Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 04.12.2019

Die Amateure des Jahres 2019 sind ermittelt

Silber für Leonie Witt und Daniel Ulrich - Platz fünf für Monika Hartjes

Leonie Witt (SV Rot-Weiß Unna) und Daniel Ulrich (FC Dortmund 18) sicherten sich starke zweite Plätze. (Fotos/Collage: FUSSBALL.DE/FLVW)
Leonie Witt (SV Rot-Weiß Unna) und Daniel Ulrich (FC Dortmund 18) sicherten sich starke zweite Plätze. (Fotos/Collage: FUSSBALL.DE/FLVW)

Theresa Altendeitering aus Niedersachsen und Yannick Hannes aus Bayern sind die "Amateure des Jahres" 2019. Die 23-jährige Spielerin, Trainerin und Schiedsrichterin des SV Union Lohne und der 18-jährige A-Jugendspieler des TSV Natternberg, der nach einem Herzstillstand wieder auf dem Platz steht, haben die bundesweite Wahl von FUSSBALL.DE, dem Amateurfußballportal des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seiner 21 Landesverbände, gewonnen. 

Die aus dem Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) nominierten Leonie Witt (SV Rot-Weiß Unna) und Daniel Ulrich (FC Dortmund 18) sicherten sich starke zweite Plätze. Monika Hartjes (FSG Emmerich) aus dem Fußballverband Niederrhein erreichte zudem einen großartigen fünften Rang. "Schade, dass ich nicht gewonnen habe. Ist aber kein Problem", sagt Monika Hartjes. "Für mich war die Nominierung für die 'Amateure des Jahres' eine besondere Wertschätzung. Ich fand das toll, dass ich für das, was ich seit Jahrzehnten im Dienste der Mannschaft für den Verein mache, mal kurz im Mittelpunkt stehe. Und der Videodreh bei uns in Emmerich war richtig lustig", sagt die 61-Jährige lachend.

Offiziell geehrt werden Altendeitering und Hannes im kommenden Jahr durch Dr. Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure. Zudem dürfen sich die Amateurfußballerin und der Amateurfußballer des Jahres 2019 auf Trikotsätze für ihre Vereine und die Reise zu einem Länderspiel im kommenden Jahr freuen.

In der neuntägigen Votingphase auf FUSSBALL.DE sind für die zehn nominierten Kandidaten insgesamt 15.504 Stimmen eingegangen. Zusätzlich zur Abstimmung der User hatte eine DFB-Jury ihr Urteil abgegeben: Diesem Gremium gehörten Dr. Rainer Koch, Lothar Matthäus (Weltmeister 1990, Rekordnationalspieler und Ehrenspielführer), Stefan Kuntz (Europameister 1996 und 2017 als U 21-Trainer), Manuel Neuer (Weltmeister 2014, Kapitän der Nationalmannschaft) und Alexandra Popp (Olympiasiegerin 2016, Spielführerin der Frauen-Nationalmannschaft) an. Dazu gaben auch die beiden "Amateure des Jahres" 2018, Melanie Bölzle (TV Derendingen, Württemberg) und Thomas Ballbach (SV Mosbach, Bayern) ihre Stimme ab.

Die Aktion "Amateure des Jahres" wurde Ende September 2019 gestartet. 242 Amateurfußballerinnen und Amateurfußballer hatten sich innerhalb eines Monats bei FUSSBALL.DE beworben [mehr auf FUSSBALL.DE].

Der Endstand

Frauen:
1. Theresa Altendeitering, SV Union Lohne (Niedersachsen)
2. Theda Smith-Eberle, TSV Peiting (Bayern)
2. Leonie Witt, SV Rot-Weiß Unna (Westfalen) 
4. Katharina Günther, 1. FFV Erfurt (Thüringen)
5. Monika Hartjes, FSG Emmerich (Niederrhein)

Männer:
1. Yannick Hannes, TSV Natternberg (Bayern)
2. Daniel Ulrich, FC Dortmund (Westfalen)
3.  Robert Miler, SC Union Oldesloe (Schleswig-Holstein)
4.  Sebastian Wegner, SV Fortuna Schmölln (Brandenburg)
5. Thorsten Lang, SV Thomm (Rheinland)

Autoren: FUSSBALL.DE/FLVW/FVN/WDFV

Spielberechtigungen Regionalliga West