Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 23.02.2015

SC Verl triumphiert im Final-Krimi

WFLV-Hallenmeisterschaft der B-Junioren

Das Team des SC Verl triumphierte in einem packenden Finale.

Am 21. und 22. Februar 2015 wurde in der Sportschule Hennef der Westdeutsche Hallenmeister bei den B-Junioren ermittelt. Gespielt wurde nach den internationalen Hallenregeln, dem sogenannten Futsal. 10 Mannschaften hatten sich dazu in den drei Landesverbänden qualifiziert: SG Wattenscheid 09, SC Verl und Hombrucher SV (alle aus Westfalen), SV 09/35 Wermelskirchen, SSV Berghausen, Wuppertaler SV (alle vom Niederrhein) und aus dem Mittelrhein Sportfreunde Troisdorf 05, SC Fortuna Köln, FC Düren-Niederau sowie die U16 des 1.FC Köln.

Bei der Auslosung der beiden Vorrundengruppen, die erst unmittelbar vor Turnierbeginn erfolgte,  wurde darauf geachtet, dass nicht alle Mannschaften eines Landesverbandes in eine Gruppe gelost werden. So kam es zu vielen interessanten Gruppenspielen, an deren Ende die Sportfreunde Troisdorf als einzige Mannschaft alle Gruppenspiele gewinnen konnte und mit dem SC Verl ins Halbfinale einzogen.

In der anderen Gruppe setzten sich mit der SG Wattenscheid 09 und dem Wuppertaler SV zwei Mannschaften durch, die sich in den vergangenen Jahren schon häufiger für die WFLV-Hallenmeisterschaften qualifizierten. Im ersten Halbfinale unterlagen die Wattenscheider in einem spannenden Duell zweier Mannschaften aus Westfalen dem SC Verl mit 2:3.

Noch dramatischer entwickelte sich das zweite Halbfinale: Der Wuppertaler SV sah nach einer 2:0-Führung lange als Sieger aus. Aber nach dem 1:2-Anschlusstreffer in Unterzahl, als ein Wuppertaler Spieler eine 2 Minuten Zeitstrafe erhielt, erspielte sich Sportfreunde Troisdorf eine Reihe guter Chancen und verwandelte schließlich 13 Sekunden vor dem Ende einen direkten Freistoß zum 2:2-Ausgleich. Somit musste die Entscheidung über den Finaleinzug im 6m-Schießen fallen. Hier hatten die Troisdorfer die besseren Nerven und siegten mit 2:1.

Auch im Spiel um Platz 3 reichte die normale Spielzeit von 20 Minuten nicht aus, um einen Sieger zu finden. Somit musste erneut das 6m-Schießen entscheiden. Diesmal hatten die Wuppertaler mehr Glück und sicherten sich gegen Wattenscheid Platz 3.

Gekrönt wurde das Turnier von einem Endspiel, von dem die beiden Mannschaften, SC Verl und Sportfreunde Troisdorf, noch lange sprechen werden. Zwei Minuten vor Schluss gelang Troisdorf das umjubelte 2:1. In der letzten Minute ersetzte Verl den Torwart durch den sogenannten „Flying Goalkeeper“. Mit der Schlusssirene gelang diesem der Ausgleich zum 2:2.

In der fünfminütigen Verlängerung wurde Troisdorf Opfer der „kumulierten Fouls“, denn nach Erreichen der Mannschaftsfoulgrenze und bei jedem weiteren Foul erhält die gegnerische Mannschaft jeweils einen Strafstoß von der 10m-Markierung. Der dritte Strafstoß gegen Troisdorf wurde schließlich von Kubilay Arayan verwandelt. Damit schoss er seine Mannschaft zur WFLV-B-Junioren Hallenmeisterschaft und war mit insgesamt 7 Toren zudem bester Torschütze des Turniers.

Groß war der Jubel bei der gesamten Mannschaft und den Trainern Björn Hollenberg und Till Rohen. Damit qualifiziert sich der SC Verl für die DFB-Hallenmeisterschaft, die vom 20. - 23. März in Gevelsberg ausgetragen wird.

Text: Michael Kurtz/WFLV
Foto: Holger Bellinghoff/WFLV

Alle Ergebnisse und Plazierungen vom Turnier in Hennef finden sie unten zum Download:

B-Junioren Futsal-Cup 2015-Ergebnisse

B-Junioren Futsal-Cup 2015-Ergebnisse

xls 98 kB
Download
Spielberechtigungen Regionalliga West