegen hingegen hat zwar letzte Woche gegen Uerdingen eine 1:3 Niederlage kassiert, zeigte aber vor allem in der ersten Hälfte eine starke Leistung und wird die beiden letzten Spiele der Saison selbstbewusst angehen. Selbst bei einer Niederlage würde am letzten Spieltag ein Sieg gegen Wuppertal zum Klassenerhalt reichen, wenn die Wuppertaler gegen Uerdingen verlieren sollten. Wie man die Bonner schlägt wissen die Siegener aus dem Hinspiel, das sie mit 2:1 gewinnen konnten.

Wuppertal mit dem nächsten Coup?

Bayer 05 Uerdingen will sich um 20:05 Uhr vor eigenem Publikum gegen die Futsal Selecao Wuppertal für die 3:4 Niederlage im Hinspiel revanchieren und den zwölften Saisonsieg einfahren. Die Krefelder stehen mit 33 Punkten auf dem dritten Rang, haben aber nur noch theoretische Chancen, ihr Saisonziel - die Teilnahme an der Deutschen Futsal-Meisterschaft - zu erreichen, da Schwerte aus den letzten beiden Partien nur noch einen Punkt benötigt. Die Krefelder werden die Punkte aber keinesfalls einfach herschenken. Sie wollen sich für die anstehenden Begegnungen im WFLV Futsal-Pokal einspielen und den im letzten Jahr gewonnenen Titel verteidigen.

Das Saisonziel der Wuppertaler war der Klassenerhalt, den sie mit einem erneuten Sieg gegen Uerdingen sicher in der Tasche hätten. Momentan belegen sie mit 20 Punkten den siebten Tabellenrang und haben zwei Punkte Vorsprung auf Siegen, gegen die sie am letzten Spieltag antreten müssen. Die letzten beiden Partien verloren die Wuppertaler gegen Schwerte und Sennestadt. Jetzt wollen sie zurück in die Erfolgsspur und den siebten Saisonsieg feiern. Uerdingen hat zu Beginn des Jahres ebenfalls gegen Schwerte und Sennestadt verloren, konnte sich aber fangen und gegen Bonn und Siegen jeweils dreifach punkten.

Ein Punkt zum Viertelfinalticket

Zum Abschluss des 17. Spieltages treffen die Futsal Panthers Köln um 20:30 Uhr auswärts auf Holzpfosten Schwerte. Der Aufsteiger aus Köln konnte sich am vergangenen Wochenende mit dem 7:1 Sieg gegen Düsseldorf den Klassenerhalt frühzeitig sichern und steht mit 26 Punkten auf dem vierten Platz. Bisher sprangen dabei acht Siege und zwei Unentschieden für die Kölner heraus, die ihr Hinspiel gegen Schwerte mit 1:5 verloren. In diesem Jahr haben die Panthers erst eine Partie verloren und gewannen die drei folgenden Partien. Gegen Schwerte soll der vierte Sieg in Folge hinzukommen, wobei die Kölner nach dem gesicherten Klassenerhalt befreit aufspielen können. Holzpfosten Schwerte kassierte im Topspiel gegen Münster mit 1:4 die zweite Saisonniederlage, nachdem sie zuvor zehn Partien hintereinander gewinnen konnten.

Dabei eilten die Schwerter seit dem 18. Oktober von Sieg zu Sieg und eroberten den zweiten Platz. Die Niederlage gegen Münster lieferte die Vorentscheidung im Kampf um die Westdeutsche Futsal-Meisterschaft, so dass sich Schwerte nun vollkommen auf die Sicherung des zweiten Ranges konzentrieren kann, mit dem sie ihr Saisonziel erreichen würden. Um erneut an den Viertelfinalspielen der Deutschen Futsal-Meisterschaft teilzunehmen, brauchen die Schwerter noch einen Punkt aus den letzten beiden Spielen. Daher zählt für die Holzpfosten nur ein Sieg, um das Ticket für die Playoffs zu lösen. Sollte Nils Klems an die Form im Hinspiel herankommen, in dem er drei Treffer erzielte, wird es für die Kölner schwer, etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

Text: WFLV

Spielberechtigungen Regionalliga West