Westdeutscher Fussballverband e.V.
Freizeit- und Breitensport 16.05.2013

Zehn Jahre Behindertenfußball in
Uedem: Jubiläumsfeier mit tollem Turnier

Die geehrten Fußballer und der Ehrenvorsitzende v.l.n.r.: Ulrich Quirrenbach, Matthias Seeger, Torsten Lohmann, vom WFLV Klaus Jahn, Ehrenvorsitzender Hans Diedrich, die stv. Landrätin Hubertine Croonenbroek, Stephan Dercho, Jochen Hasselmann, Sebastian Rother, der 1. Vors. Werner Weidemann , es fehlen Stefan Quirrenbach und Udo Schneller. (Foto: privat)

Seit 10 Jahren wird in Uedem für Menschen mit geistiger Behinderung Fußball gespielt. Im Rahmen der „respect“-Kampagne des WFLV  wurde nun zum 44. male seit 2005  um Pokale und Medaillen für Mannschaften aus Werkstätten und Einrichtungen für behinderte Menschen gespielt. Das G-Team Uedem lud zum „respect“- Turnier.

6 Mannschaften hatte das G-Team zum Einladungsturnier gebeten. 5 Teams waren es schließlich noch, die Sportfreunde aus Essen-Borbeck  verzichteten auf die Teilnahme wegen des plötzlichen Tod ihres Trainers. Aber auch die 5 Mannschaften spielten auf Augenhöhe und es wurde bis zum Ende spannend bei den Spielen Jeder gegen Jeden auf der Platzanlage des SV Fortuna Keppeln in Uedem.

Bevor es aber soweit war, dass sich die Mannschaften auf herrlich bespielbarem Rasen gegenüberstanden, nahm die stellvertretende Landrätin, Frau Hubertine Croonenbroeck zwei Ehrungen vor. Udo Schneller, Stephan Dercho, Sebastian Rother, Matthias Seeger, Torsten Lohmann, Jochen Hasselmann, Stephan u. Ulrich Quirrenbach, sowie der 1. Vorsitzende des G-Team Uedem Werner Weidemann wurden für 10 Jahre ehrenamtlicher und sportlicher Aktivität mit einer Urkunde ausgezeichnet. Aber auch einen Ehrenvorsitzenden gibt es nun beim G-Team, denn die Landrätin zeichnete Hans-Georg Diedrich für seine besonderen Verdienste um den Behindertenfußball und der Mitbegründung des G-Team Uedem mit einer Ehrenurkunde aus. Diese Ehrung wurde unterstützt durch den Hauptverantwortlichen der „respect“-Kampagne Klaus  Jahn vom WFLV, der auch im Vorstand des Deutschen Fußball-Bundes für den Freizeit- und Breitenfußball zuständig ist. Klaus Jahn kam überraschend nach Uedem, weil er es sich nicht nehmen lassen wollte, Werner Weidemann mit seinem Team für die seit 10 Jahren ehrenamtliche Arbeit zu würdigen und loben, sondern auch für seinen unermüdlichen  Einsatz für „respect“ seit nunmehr 8 Jahren herauszustellen.

Fußball gespielt wurde natürlich auch. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich der Gastgeber und die Freunde aus Jaroslaw, die 1600 km zu einem freundschaftlichen und sportlichen Wochenende an den Niederrhein kamen Jeweils 3 Siege und 1 Niederlage standen für beide Mannschaften bei Punkt- und Torgleichheit auf der Habenseite. So kam es zum Showdown mit einem 9-m-Schießen, bei dem die Uedemer glücklich die Oberhand behielten und das Turnier, das von torarmen Spielen geprägt war, gewannen dann mit 4:2. Die seit Mitte der Woche am Niederrhein weilenden Gäste aus der Wojwodschaft Podkarpackie brachten aber nicht nur eine gute sportliche Leistung mit in den Kreis Kleve, sondern luden die Uedemer zur 3. Mini-EM 2014, natürlich wieder mit „respect“, nach Jaroslaw ein.

Die kleine Jubiläumsfeier wurde mit einem „Fassanstich“ und einem BBQ bis in die frühen Abendstunden mit allen Teilnehmern des Turniers, Freunden und Gönnern des G-Team Uedem zu einem würdigen Abschluss gebracht.

Spielberechtigungen Regionalliga West