Westdeutscher Fussballverband e.V.
Jugend-Fußball 15.06.2018

BV Borussia 09 Dortmund schafft den Titelhattrick

Seriensieger in der C-Junioren-Regionalliga West

Foto: Borussia Dortmund

Das C-Junioren-Meisterteam von Borussia Dortmund, oben von links: Maurice Brands, Leart Tahiri, Bekir El-Zein, Dominik Wasilewski, Enes Occakaya, Colin Kleine-Bekel, Tekin Gencoglu, Youssef Amyn, Leon Mamedov, mitte von links: Trainer Karsten Gorges, Co-Trainer Andreas Bona, Betreuer Wolfgang Köhler, Robert Auhan, Dennis Lütke-Frie, Chrysanth Mallek, Kenson Bauer, Alvin Weber, Torwarttrainer Alexander Kuschmann, Matthias Röben, Physiotherapeut Alexander Kristiment, unten von links: Lion Semic, Göktan Gürpüz, Levin Müller, Matthias Kuscha, Max Dieckerhoff, Erik Peters, Emircan Temel, Tim Zimpel.

Starke 21 Siege, vier Unentschieden und eine Niederlage, so lautet die bemerkenswerte Bilanz des alten und neuen Meisters der C-Junioren Regionalliga West. Bereits am 1. Spieltag übernahm die Mannschaft von Borussia Dortmund die Tabellenführung und gab diese während der gesamten Saison zweimal ab. Die Mannschaft von Trainer Karsten Gorges errang wieder sehr souverän mit 67 Punkten und 96:28-Toren den Titel vor Bayer 04 Leverkusen (61 Pkt.) und dem FC Schalke 04. Dahinter belegte DSC Arminia Bielefeld den vierten Platz. Für den Dortmunder Nachwuchs war dies die 3. Meisterschaft in Serie.

Spannend ging es im Kampf um den Klassenerhalt zu. Es zeichnete sich zwar schon sehr früh ab, dass die Aufsteiger SG Unterrath 12/24 und Viktoria Köln wieder aus der Regionalliga absteigen müssen. Lange sah es so aus, dass auch der SC Paderborn den Abstieg nicht verhindern kann. Das Team lag zwischenzeitlich abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Mit Beginn der Rückrunde steigerte sich die Mannschaft dann und verlies am vorletzten Spieltag die Abstiegsränge, so das auch der dritte Aufsteiger, der FC Iserlohn, wieder aus der Liga abgestiegen ist.

In der Saison 2017/2018 gab es insgesamt 402 (Vorsaison 364) Gelbe Karten und 11 Rote Karten (Vorsaison 8), sowie 29 Zeitstrafen (Vorsaison 34). Die fairsten Mannschaften stellten Meister Borussia Dortmund und Absteiger Viktoria Köln, die jeweils 21 Gelbe Karten erhielten. Dass in der Liga offensiver Fußball gezeigt wird, belegt auch die Tatsache, dass insgesamt 696 Tore erzielt wurden, dies ist ein Schnitt von 3,8 Toren pro Spiel.

WDFV

Spielberechtigungen Regionalliga West