Westdeutscher Fussballverband e.V.

Kooperation mit Schulaufsicht und Schulen

WDFV legt großen Wert auf Bildung und Qualifizierung

"Verbände und Vereine in Kooperationen mit Schulaufsicht und Schulen" lautet ein Motto des Schulfußball-Ausschusses des WDFV. Dieses Motto hat seine Berechtigung, denn der Kinder- und Jugendfußball muss als Sportart im Verein interessant und attraktiv bleiben, um in der heutigen Eventgesellschaft mit ständig wechselnden Konkurrenzangeboten weiter bestehen zu können. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und einer sich ändernden Schullandschaft in NRW mit immer mehr Ganztagsschulen, die ihren Schülerinnen und Schülern vielfältige Freizeitangebote bieten, ist es das oberste Ziel, so viele Kinder und Jugendliche wie möglich für den Fußball zu gewinnen und in Fußballvereinen zu integrieren. Denn in den Vereinen benötigen wir schon jetzt mehr Aktive, mehr qualifizierte Übungsleiter und Trainer sowie eine Stärkung des Ehrenamts. Die Vereine stehen insbesondere vor der Herausforderung, mit der Zeit zu gehen, Aufgaben flexibler und auch projektbezogen anzugehen sowie mit guter qualitativer Vereinsarbeit zu überzeugen. Klar ist: Nur ein Verein mit einem guten Image ist für neue Spieler, Mitglieder und ehrenamtliche Mitarbeiter interessant. Dabei kommt es neben dem sportlichen Erfolg vor allen Dingen auf die Qualität der Vereinsarbeit an und darauf, wie Vereinsverantwortliche und Trainer beispielsweise mit aktuellen gesellschaftlichen Themen, wie der Integration von Flüchtlingen und Migranten, den Vorurteilen gegen anders Denkende und anders Gläubige, dem Gender-Aspekt, dem Schutz vor Sucht und sexuellem Missbrauch, umgehen.

Der WDFV ist überzeugt: Wichtige Steuerungselemente für die Zukunftsfähigkeit von Verbänden und Vereinen liegen in der Zusammenarbeit mit kooperationsinteressierten und kooperationswilligen Schulen.

Der WDFV legt deshalb als leistungsorientierter Verband großen Wert auf Bildung und Qualifizierung. Die Bildungs- und Qualifizierungsarbeit setzt bei Erzieherinnen und Erziehern in Kindergärten und Kindertagesstätten ein, richtet sich an Schülerinnen und Schüler sowie an Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und spannt den Bogen zu vielfältigen Bildungsmaßnahmen für jugendliche und erwachsene Vereinsmitarbeiter.

Die Homepage gibt eine detaillierte Übersicht aller aktuellen Maßnahmen und Bildungsangebote im WDFV sowie der einzelnen Landesverbände und Bezirksregierungen. Die Empfehlungen reichen unter anderem von Ideen und Möglichkeiten zu Kooperationsvereinbarungen zwischen Schulen und Vereinen, dem Einsatz des DFB-Mobils bei Spiel- und Sportfesten, der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften, der Junior-Coach-Ausbildung und weiteren möglichen Trainerausbildungen zu Schulungen für Übungsleiter, Betreuer und Schiedsrichter bis hin zu speziellen Fortbildungen zu Themen wie Vereinsmanagement oder Ehrenamt. Auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen und Links zu Inhalten, Zielgruppen, Dauer und Ausbildungsangeboten der einzelnen Empfehlungen sowie die Namen der wichtigsten Ansprechpartner beim WDFV, in den Fußballverbänden Mittelrhein, Niederrhein und Westfalen, in der Schulsportabteilung im Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW und in den fünf Bezirksregierungen.

Spielberechtigungen Regionalliga West