Westdeutscher Fussballverband e.V.
Service 13.01.2022

Coronaschutzverordnung: Das gilt jetzt für den Sport in NRW

Orientierungshilfe des LSB

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalens (NRW) hat eine neue Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) veröffentlicht. Die Verordnung ist ab Donnerstag, 13. Januar gültig. Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB NRW) hat eine Orientierungshilfe zum Sportbetrieb verfasst und die wichtigsten Regelungen für den Vereins- und Breitensport zusammengefasst.

Die neue Corona-Schutzverordnung tritt am 13. Januar in Kraft und enthält unter anderem folgende Regelungen im Sinne des Vereinssports:

  • Keine Testnotwendigkeit für geboosterte Personen bei 2G+
  • Bis zum 16. Geburtstag kein Immunisierungs- und Testnachweis bei 2G und 2G+
  • Zulassung von Zuschauer*innen auch bei überregionalen Sportveranstaltungen
  • Stehplatznutzung für Zuschauer*innen möglich, wenn es keine Sitzplätze gibt
  • Beaufsichtigte Selbsttest (Vor-Ort-Test) in Sportvereinen durchgängig möglich

Details zu den genannten Punkten und eine tabellarische Übersicht finden sie hier direkt in der Orientierungshilfe des LSB NRW.

Quelle: LSB NRW

Spielberechtigungen Regionalliga West