Westdeutscher Fussballverband e.V.
Futsal 19.11.2014

Uerdingen verliert – Münster wieder vorne

WFLV Futsal-Liga

Am achten Spieltag der WFLV-Futsal-Liga gab es neben den 35 Treffern einen erneuten Wechsel an der Tabellenspitze, weil Uerdingen überraschend verliert, sowie den ersten Dreier für die Düsseldorfer Futsal Lions.

Die Überraschung des Spieltages gab es in Wuppertal zu bewundern. Die Futsal Selecao Wuppertal konnte im Heimspiel Tabellenführer Bayer 05 Uerdingen mit 4:3 die zweite Saisonniederlage zufügen und durch den Sieg die Abstiegsränge verlassen. Mit 18 Punkten büßt Uerdingen die Tabellenführung ein und befindet sich wieder in der Rolle des Verfolgers. Wuppertal legte zu Hause los wie die Feuerwehr und ging schnell mit 2:0 in Führung. Erst nach dem zweiten Gegentreffer wachte Uerdingen auf und schaffte durch Benjamin Sahel und Samir el Ghoul den Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf erspielte sich Uerdingen einige gute Torchancen, konnte diese aber nicht in Tore ummünzen. Die Tore fielen dann auf der anderen Seite. Einen Abspielfehler und eine Unaufmerksamkeit in der Uerdinger Abwehr nutzen die Wuppertaler eiskalt aus und gingen wiederum mit zwei Treffern in Führung. Uerdingen setzte nun in den letzten 15 Minuten einen weiteren Feldspieler auf Kosten des Torwarts ein, doch auch die Überzahl in der gegnerischen Hälfte führte nicht zum gewünschten Erfolg. Erst in der letzten Minute gelang erneut Samir el Ghoul der Anschlusstreffer, doch der kam insgesamt zu spät, sodass die Wuppertaler sich über weitere drei Punkte freuen konnten.

Holzpfosten auswärts weiter ungeschlagen

Holzpfosten Schwerte bleibt auswärts weiterhin unbesiegt und entscheidet das Duell der Verfolger gegen Aufsteiger Futsal Panthers Köln mit 5:1 (3:0) klar für sich. 150 Zuschauer sehen einen perfekten Start von Holzpfosten Schwerte, denn Nils Klems erzielt bereits in der ersten Spielminute den 1:0 Führungstreffer. Die Panthers fanden aber schnell zurück ins Spiel und nur der starke Torwart der Holzpfosten, Daniel Otto, verhinderte den Ausgleich der Kölner. Nach einer weiteren starken Parade von Otto gelang quasi im Gegenzug das 2:0. Torschütze war wiederum Nils Klems. In der 12 Minute erhöhte Florian Kriegel mit seinem ersten Treffer für die Holzpfosten auf 3:0, mit dem es dann auch in die Pause ging. Die Null auf Seiten der Panthers ging zu einem großen Teil auf Daniel Ottos Kappe, der hielt, was es zu halten gab. In der zweiten Hälfte schnürte Nils Klems den ersten Dreierpack der Saison und schoss die Schwerter mit 4:0 in Führung. Daniel Fredel schaffte es im Gegenzug dann doch noch, Daniel Otto zu überwinden und traf zum 1:4. Mehrere Chancen zum 4:2 ließen die Kölner liegen und so kam es wie es kommen musste. In der 37 Minute stocherte Matthias Bongartz den Ball zum 5:1 Endstand über die Linie. Durch den dritten Sieg in Folge bleibt Holzpfosten Schwerte oben dran und steht mit 17 Punkten auf dem dritten Rang. Die Futsal Panthers Köln bleiben mit 13 Punkten auf einem guten vierten Tabellenrang mit einem Fünf-Punkte-Polster zur Abstiegszone. Das Spiel wurde von „Pass Schuss Tor“ aufgezeichnet und ist hier zu finden.

Glücklicher Sieg der Futsal Sportfreunde Uni Siegen

Die Sportfreunde Uni Siegen konnten beim 2:1 (1:1) Sieg gegen die Bonner SC Futsal Lions die Punkte zu Hause behalten und nach zwei Niederlagen in Folge wieder gewinnen. Die Bonner legten in Siegen los wie die Feuerwehr und erspielten sich Chance um Chance. Einen Konter vollendete in der 14. Minute schließlich Dennis Prause, der in sieben aufeinander folgenden Ligaspielen immer mindestens einen Treffer erzielen konnte, zur 1:0 Führung für die Bonner. Die Siegener mussten sich bei ihrem bärenstarken Keeper Cleiton Kunzler bedanken, dass es nur 0:1 aus Sicht der Siegener stand. Die Sportfreunde fanden in der ersten Hälfte überhaupt nicht zu ihrem Spiel und trotzdem gelang es in der 17. Minute, den 1:1 Ausgleichstreffer zu erzielen. Mico Tesanovic vollendete nach einem Pass von Torben Hirsemann. Mit dem für Siegen schmeichelhaften 1:1 ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach der Pause erarbeiteten sich beide Mannschaften gute Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Die schlechte Chancenverwertung sollte sich für die Bonner noch rächen. Nach einem Fehler der Bonner trifft Siegen nur den Pfosten, um den nächsten Fehler dann eiskalt zu bestrafen. Kurz vor Schluss verliert Ishan gegen Mico Tesanovic den Ball, der diesen dann zur 2:1 Führung einschiebt. In den letzten vier Minuten der Partie standen den Bonner Lions die Chancenverwertung und Cleiton Kunzler im Weg und so blieb es beim glücklichen 2:1 Sieg der Sportfreunde. So können sich die Siegener mit 13 Punkten ein wenig von den Abstiegsrängen absetzen und stehen auf dem fünften Platz. Die Bonner rutschen nach der unglücklichen Niederlage und dem überraschenden Sieg der Wuppertaler wieder auf einen Abstiegsplatz ab und weisen mit acht Punkten drei Zähler Rückstand auf das rettende Ufer auf.

Erster Sieg für Futsal Lions Düsseldorf

Die Futsal Lions Düsseldorf konnten im achten Versuch schließlich den ersten Dreier der Saison feiern. Im Kellerduell setzten sie sich am Ende deutlich mit 11:1 (4:0) gegen das Schlusslicht aus Essen durch. In der ersten Hälfte spielte Essen ein gutes Pressing, während sich Düsseldorf in die eigene Hälfte zurückzog und auf Konter lauerte. Diese nutzten sie auch eiskalt aus und so stand es nach nicht einmal zehn Minuten 3:0 für Düsseldorf. Die Essener zeigten sich für Konter zu anfällig und schafften es vorne nicht, Lucas Stavenhagen im Tor der Lions zu überwinden. In der 18. Minute erzielte Daniel Heuser seinen zweiten Treffer und mit dem 4:0 ging es dann auch in die Kabine. Nach der Halbzeit traf wiederum erst einmal nur Düsseldorf ins gegnerische Tor und bis zur 36. Minute stand es 6:0. Spielertrainer Steffen Bonnekamp schaffte es dann schließlich doch noch, den Ball im Tor der Lions unterzubringen und erzielte das 1:6 in der 37. Minute. Essen tauschte nun den Torwart gegen einen weiteren Feldspieler und setzte alles auf eine Karte, um das Kellerduell doch noch zu drehen. Doch der Versuch ging nach hinten los. Erst traf der starke Torhüter Lucas Stavenhagen ins leere Essener Tor, bevor noch vier weitere Treffer, jeweils nach Fehlern der Essener in der Vorwärtsbewegung, in den letzten drei Minuten der Partie für die Düsseldorfer fielen. Die Düsseldorfer haben nach wie vor sieben Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz, treten die nächsten Partien aber mit ein wenig Rückenwind an, da nach dem Punktgewinn auch endlich der erste Dreier eingefahren werde konnte. Für die Essener wird es nun ganz schwer, den Klassenerhalt noch zu schaffen. Nach acht Spieltagen haben sich bereits elf Zähler Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz angehäuft. Hinzu kommt die wesentlich schlechtere Tordifferenz von mindestens 45 Treffern und der direkte Vergleich, der bei Punktgleichheit entscheidend ist.

Münster nach souveränem Sieg wieder Tabellenführer

Meister UFC Münster gab sich gegen Aufsteiger MCH Sennestadt keine Blöße und gewann verdient mit 6:1 (1:0). In der ersten Hälfte taten sich die Münsteraner noch ein wenig schwer und konnten den Ball nur einmal im Tor der Bielefelder unterbringen. Nach der Halbzeitpause kamen sie dann besser ins Spiel und netzten noch fünf weitere Male ein. In der Defensive standen sie gut und so konnten technisch starke Sennestädter nur ein Tor erzielen. Durch die Niederlage von Uerdingen übernehmen die Münsteraner wieder die Tabellenführung und stehen mit 19 Punkten einen Punkt vor Uerdingen und zwei vor Schwerte. Sennestadt verliert in der Tabelle an Boden und liegt nun mit elf Punkten auf dem siebten Tabellenrang. Der Abstand zur Abstiegszone beträgt nur noch drei Punkte.

Autor: Marcel Sura/WFLV

 

Spielberechtigungen Regionalliga West