Westdeutscher Fussballverband e.V.
Allgemein 19.07.2019

Bewerbung für die DFB-Ehrenamtspreise geht in die heiße Phase

Bis zum 31. August 2019

Noch bis zum 31. August 2019 läuft die Ausschreibungsphase der DFB-Ehrenamtspreise 2019. Es ist also nach wie vor nicht zu spät, seinen heimlichen Vereinshelden für den DFB-Ehrenamtspreis oder für die Auszeichnung Fußballhelden im Rahmen der Aktion junges Ehrenamt vorzuschlagen.

Knapp zwei Millionen Menschen tun es: Sie engagieren sich freiwillig oder ehrenamtlich in ihrem Verein. Diesen Einsatz möchte der DFB und seine Landesverbände jährlich mithilfe des DFB-Ehrenamtspreises sowie der Auszeichnung Fußballhelden für junge Ehrenamtliche im Alter von 18 bis 30 Jahre Anerkennung zeigen. Als Preisträger des DFB-Ehrenamtspreises winkt ein Dankeschön-Wochenende mit öffentlich wirksamen Ehrungen, Ausflügen und sportpolitischen Diskussionen. 

Ehrenamtspreise: Hier geht es zu den Bewerbungsunterlagen!

Zusätzlich werden die 100 engagiertesten Ehrenamtlichen für ein Jahr Mitglied des exklusiven Club 100 des DFB. Die jungen Fußballhelden erwartet eine fünftägige Fußball-Bildungsreise, bei der theoretische und praxisnahe Einheiten sowie facettenreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm stehen. Realisiert wird diese in Zusammenarbeit mit KOMM MIT, dem DFB-Kooperationspartner im Bereich der Anerkennungskultur.

„Der Schlüssel zum Spiel“ sind die tausenden Engagierten in den Amateurvereinen. Ohne sie würde nur wenig funktionieren. Auch aus diesem Grund ist es selbstverständlich, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und seine Landesverbände Anerkennung für das Engagement der deutschlandweit etwa 1,7 Millionen ehrenamtlichen und freiwilligen Vereinsmitarbeiter/innen in den Fußballvereinen zeigen.

Mit dem DFB-Ehrenamtspreis und dem dazugehörigen „Club 100“ sowie den „Fußballhelden“ – speziell für junge, talentierte Ehrenamtliche – bestehen zwei unterschiedliche Förderpreise. Somit können die Bedürfnisse aller Zielgruppen bestmöglich bedient werden. Die aktuelle Bewerbungsphase für beide Preise läuft seit dem 1. Juni und endet am 31. August. Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten können jeweils vorgeschlagen werden. Als „Fußballheld/in“ kann man sich zudem auch selbst bewerben.

Durch die verschiedenen Auszeichnungsformate winken den Preisträgern zum Beispiel eine Einladung zur großen Ehrungsveranstaltung rund um ein Länderspiel der Nationalmannschaft, Trainingsequipment wie Mini-Tore und adidas-Bälle oder eine fünftägige Fußball-Bildungsreise nach Spanien.

Der klassische DFB-Ehrenamtspreis

Der DFB-Ehrenamtspreis wird dieses Jahr bereits zum 23. Mal ausgeschrieben und ist somit fester Bestandteil der „DFB-Aktion Ehrenamt“. Der Preis richtet sich an sämtliche Ehrenamtliche, welche sich und/oder ihre Vereine in besonderem Maße durch ihre persönlichen Leistungen hervorgehoben haben.

Alle Preisträger/innen des DFB-Ehrenamtspreises werden zu Dankeschön-Wochenende eingeladen und erhalten eine DFB-Ehrenamts-Urkunde sowie eine DFB-Uhr. Von den 265 Kreissiegern werden zudem noch einmal 100 herausragend engagierte Ehrenamtliche in den „Club 100“ des DFB aufgenommen. Die Mitglieder werden in Rahmen einer zentralen Ehrungsveranstaltung rund um ein Länderspiel von der Nationalmannschaft ausgezeichnet. Außerdem werden die Preisträger/innen in Ihrem Heimatverein von Vertretern des Landes- oder Kreisverbandes besucht und erhalten im Rahmen einer „Vereinsehrung“ zwei Mini-Tore sowie adidas-Bälle für die tägliche Vereinsarbeit. Der Sinn dahinter ist klar: Neben der persönlichen Anerkennung sollen auch die Vereine von der Auszeichnung profitieren. Das „Dankeschön“ soll dort ankommen, wo das ehrenamtliche Engagement eingebracht wird – inmitten der eigenen Fußballfamilie.

Als „Fußballheld“ nach Spanien

Der Ehrenamtsförderpreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ wird zum fünften Mal ausgeschrieben und ist speziell auf junge, talentierte Ehrenamtliche ausgerichtet, welche sich bereits in jungen Jahren besonders verdient um die Jugendabteilungen ihrer Vereine gemacht haben und diese in besonderem Maße durch persönliche Leistungen hervorgehoben haben. Auch hierbei wird ein/e Preisträger/in in jedem Fußballkreis ausgezeichnet. Um „Fußballheldin“ oder „Fußballheld“ zu werden, muss man zwischen 18 und 30 Jahre alt und als Kinder- und Jugendtrainer/in oder Jugendleiter/in tätig sein.

Alle Kreissieger/innen erhalten einen einzigartigen Mehrwert! Der DFB und sein Kooperationspartner„ KOMM MIT“ laden alle „Fußballhelden“ zu einer fünftägigen „Fußball-Bildungsreise“ nach Spanien ein. Die Einladung nach Santa Susanna umfasst Hotelunterkunft, Verpflegung sowie An- und Abreise per Bustransfer. Vor Ort werden den Teilnehmern theoretische und praktische Kenntnisse vermittelt, die auf ihre jeweiligen Einsatzbereiche im Verein abgestimmt sind. Ein Ausflug nach Barcelona inklusive Besuch des legendären Camp Nou Stadions sowie weitere optionale Angebote und Freizeitmöglichkeiten runden das Programm ab. KOMM MIT unterstützt als erfahrener Fußball-Reiseveranstalter die Organisation der Reise. Die Inhalte der Theorie- und Praxiseinheiten werden seitens DFB gestaltet und für alle Inhaber der Trainer B- und C-Lizenz mit 20 Lerneinheiten als Fortbildung zur Lizenzverlängerung anerkannt. Und auch hier profitieren am Ende nicht nur die Preisträger/innen, sondern auch deren Vereine. Denn die Motivation sich zu engagieren wird weiter gestärkt und das neu erlernte Wissen kann direkt im Verein eingebracht werden.

Alle Informationen und Unterlagen zur Ausschreibung und den beiden Förderpreisen sind unter www.dfb.de/ehrenamt zu finden. Unter www.fussball.de/fussballhelden besteht außerdem die Möglichkeit Bewerbungen direkt Online abzugeben.

DFB

Spielberechtigungen Regionalliga West