Westdeutscher Fussballverband e.V.
Ehrenamt 20.08.2019

Club 100-Mitglied Dirk Gruhs: "Wichtig, ein Ehrenamt auszuüben“

Jetzt für den DFB-Ehrenamtspreis 2019 bewerben

Fast 20 Jahre ehrenamtlich tätig: "Club 100"-Mitglied: Dirk Gruhs. (Foto: © privat)
Fast 20 Jahre ehrenamtlich tätig: "Club 100"-Mitglied: Dirk Gruhs. (Foto: © privat)

Mehr Engagement für den TuS geht nicht. Das sagt der DJK TuS Essen-Holsterhausen über den Jugendgeschäftsführer Dirk Gruhs. Seit 2000 engagiert sich der Familienvater ehrenamtlich für den Verein. Der DFB und der Fußballverband Niederrhein zeichneten ihn für sein Engagement mit dem DFB-Ehrenamtspreis aus. Zusätzlich ist er seither Mitglied in dem "Club 100" des DFB.

Gruhs selbst spielte nie aktiv Fußball. Seine Leidenschaft war eine andere – der Basketball. Als sein Sohn in der F-Jugend des DJK TuS Essen-Holsterhausen mit dem Fußballspielen beginnt, kommt bei Gruhs unverhofft doch der Ball ins Rollen. Als ein Co-Trainer für das Team seines Sohnes gesucht wird, meldet er sich freiwillig. Damit nicht genug. Als auch sein jüngerer Sohn mit dem Kicken bei der TuS beginnt, übernimmt er gleich eine zweite Mannschaft, allerdings federführend als Trainer. "So bin ich da reingerutscht. Mit meinen Kindern hat alles angefangen", erinnert sich der Familienvater.

Die komplette Geschichte über das Engagement von Dirk Gruhs lesen Sie hier auf der DFB-Homepage.

Auch in diesem Jahr suchen der DFB und seine Landesverbände nach Kandidaten für den DFB-Ehrenamtspreis 2019 sowie für die Auszeichnung Fußballhelden - Aktion junges Ehrenamt. Zu den Bewerbungsunterlagen geht es hier. Das ausgefüllte Bewerbungsformular muss entweder zu Händen des zuständigen Kreisehrenamtsbeauftragten oder an aktion-ehrenamt@dfb.de geschickt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, für die "Fußballhelden" eine Online-Bewerbung auszufüllen.

Quelle: DFB

Alles zum DFB-Ehrenamtspreis

Spielberechtigungen Regionalliga West