Westdeutscher Fussballverband e.V.
Frauen-Fußball 18.05.2019

Saisonfinale der Frauen-Regionalliga West (2018/19)

Arminia Bielefeld Meister - Borussia Bocholt trifft auf FC Ingolstadt

Meister der Frauen-Regionalliga West: Arminia Bielefeld.

Den Frauen von Arminia Bielefeld ist der direkte Wiederaufstieg in die 2. Frauen-Bundesliga gelungen. Nach einer überzeugenden, torreichen Saison mit 70 Punkten und 123 Toren aus 26 Spielen darf sich das Team aus Bielefeld über die Meisterschaft freuen. 

Mit 43 Saisontoren beste Torschützin: Sarah Grünheid (Mitte) mit Marianna Finke-Holtz (Vorsitzende WDFV-Frauenfußballausschuss) und Manfred Schnieders (Vorsitzender WDFV-Fußballausschuss).
Mit 43 Saisontoren beste Torschützin: Sarah Grünheid (Mitte) mit Marianna Finke-Holtz (Vorsitzende WDFV-Frauenfußballausschuss) und Manfred Schnieders (Vorsitzender WDFV-Fußballausschuss).

Marianne Finke-Holtz, Vorsitzende WDFV-Frauenfußballausschuss, und Manfred Schnieders, Vorsitzender WDFV-Fußballausschuss, überreichten der Mannschaft die Meisterschale. Sarah Grünheid (Stürmerin der Arminia) wurde als beste Torschützin der Frauen-Regionalliga-Saison 2018/19 ausgezeichnet. Mit ihren 43 Toren ließ sie Alina Stallmann von Borussia Bocholt (27 Saisontore) und Gizem Kilic vom VfL Bochum (22 Saisontore) auf den Plätzen 2 und 3 der Torschützenliste hinter sich liegen. Bereits zu Beginn der Saison hatte Marianne Finke-Holtz in ihrer Funktion als Vorsitzende des DFB-Ausschusses Frauen- und Mädchenfußball Grünheid als beste Torschützin der vergangenen Saison der 2. Frauen-Bundesliga Nord ausgezeichnet.

Weil kein Vertreter der Regionalliga Nord an der Relegation zur eingleisigen 2. Frauen-Bundesliga teilnehmen wird, ist Arminia Bielefeld damit automatisch aufgestiegen.

Auch Borussia Bocholt hat eine erfolgreiche Saison gespielt und diese mit Tabellenplatz 2 gekrönt. Susanne Milden (Frauenausschuss, Fußball-Verband Mittelrhein) ehrte beim letzten Auswärtsspiel in Köln (1:1) die Mannschaft mit der besten Abwehr der Liga (31 Gegentreffer). Der Vize-Meister der Frauen-Regionalliga West trifft in der Aufstiegs-Relegation in zwei Duellen am 26. Mai und am 2. Juni auf den Meister der Regionalliga Süd, den FC Ingolstadt 04.

Der Westdeutsche Fußballverband wünscht Borussia Bocholt viel Erfolg in der Relegation!

Text: WDFV

Treffen in der Relegation auf den FC Ingolstadt 04: die Frauen von Borussia Bocholt.
Treffen in der Relegation auf den FC Ingolstadt 04: die Frauen von Borussia Bocholt.

 

Spielberechtigungen Regionalliga West