Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 18.05.2015
Borussia Mönchengladbach feiert den Titel.

Zum Meisterteam gereift: Borussias
Fußballerinnen feiern Regionalliga-Titel

Meisterehrung durch Marianne Finke-Holtz

Marianne Finke-Holtz überreichte Spielführerin Julia Koj den Regionalliga-Pokal.

Den Titel in der Regionalliga-West und den damit verbundenen Aufstieg in die 2. Liga haben die Fußballerinnen von Borussia Mönchengladbach bereits vor einigen Wochen perfekt gemacht. Zum Saisonabschluss vor heimischem Publikum bekam das Team von Trainer Mike Schmalenberg jetzt auch die verdienten Trophäen. Marianne Finke-Holtz, Vorsitzende des WFLV-Frauenfußballausschusses, übergab gemeinsam mit Gisela Schmitz (Beisitzerin WFLV-Frauenfußballausschuss) unter dem Jubel der Zuschauer am Gladbacher „Haus Lütz“ den Meisterpokal. Zudem erhielt jede Spielerin samt Trainerteam vom WFLV eine Sieger-Medaille.

„Borussia Mönchengladbach hat eine großartige Saison gespielt und ist auch eine Runde vor dem Abschluss der Spielzeit noch ungeschlagen. Dazu gratulieren wir herzlich und hoffen, dass auch die nächste Saison erfolgreich ist“, sagte Marianne Finke-Holtz, die Spielführerin Julia Koj den Regionalliga-Pokal überreichte.

Nach drei Jahren Abstinenz kehrt Borussias 1. Frauenmannschaft somit in die 2. Bundesliga zurück. Nach 25 Spielen stehen bereits 71 Punkte und 94 erzielte Tore auf dem Konto. Auch Eintracht Solingen wurde vor der Meisterehrung souverän mit 7:0 bezwungen. Trainer Mike Schmalenberg war entsprechend voll des Lobes für seine Spielerinnen, die den Titel ausgelassen feierten. "Mit dem Aufstieg krönen wir eine super Saison. Die Mannschaft hat sich ein ganz großes Lob verdient. Alle Spielerinnen sind im Saisonverlauf gereift und haben sich toll entwickelt“, sagte Schmalenberg, der die Helferinnen und Helfer und den Gesamtverein nicht vergaß: „Wir möchten uns bei der gesamten Abteilung für die Unterstützung bedanken."

Text und Fotos: WFLV

Spielberechtigungen Regionalliga West