Westdeutscher Fussballverband e.V.
Regionalliga West 02.11.2017

Wuppertal senkt Preise - Daseking verlässt Rödinghausen - Verl ohne Diallo

Notizen aus der Regionalliga West

Der Wuppertaler SV hat die Getränkepreise im Stadion am Zoo gesenkt. (Archiv-Foto: WDFV)
Der Wuppertaler SV hat die Getränkepreise im Stadion am Zoo gesenkt. (Archiv-Foto: WDFV)

Der SV Rödinghausen hat sich von seinem Sportlichen Leiter Tim Daseking getrennt, Meister FC Viktoria Köln hofft am Samstag auf den Einsatz von Kapitän Mike Wunderlich und für Cellou Diallo vom SC Verl ist die Hinserie beendet. FUSSBALL.DE hat die wichtigsten Neuigkeiten aus der Regionalliga West.

Hier finden Sie die Schiedsrichter-Ansetzungen für den nächsten Spieltag in der Regionaliga West.

Unterschiedliche Auffassungen: Der SV Rödinghausen und sein bisheriger Sportlicher Leiter Tim Daseking gehen ab sofort getrennte Wege. Der erst 33-jährige Daseking war 2013 von Arminia Bielefeld nach Rödinghausen gekommen und zunächst als Nachwuchskoordinator für den Aufbau und die Professionalisierung der Jugendabteilung verantwortlich. 2016 sprang er nach der Entlassung von Mario Ermisch als Interimstrainer ein und bewahrte den SVR vor dem drohenden Abstieg aus der Regionalliga West. Zuletzt war er in der Funktion des Sportlichen Leiters aktiv. Grund für das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit sind laut SVR „unterschiedliche Auffassungen über die Ausrichtung des Vereins“. Eine Neubesetzung der Position des Sportlichen Leiters ist vorerst kein Thema.

Getränkepreise gesenkt: Der Wuppertaler SV hat die Getränkepreise im Stadion am Zoo gesenkt. Damit ist der WSV dem Wunsch der Fans nachgekommen, die an den Vorstand herangetreten waren. „Die Veränderung der Preise war uns ein Anliegen. Der Wunsch ist von den Fans an den Vorstand herangetragen worden. Wir haben uns über längere Zeit ausgetauscht und sind dann an den Caterer herangetreten. Es ist eine gute Lösung für alle Seiten“, so WSV-Vorstandsmitglied Lothar Stücker. Die Preisänderung gilt ab dem Heimspiel gegen Spitzenreiter KFC Uerdingen 05 am Samstag (ab 14 Uhr).

Wadenprobleme bei Wunderlich: Der aktuelle Meister und Titelaspirant FC Viktoria Köln hofft darauf, dass Kapitän und Torschützenkönig Mike Wunderlich bis zum Heimspiel gegen Schlusslicht Westfalia Rhynern am Samstag (ab 14 Uhr) wieder fit ist. Der ehemalige Zweitligaprofi (28 Einsätze für den FSV Frankfurt), der bereits acht Saisontore und acht Vorlagen auf dem Konto hat, musste zuletzt in der Begegnung bei der SG Wattenscheid 09 (2:0) mit Wadenproblemen passen. Dennoch gelang der fünfte Sieg hintereinander.

Bastian Müller wieder dabei: Der SC Verl kann in diesem Jahr nicht mehr auf Cellou Diallo zurückgreifen. Der 21-jährige Außenstürmer, der im Sommer von der U 23 des SC Paderborn nach Verl gewechselt war, musste am Sprunggelenk operiert werden und fällt monatelang aus. Im Ostwestfalenduell beim SC Wiedenbrück am Freitagabend (ab 19.30 Uhr) steht SCV-Trainer Guerino Capretti dagegen Mittelfeldspieler Bastian Müller wieder zur Verfügung. Er hatte seine Gelbsperre beim 3:0-Auswärtserfolg bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach abgesessen.

Vorverkauf für Pokalkracher gestartet: Beim KFC Uerdingen 05 ist der Vorverkauf für das Viertelfinalspiel um den Niederrheinpokal gegen den Ligakonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen gestartet. Das Duell der beiden ehemaligen Bundesligisten findet am Samstag, 25. November, (ab 14 Uhr) im Krefelder Grotenburg-Stadion statt. In den weiteren Viertelfinalpartien stehen sich Niederrhein-Oberligist TV Jahn Hiesfeld und der Wuppertaler SV (25. November ab 14 Uhr), die beiden Landesligisten FSV Duisburg und SV Scherpenberg (25. November ab 14 Uhr) sowie Oberligist TuRu Düsseldorf und Rot-Weiss Essen (26. November ab 18 Uhr) gegenüber.

Ohne Lippold gegen Wattenscheid: Alemannia Aachen kann in der Begegnung gegen die SG Wattenscheid 09 am Samstag (ab 14 Uhr) nicht auf Tobias Lippold zurückgreifen. Der 23-jährige Defensivspieler handelte sich beim 3:1-Auswärtserfolg bei Aufsteiger FC Wegberg-Beeck die fünfte Gelbe Karte ein. Lippold kam bisher zu neun Saisoneinsätzen. Dabei erzielte der ehemalige Nachwuchsspieler des Bundesligisten 1. FC Köln ein Tor. Fest steht mittlerweile, gegen wen Aachen im Achtelfinale des Mittelrheinpokals ran muss. Die Auslosung ergab, dass die Alemannia beim Bezirksligisten SV Bergheim antritt. Eine genaue Terminierung der Achtelfinalspiele gibt es noch nicht. Drittligist Fortuna Köln trifft auf den Bezirksligisten TuS Marialinden. Aachens Ligakonkurrenten Viktoria Köln und Bonner SC müssen noch ihre Erstrundenpartien bestreiten. Die Viktoria gastiert am 14. November (ab 19.30 Uhr) beim Oberligisten SV Bergisch Gladbach 09, Bonn ist bereits am 8. November (ab 19.30 Uhr) beim Oberligisten Viktoria Arnoldsweiler gefordert. Im Achtelfinale würde Viktoria Köln bei einem Sieg dann auf den Landesligisten SC Brühl 06/45 treffen. Auf Bonn oder Arnoldsweiler wartet Oberligist TSC Euskirchen.

Erster Arbeitstag am 6. November: Seinen ersten offiziellen Arbeitstag an der Hafenstraße hat Marcus Uhlig (46), neues Vorstandmitglied bei Rot-Weiss Essen, am nächsten Montag (6. November). Dann wird der langjährige Pressesprecher und Geschäftsführer von Arminia Bielefeld sein neues Büro im Stadion Essen beziehen und in den folgenden Monaten von seinem Vorgänger Dr. Michael Welling (46), der auf eigenen Wunsch nach mehr als sieben Jahren ausscheidet, in den neuen Job eingearbeitet. Erstmals seit dem Ausscheiden des ehemaligen Sportvorstands Dr. Uwe Harttgen (53) im März 2015 hat RWE damit - zumindest für eine Übergangszeit - wieder zwei hauptamtliche Vorstandsmitglieder. Bei seiner Vorstellung deutete der studierte Jurist Uhlig bereits an, künftig „den Fokus besonders auf den sportlichen Bereich zu lenken“. Schließlich hielten sich dort - im Gegensatz zu Wellings Spezialgebieten Marketing, Sponsoring und Finanzen - die Erfolge in den vergangenen Jahren in Grenzen. Allerdings zeichnet sich aktuell auch ein sportlicher Aufwärtstrend unter Neu-Trainer Argirios Giannikis (37) ab. Beim 1:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen überzeugten die Essener, schrammten nur knapp am dritten Sieg im dritten Pflichtspiel vorbei. Am Samstag (ab 14 Uhr) geht es für RWE mit der Partie bei Aufsteiger TuS Erndtebrück weiter. Die Angreifer Kai Pröger und Marcel Platzek fehlen jeweils gelbgesperrt.

FUSSBALL.DE/mspw

Regionalliga West 17/18: Torshow vom 15. Spieltag.

Spielberechtigungen Regionalliga West