Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 19.02.2015

Showdown im Kampf um die Meisterschaft

16. Spieltag in der WFLV-Futsal-Liga

14:30 Uhr            Futsalicious Essen – Bonner Futsal Lions

14:30 Uhr            Futsal Selecao Wuppertal – MCH Sennestadt

18:00 Uhr            Sportfreunde Uni Siegen – Bayer 05 Uerdingen

19:00 Uhr            UFC Münster – Holzpfosten Schwerte

20:30 Uhr            Futsal Panthers Köln – Futsal Lions Düsseldorf

Der 16. Spieltag in der WFLV-Futsal-Liga steht an, und es kommt zum direkten Duell im Kampf um die Westdeutsche Meisterschaft. Seriensieger und aktueller Tabellenführer UFC Münster empfängt den Deutschen Vizemeister und aktuellen Verfolger Holzpfosten Schwerte zum Top Duell.

DFB-TV und Pass-Schuss-Tor lassen sich dieses Highlight nicht nehmen und werden live vor Ort sein, um das Spitzenspiel aufzuzeichnen. Aber auch im Tabellenkeller ist die Situation nicht weniger spannend. In packenden Partien werden weitere Entscheidungen um Abstieg und Klassenerhalt an diesem Wochenende fallen.

Bonn zum Siegen verdammt

Der 16. Spieltag startet um 14:30 Uhr mit dem Kellerduell zwischen Futsalicious Essen und den Bonner Futsal Lions. Die Essener stehen noch ohne Punkte am Tabellenende und bereits als erster Absteiger fest. Die Essener möchten die Saison gut zu Ende bringen, um mit der gesammelten Erfahrung im nächsten Jahr in der Niederrheinliga wieder anzugreifen.

Die Bonner Futsal Lions benötigen dringend Punkte für den Klassenerhalt.  (Foto: Boris Hempel)

Ganz anders sieht es hingegen für die Bonner aus. Mit 17 Punkten belegen sie momentan den ersten Abstiegsplatz, haben aber nur einen Zähler Rückstand auf Siegen und drei Zähler auf Wuppertal. Ein Sieg gegen das bisher punktlose Tabellenschlusslicht ist daher Pflicht. Die Bonner haben den Klassenerhalt in der eigenen Hand, da sie in den letzten beiden Partien noch auf Siegen und Düsseldorf treffen, die beide ebenfalls im Tabellenkeller wiederzufinden sind. Die Essener wollen am Samstag die schlechte Situation der Bonner ausnutzen und die ersten Punkte einfahren. Bonn möchte nicht die erste Mannschaft sein, die gegen Essen Punkte liegen lässt, denn sie können die drei Zähler im Abstiegskampf gut gebrauchen. Das Hinspiel konnten die Bonner mit 6:1 für sich entscheiden, wobei Dennis Prause drei seiner 27 Saisontore erzielen konnte.

Revanche nach Punkteteilung mit 12 Treffern im Hinspiel

Ebenfalls um 14:30 Uhr empfängt die Futsal Selecao Wuppertal den Aufsteiger MCH Sennestadt. Beide Mannschaften trennt in der Tabelle lediglich ein Punkt. Und beide Teams konnten sich in den letzten Wochen ein wenig vom ersten Abstiegsplatz absetzen, wobei Sennestadt am vergangenen Wochenende beim 5:5 gegen Siegen den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt verpasst hat. Daher beträgt der Vorsprung nur vier Punkte, und bisher konnten die Bielefelder in den entscheidenden Partien gegen die direkte Konkurrenz nicht punkten. Wuppertal konnte die wichtigen Partien gegen Essen und Düsseldorf gewinnen und sich so ein Punktepolster von drei Zählern erarbeitet. Bei einer Niederlage könnte Wuppertal auf einen Abstiegsplatz rutschen, sollten Siegen und Bonn ihre Partien gewinnen. Sennestadt hat an diesem Wochenende mit einem Sieg den Klassenerhalt sicher, wenn die Bonner verlieren sollten. Beide Mannschaften wollen dieses Wochenende punkten, da nächste Woche ein Duell gegen eine Spitzenmannschaft ansteht. Es dürfte also ein spannendes Spiel werden, in dem sich beide Mannschaften nichts schenken sollten. Das Hinspiel endete nach einer torreichen Partie mit 6:6 Unentschieden.

Sportfreunde empfangen Uerdingen

Die Sportfreunde Uni Siegen spielen um 18:00 Uhr zu Hause gegen den Tabellendritten Bayer 05 Uerdingen. Die Uerdinger haben am Anfang des Jahres ihre Chance auf einen der beiden ersten Plätze verspielt und somit ihr Saisonziel bereits verfehlt. In der Liga geht es für die Uerdinger nicht mehr um besonders viel, da sie auf den zweiten Platz bereits acht Punkte Rückstand haben und der Viertplatzierte Köln sieben Punkte weniger auf dem Konto hat. Ganz anders sieht es da bei den Siegenern aus, für die es in den letzten drei Partien noch um alles geht. Gerade einmal ein Punkt beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge, und in der nächsten Woche steht dann der direkte Vergleich mit den Bonnern an. Im Hinspiel erspielten sich die Siegener zahlreiche Torchancen, die sie aber nicht verwerten konnten. Am Ende stand eine deutliche 2:7 Niederlage, weil Siegen dem hohen Anfangstempo Tribut zollen musste, was die Krefelder eiskalt auszunutzen wussten. Ein Remis dürfte es wohl am Samstag nicht geben, da Uerdingen bisher zehn Partien gewonnen und fünf verloren hat, jedoch keine Begegnung unentschieden ausging. Uerdingen möchte trotzdem gewinnen, um sich für die anstehenden Begegnungen in den beiden Pokalwettbewerben einzuspielen und wenigstens dort die Titel zu verteidigen.

Showdown im Kampf um die Meisterschaft

Alle Futsalfreunde fiebern der Partie entgegen, die um 19:00 Uhr in der Universitätssporthalle am Horstmarer Landweg 51 in Münster stattfindet. Dann kommt zum Showdown zwischen dem aktuellen Westdeutschen Meister UFC Münster, der momentan auf dem ersten Platz steht und dem Deutschen Vizemeister Holzpfosten Schwerte, der mit zwei Zählern Rückstand den zweiten Rang belegt. Beide Mannschaften mussten sich in der Saison erst einmal geschlagen geben und haben nach der jeweils einzigen Niederlage eine beeindruckende Siegesserie hingelegt. Schwerte konnte nach der Niederlage gegen Siegen im Oktober zehn Siege in Folge einfahren, während Münster nach der Niederlage gegen Schwerte im November die folgenden acht Partien alle gewinnen konnte. Die Schwerter erinnern sich gerne an das Hinspiel zurück, das sie mit 5:3 gewinnen konnten und in dem sie zur Halbzeit bereits mit 3:1 führten. Mit einem erneuten Sieg gegen Münster würde Schwerte die Tabellenführung übernehmen und hätte die Meisterschaft selbst in der Hand. Münster will die drei Punkte zu Hause behalten und sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Dabei kann Münster mit einem Sieg für die Vorentscheidung um die Westdeutsche Meisterschaft sorgen, da der Vorsprung auf Schwerte dann bei noch zwei ausstehenden Partien fünf Punkte betragen würde. Die Zuschauer können sich also auf eine packende Begegnung der beiden Futsal-Schwergewichte freuen, die zusammen sieben Spieler stellen, die zum Futsal-Lehrgang des DFB eingeladen worden sind. Welchen Stellenwert sich die beiden Mannschaften erarbeitet haben zeigt die Tatsache, dass sowohl DFB-TV, als auch Pass-Schuss-Tor am Samstag in der Halle sein werden und die Partie aufzeichnen.

Abstieg rückt für Düsseldorf immer näher

Zum Abschluss des 16. Spieltages können die Futsal Panthers Köln um 20:30 Uhr im Derby gegen die Düsseldorfer Futsal Lions den Klassenerhalt perfekt machen. Durch zwei Siege gegen Bonn und Essen haben sich die Kölner von den Abstiegsrängen abgesetzt und sechs Punkte Vorsprung auf die Bonner Futsal Lions erarbeitet, die auf dem ersten Abstiegsplatz stehen. Die Düsseldorfer hingegen konnten in den letzten beiden Partien nicht punkten und stehen mit zehn Zählern auf dem neunten Platz. Der Abstand auf das rettende Ufer beträgt bereits acht Punkte, sodass bei einer Niederlage der Abstieg nach fünf Jahren Ligazugehörigkeit auch rechnerisch feststehen würde. Beim 3:3 im Hinspiel hatten beide Mannschaften die Chance auf den Sieg, vergaben in der Schlussphase der Begegnung jedoch die Torchancen. Der Aufsteiger aus Köln will mit dem dritten Sieg in Serie frühzeitig den Klassenerhalt feiern und den vierten Platz verteidigen. Düsseldorf kann nur noch durch ein Wunder die Klasse halten, wozu aber alles für die Lions laufen müsste. Neben drei eigenen Siegen in den letzten drei Spielen, müssten Bonn und Siegen nächste Woche unentschieden spielen und ihre anderen beiden Begegnungen verlieren. Nur dann würde Düsseldorf den Abstieg noch abwenden können.

Text: WFLV

Spielberechtigungen Regionalliga West